Review: Four Points by Sheraton Bozen

Es gibt SPG Sweet Spots auch in Europa. Mit 2 000 Punkten und 35 USD ist man mit dabei. Der Preis kann in der Saison aufgrund mangelnder Hotels in Südtirol und Bozen relativ steil werden, da ist Cash&Points das Mittel der Wahl.

Mein letzter Aufenthalt war eigentlich ganz ok. Die Suite damals sehr nett (Review). Der Check-in jetzt sehr eisgekühlt und unfreundlich. Upgrade gab es keines, Suite war keine verfügbar. Kein schöner Check-in, sehr verbesserungsfähig. Klar, es ist nur ein Four Points, aber auch eine Supermarkt Verkäuferin ist höflich und freundlich.

Das Zimmer war sehr ernüchternd. Sehr abgewohnt und nicht ganz sauber. Die Klimaanlage hat vor sich hingerattert, aber eine ordentliche Temperatur nicht geschafft (es war zu heiß). Die Suiten waren eigentlich immer ganz ok, das Zimmer war es definitiv nicht wirklich. Sicher geht es noch schlimmer, aber da wäre ich dann ausgezogen.

Es gibt einen Pool. Das Hotel liegt in einem Vorort von Bozen neben dem Messezentrum. Gegenüber ist ein Einkaufszentrum.

Die hohe Temperatur hat mir dann eine schlaflose Nacht gebracht. Einen Umzug habe ich nicht in Betracht gezogen, weil schon der Check-in unmöglich war. Auf das Frühstück habe ich dann wegen meiner schlechten Laune aufgrund einer schlaflosen Nacht verzichtet. Echt faszinierend wie ein Hotel sich so verändern kann.

Fazit: Eine schlaflose Nacht ist vermeidbar …

FourPointsBozen1 (more…)

Review: Four Points by Sheraton Kecskemet

Dieses Four Points ist ein Hammer. Es ist ein klassischer Sweet Spot des SPG Programms, man verlangt 2 000 Punkte pro Nacht. Für ein Hotel in Europa außergewöhnlich. Weil meine SPG 50Nächte Upgrades gerade verfallen habe ich auf diese 2 000 Punkte Nacht ein Suite Upgrade draufgelegt. Absurd, aber was soll ich mit diesen Upgrades machen. Für mich ist heuer klar: Ich werde nicht mehr SPG Platinum 50NIGHTS und ich werde mich 2016 auf eine neue Marke konzentrieren. Hilton Diamond ich komme … Na ob die sich freuen, bin ich mir nicht so ganz sicher.

Der Check-in war super freundlich. Die Dame war neu und wurde angeleitet, aber sie hat eigentlich alles richtig gemacht.

Diese Suite im Four Points kannte ich bereits. Es sind zwei Zimmer mit einem modernen neuen Design, sehr sauber und wirklich schön eingerichtet. Wenn alle Four Points weltweit so aussehen würden, wäre ich der größte Fan der Marke. Dieses Hotel ist aber schon eher eine Ausnahme, es würde auch locker als echtes Sheraton oder Westin durchgehen.

Die Hardware des Hotels ist wirklich gut. Es gibt einen großen Pool in der obersten Etage, dazu einen Spa und ein Fitnesscenter. So viel Angebot haben viele andere SPG Hotels gar nicht, das dann in einem Four Points zu finden ist schon sehr nett.

Das Frühstück am nächsten Morgen hat dann gar nicht so in den ausgezeichneten Eindruck gepasst. Da hat man schon gemerkt, in einem Four Points zu sein. Im Vergleich zum Four Points Ljubljana (Review) aber noch immer hervorragend. Man muss halt schon wissen, in Osteuropa bekommt man sogar in 3Stern Hotels oft ein gutes Frühstück.

Fazit: Immer wieder gerne. Ein echt tolles Hotel, leider ist die Stadt Kecskemet nicht so wirklich interessant.

FourPointsKecskemet1 (more…)

Review: Four Points by Sheraton LJUBLJANA

Ich schreibe immer lieber gute Hotel Reviews, da ein schlechter Review auch irgendwie eine unangenehme Erfahrung für mich darstellt. Und wer hat gern negative Erlebnisse?

Das Four Points by Sheraton Ljubljana zählt zu den Sweet Spots im SPG Programm. Am Wochenende ist man mit 2 000 Punkten und 35 USD in diesem Kategorie 2 Hotel dabei. Einige Tage vor der Anreise hat sich in der SPG App ein Upgrade in eine Junior Suite gezeigt, alles hat also gut ausgesehen.

Der Check-in war dann ein wenig seltsam und es sollte leider so weiter gehen. Der Mitarbeiter meinte, das Hotel sei ausgebucht und es würde nur mehr ein Standard Zimmer geben. Klar, SPG Platinum meint das beste verfügbare Zimmer, aber es ist derzeit schon üblich, den Top-Tier-Kunden bereits im Vorhinein bessere Zimmer zuzuweisen. Und ich übernachte 50 Nächte im Jahr bei SPG. Es kann eigentlich nicht sein, einem SPG Platinum in ein Standard Zimmer zu geben. Ausnahmen gibt es wie Messen oder Großveranstaltungen, aber in Ljubljana war kein spezielles Event angesagt. Ich habe nach dem Manager gefragt, das hat wiederum ein längeres Telefonat zur Folge gehabt und es gab dann in einem doch ausgebuchten Hotel ein Upgrade in eine Suite. Naja, wieder einmal. In einem vollen Hotel, in dem nur Standard Zimmer verfügbar sind, hat es dann um Mitternacht eine schnelle Abreise gegeben und eine Suite ist frei geworden. Am nächsten Tag sollte ich mich erkundigen, ob ich auch für die zweite Nacht in der Suite bleiben könnte.

Die Suite war ok. Ich fand das klare Design sehr ansprechend. Auf die Details hat man jedoch nicht wirklich geachtet. Es gab zuwenig Handtücher, nur ein Paar Slipper, im Badezimmer waren Fußabdrücke und Haare am Boden. Für eine Executive Suite alles ein wenig basic, aber es war spät und eine erneute Diskussion wollte ich mir nicht geben.

Das Frühstück am nächsten Morgen war nicht gut. Das Restaurant war mit Schülern, einem Football Team und Cheerleadern gefüllt. Die hatten natürlich Hunger, der Service kam nicht nach. Das Angebot selbst sehr eingeschränkt. Ein entbehrliches Erlebnis und hat mich stark an eine Jugendherberge erinnert. Ein negatives Highlight in einem Starwood Hotel.

Überhaupt hat das Hotel mit den vielen Jugendlichen den Eindruck eines Hostel gemacht. Man ist am Gang am Boden gesessen oder hat im Flur Fußball gespielt. Und an der Rezeption hat man mir mitgeteilt ich müsste in ein Standard Zimmer umziehen. Ok, wahrscheinlich haben die vielen Jugendlichen alle einen höheren SPG Status gehabt. Und natürlich waren in dem ausgebuchten Hotel online die Suiten verfügbar.

Ich habe den Aufenthalt abgebrochen und das Hotel gewechselt. Im Westin Zagreb habe ich mich dann aus meiner Suite (Review) bei SPG beschwert. Vor allem hat mich die Verfügbarkeit einer Suite für diesen Tag sehr geärgert. Eigentlich müsste ich sagen, ich habe mich versucht zu beschweren. Die ganze Geschichte zu meiner sehr missglückten Beschwerde dort: SPG meint ich sei ein LÜGNER Vielleicht ist der Titel ein wenig hart, aber wenn ich die Gültigkeit eines Screenshots beweisen muss, dann finde ich das schon ein wenig eigenwillig. Letztlich hat es 6 000 Punkte Kompensation gegeben, man hat zugegeben, das alles nicht so gut gelaufen ist.

Wer mit dem Four Points in Ljubljana ein Hotel in der Stadt gebucht zu haben glaubt irrt. Das Hotel ist ein Autobahn Hotel in einem Wald. In der Nähe gibt es ein Einrichtungshaus, um dorthin zu gelangen müsste man jedoch die Autobahn queren.

Fazit: Ich bin nicht so begeistert!

FourPointsLjubljana1 (more…)

Review: Four Points by Sheraton Kecskemet

Spannend sind Hotelprogramme dann, wenn Hotels zwar einen angemessenen Preis verlangen, sich jedoch in der Punktetabelle nicht in der entsprechenden Zeile wiederfinden. Sprich, das Four Points Kecskemet verlangt ein bißchen weniger als 100 Euro, ist aber ein SPG Kategorie 1 Hotel und gibt es damit am Wochenende um 2000 Punkte. Sonst ist man mit 3000 SPG Points dabei.

Ich bin sehr spät angereist. Ich bin schon froh, wenn Mitarbeiter der Rezeption nach 00:00 nicht am Boden schlafen und man sie nicht aufwecken muss. Aber der Check-in war im Four Points durchaus freundlich und in Ordnung. Es gab ein Upgrade in eine Suite, Punkte und Internet. Also den ganze SPG Platinum Plunder.

In dieser Suite war ich kurz nach Eröffnung des Hotels (Review) und mein damalig guter Eindruck hat sich dieses Mal wiederholt. Die Suite war in einem ausgezeichneten Zustand. Ich liebe Süßigkeiten, die auf mich warten. Der ganze Wein, den viele Hotels als Willkommensgeschenk anbieten kann mir ja gestohlen bleiben. Ich glaube ja viele Hotels geben immer nur Wein als Präsent her, weil sie wissen, dass die meisten Gäste den Wein nicht trinken. Würde ich alle Weinflaschen in Hotelzimmern trinken, würde ich bereits schwerer Alkoholiker sein. Also bitte, mehr Schokolade …

Für das Hotel spricht die gute Hardware. Es gibt ein Fitnesscenter und einen Hotelpool am Dach. Das Four Points selbst ist aber kein Stadthotel, sondern liegt in einer Einkaufscenter Gegend. Aber wer nach Kecskemet kommt, macht das mit einem Auto und kann auch in die Stadt fahren. Möchte man Dinge in Budapest erledigen, liegt es dafür bereits ein wenig zu weit entfernt.

Fazit: In dieser Gegend das Top Hotel.

FourPointsKecskemet1 (more…)

Review: Four Points by Sheraton Bozen Bolzano

Das Four Points Bozen in Bolzano ist eines der Sweet Spots bei SPG in Europa. Die billigsten SPG Hotels in Europa bewegen sich meist um die 100 Euro. 2000 oder 3000 Punkte am Wochenende sind dann eine extrem gute Möglichkeit SPG Punkte zu verwenden. Das Four Points habe ich mit 2000 Punkten und 35 USD (= Cash&Points) reserviert. Suite Upgrade (SPG Platinum 50 nights) habe ich keines draufgelegt und habe es darauf ankommen lassen ein Upgrade zu bekommen.

Der Check-in war freundlich. Es gab als Platinum Upgrade eine Tyrolean Suite, die beste verfügbare Suite bei SPG.

Die Suite war sehr gut, sehr sauber und ein schöner großer heller Raum. Was mich schon immer wieder irritiert sind Hotels, die in einem komplett neu errichteten Komplex Tiroler Landhausmöbel hineinstellen. Eigentlich ist das ganze Haus modern gehalten und auch die meisten Zimmer und Suiten. Diese Suite hatte eben diesen besonderen Stil. Es gibt Hotels da passt das sehr gut, wie beim goldenen Hirsch in Salzburg (Review), aber im Hochhaus Westin München bayrische Zimmer zu verbauen, finde ich zu steil. Aber man möge mich nicht falsch verstehen, diese Suite war sehr in Ordnung.

Die Lage des Hotels ist ein wenig außerhalb der Stadt. Man hat aber gleich ein Einkaufszentrum dort und keiner wird nach Bozen ohne Auto kommen.

Überhaupt einen Pool zu besitzen, dafür bekommt das Four Points ein Plus. Er ist zwar nicht riesig, aber ein Pool gehört schon in ein Hotel.

Fazit: Kein Luxushotel, eben ein Four Points, aber ein ganz gutes Hotel.

FourPointsBozen1 (more…)

Four Points by Sheraton Kecskemet

Neue Hotels sollte man einige Zeit meiden. Es kann nämlich holprig werden. Dieser Regel zum Trotz habe ich dennoch das Four Points in der Stadt mit dem unaussprechbaren Namen Kecskemet besucht.

Der Check-in war super freundlich, es gab ein Upgrade in eine Suite, dazu kostenloses Internet, 250 Punkte und das Frühstück. SPG hat im Vergleich zur Situation vor einigen Jahren die Platinum Benefits in der Kette durchgesetzt und das macht das Programm jetzt sehr interessant.

Die Suite war neu, trotzdem in einem perfekten Zustand. Eine sehr moderne Einrichtung und eine gute Materialwahl machen das Ganze sehr wertig.

Das Frühstück war gut. Ein wenig seltsam war, dass man einen Espresso aus der echten Kaffeemaschine an drei Tagen kostenlos angeboten hat, am letzten Tag aber verrechnet hat. Wegen 1,5 Euro fange ich aber nicht zu streiten an, aber auch Ungarn ist ein Land mit Kaffeehauskultur und ein echter Kaffee zum Frühstück sollte kein Problem sein.

Fazit: Ein tolles Four Points, das besser als viele Sheratons ist.

FourPointsKecskemet1 (more…)