Hyatt verschlechtert die Storno Bedingungen für die stornierbaren Buchungen …

Ein eher negativer Trend setzt sich gerade durch. Die Hotelmarken verschlechtern durch die Reihen ihre Storno Bedingungen für die stornierbaren Rates (z. B. ACHTUNG: Neue SPG und Marriott Cancellation Policy oder Neue weltweite Cancellation Policy bei IHG (mit Ausnahmen!)).

Hyatt macht da jetzt auch mit. Ab 01.01.2018 gilt:

“This new default cancellation policy requires guests to cancel their reservations at least 48 hours in advance to avoid a cancellation fee.”

Statuskunden sind von dieser Regelung ausgenommen:

“Beginning with reservations made or changed on January 1, 2018, World of Hyatt Explorist, Globalist or Lifetime Globalist members will be able to cancel up to 24 hours before arrival when the hotel’s cancellation policy is 48 hours. This relaxed criteria will apply to all hotels excluding Hyatt Residence Club resorts, Miraval resorts and M life resort destinations and excludes pre-paid and non-refundable rates. It will also not apply when a hotel’s cancellation policy exceeds 48 hours.”

Zur Presseaussendung: HYATT TO REVISE MINIMUM CANCELLATION POLICY, OFFER RELAXED CRITERIA FOR MOST FREQUENT GUESTS

Leider ist das keine schöne Entwicklung. Gerade stornierbare Rates sollten sich ja durch eine gewisse Flexibilität auszeichnen. Deswegen zahlt man ja dafür auch mehr.