Das beste AIRPORT Hotel?

Es gibt Hotels in Airports und an Airports. Hotels in Airports (Transit Hotels) können natürlich aufgrund der Lage nicht so viel liefern. Das wollen sie aber auch nicht. Man soll ein wenig Ruhe finden können. Eher sind sie Stundenhotels für einen anderen Zweck. Hotels an Airports möchten schon ein echtes Hotel sein. Sie sind aber so eine Sache. Meistens sind sie nicht wirklich berauschend. Die Zweckmäßigkeit steht im Vordergrund, somit auch nicht so mein Fall. Ich mag es eher opulent oder stylish. Ich ziehe eine lange Anreise in eine Stadt einem Aufenthalt an einem Flughafen vor. In einem Hotel in einer Stadt kann man rausgehen und wenn man nicht schlafen kann ist man nicht in einem Zimmer gefangen, denn was kann man wirklich an einem Flughafen machen?

Es gibt sehr gute Airport Hotels. Das Le Meridien am Airport Cairo (Review) hat mir super gefallen. In der dreckigen und lauten Stadt Cairo erwartet man eigentlich nicht, dass eines der besten Hotels am Flughafen steht. Auch in Dallas steht laut Tripadvisor das beste Hotel der Stadt am Airport. Das Grand Hyatt DFW (Review) ist der Favorit bei diesem Bewertungsportal. Auch mir hat das Grand Hyatt DFW sehr gut gefallen. Beide Hotels würde ich sofort wieder buchen.

Das absurdeste aber beste Airport Hotel ist jedoch das Sheraton Full Moon Resort auf den Malediven. Das Sheraton will zwar kein Flughafen Hotel sein, ist es aber. Die Lage des Flughafens auf Male ist ja sehr speziell. Der Flughafen nimmt eine eigene Insel ein, es haben ein paar Flugzeuge Platz und es gibt ein kleines Flughafengebäude. Das war’s. Jetzt muss man sich aber schon die Art des Tourismus auf den Malediven vorstellen. Sehr viele Menschen geben in sehr teuren Hotels sehr viel Geld aus. Bei einer Reise auf den Malediven ist man aber immer auch sehr wetterabhängig. Wenn gerade ein Tropensturm über die Inseln fegt, dann kann ein Transfer in ein weit entferntes Resort schwierig werden. Die Inlandsflüge sind auch oft mit der Ankunft der internationalen Flüge nicht vollkommen synchronisiert (können sie natürlich auch nicht sein). Man verbringt dann mitunter sicherheitshalber eine Nacht auf Male in einem Hotel mit oft fragwürdiger Qualität.

Vielen ist aber die Lage des Sheraton Full Moon Resorts nicht klar. Es ist zwei Kilometer von der Flughafeninsel entfernt. Beim Landeanflug fliegt man über das Sheraton Full Moon Resort. Eigentlich ist das ein Flughafenhotel. Es bietet auch einen 24Stunden Shuttle mit dem Speed Boot zum Flughafen und die Fahrt dauert nur einige Minuten. Vielleicht möchte man das gar nicht so bewerben, da viele Gäste ja wahrscheinlich ruhige einsame Inseln auf den Malediven bereisen wollen. Das Sheraton ist aber definitiv keine ruhige Insel. Man sieht sogar auf die Hauptinsel Male rüber und man sieht den ganzen Tag die Flugzeuge landen und starten.

Dieses Flughafenhotel ist nicht ganz günstig, auch der Transfer kostet nicht einige Dollar, aber wenn man schon auf die Malediven fliegt, dann sollte das alles Stil haben. Man kann nicht ins Park Hyatt (Review) fliegen und dann bei der Anreise in einer Pension in Male schlafen. Das Sheraton Full Moon ist ein sehr großes und gut ausgestattetes Resort gleich neben dem Flughafen. Meine Ocean Villa hat gut gefallen. Nach einem Flug ein Bad im Meer zu nehmen und mit Stachelrochen zu beobachten hat etwas.

Mein Bericht über das Sheraton Full Moon Resort: Review

SheratonMaldives23

Review: Sama Sama Express (KLIA)

Ich vermeide jeden längeren Aufenthalt in Airports. Ich schlafe auch sehr ungern in einem Hotel am Airport. Wenn man durch den Jetlag mal aus dem Rhythmus ist, dann kann man am Airport wenig machen. Die Alternativen sind Fernseher oder Internet, beides nicht sehr berauschend. Also sogar für eine Nacht fahre ich in eine Stadt. Wenn ich dann nicht schlafen kann, dann kann man wenigstens rausgehen oder aus dem Fenster schauen. Am Airport ist es eher trostlos. Klar, manchmal ist ein Hotel am Airport vernünftig, aber ich bin jetzt kein großer Fan davon.

KLIA hat mich ein wenig gestreßt. Die Dame in der Thai Lounge hat mir den Zutritt verweigert, der Supervisor der Thai Lounge hat mich persönlich attackiert, die alternativen Lounges waren überfüllt. Irgendwo am Flughafen herumlungern wollte ich nicht. Ich denke jeder der viel reist, kennt den Zustand, wenn es auf einmal zu viele Menschen werden und man ein wenig Luft braucht. In einem Airport hinter der Sicherheit und Passkontrolle geht es aber schlecht mal nach draußen zu gehen und Luft zu schnappen. Mir ist eingefallen, irgendwann habe ich über das Airport Hotel am KLIA gelesen und ich habe mich sogar erinnert, wo die Lage war. Obwohl ich noch nie dort war. Nachdem ich dem Sama Sama Express ein wenig näher gekommen bin, gab es auch Hinweisschilder und der Weg wurde klarer.

Der Check-in war irgendwie absurd. Ich habe gefragt, ob man ein Zimmer für einige Stunden hätte. Der Herr meinte, man würde nur Zimmer ab 6 Stunden buchen können. Darauf ich: Aber man wird ja auch früher aus-checken können. Auf das haben wir uns auch dann geeinigt und nach der Bezahlung mit meiner Kreditkarte gab es die Keycard. Jede weitere Erklärung des Hotels hat gefehlt, man hat nur einen Weckruf angeboten. Ich wollte eigentlich nicht schlafen, vielleicht eine Dusche nehmen und ein wenig in Ruhe im Internet surfen.

Das Zimmer war ehrlich gesagt klein. Ich habe es mir aber schlimmer vorgestellt. Es war sauber, Wifi hat sehr schnell funktioniert, das Bett war ok, ein klassisches Holiday Inn Express Zimmer.

Mehr gibt es über das Hotel nicht zu berichten, da es eigentlich nur Zimmer hat. Es gibt zwar scheinbar eine Lounge, aber man sie mir nicht erklärt und auch nicht angeboten. Was das jetzt genau ist, ist mir nicht klar geworden.

Das war sicher nicht das beste Hotel in einem Airport, aber prinzipiell hat Preis und Leistung gepasst. Wenn ich jetzt mal eine längere Verbindung an einem Airport habe und es ein Hotel im Airport gibt, werde ich es mir wahrscheinlich ansehen. Es ist schon viel bequemer als eine Lounge …

SamaSamaExpress1 (more…)