Bei einem Transfer durch Peking macht Hainan sehr viel richtig. Von privatem Bus, bis Begleitung über Lounge bekommt man ein sehr schönes Paket …

Ich war also unterwegs von Prag über Peking nach Shanghai. Den Flug hatte ich mit einem super Preis gebucht und schon bereits auf der Tour von Prag nach Peking war Hainan sehr sexy und sehr 5-Star Airline (Hainan A330 Business Prag (PRG) – Peking (PEK)).

In Peking sollte es beim Transfer dann noch besser werden. Zunächst hat mich mal ein privater “VIP” Bus zum Terminal gefahren. Für Premium Passagiere in China sehr gängig und Hainan hat sich da auch nicht lumpen lassen. Dort haben bereits persönliche Begleitungen der Business Passagiere gewartet. Eine ganze Armee Mitarbeiter ist da aufmarschiert, um die Business Gäste zum nächsten Flug zu führen.

Prinzipiell bin ich räumlich und zeitlich orientiert. Ich finde mich in einem Airport zurecht, aber so eine Begleitung ist schon irgendwie bequem. Man trottet da seiner abgestellten Lady nach und ist irgendwie von der Airline behütet. Man muss nicht nachdenken und ich finde das sehr entspannend.

Leider hat Peking Airport keinen Fast Track für die Premium Passagiere bei der Passkontrolle. Man muss ja beim ersten Punkt des Auftreffens in China einreisen. Die Schlange war lang. Die Lady vom Transfer Service durfte nicht helfen und ich hätte mich eigentlich anstellen müssen. Die Gefahr, meinen Anschlussflug zu verpassen war aber aufgrund einer Verspätung der Maschine aus Prag virulent.

China ist eigentlich ein wenig wie Österreich. Alles ist verboten, aber es gibt immer einen Ausweg und ein Schlupfloch. Ich habe mir einen Beamten bei der Passkontrolle der Diplomaten und Crew geschnappt und ihm mein Problem meines verspäteten Fluges erklärt. Der hat mich vorgelassen und ich war durch die Kontrolle. Eine österreichische Lösung in China, wie geil war das denn.

Die  Lady vom Transfers Service war ein wenig überrascht, sie hat wahrscheinlich mit einer längeren Wartezeit gerechnet, aber es ging sofort weiter zum Transfer Desk. Dort hatte man meinen Boarding Pass schon vorbereitet und ich war schon auf dem Weg zum Anschlussflug nach Shanghai.

Die Transfer Lounge ist sich leider nicht ausgegangen. Dafür war der Umstieg zu knapp.

Fazit: Hainan liefert da First Class Service in einer Business. Das hat mir schon sehr gut gefallen.