Review: Sheraton Lake Como

Den Comer See wollte ich mir immer schon ansehen. Der Fußabdruck internationaler Hotels ist dort jedoch eher bescheiden. Man findet wahrscheinlich 1000 3Stern Quartiere an der leicht ;DDD befahrenen Uferstraße, aber sonst gibt es da nicht viel. Der Sheraton am Lake Como ist ein älteres Hotel, das neu renoviert jetzt ein Sheraton geworden ist. Die Reviews waren ein wenig gemischt und ich hatte doch ein bißchen Angst. Unbegründet hat sich herausgestellt. Ich habe natürlich klarerweise eine SPG Best Rate gemacht. Das funktioniert ja recht gut (SPG Best Rate Guarantee – NOTE: 1) und um sicher eine Suite zu bekommen wurde noch dazu ein Suite Upgrade (SPG Platinum 50 nights) auf die Reservierung gelegt.

Der Check-in war höflich. Es gab mein Upgrade in eine Suite. So ganz ist man sich über SPG Platinum noch nicht sicher, aber man war wirklich sehr bemüht. Es gab Club Zugang, flottes Internet, freies Parken und noch das Frühstück im Restaurant.

Die Suite war wirklich nett, neu renoviert, sehr modern, klar eingerichtet und absolut sauber. Es haben schon Prosecco und Süßigkeiten gewartet. So macht SPG Spaß!

Der wirkliche Vorteil des Sheraton am Comer See ist seine Distanz zur Uferstraße. Das muß man vielleicht erklären. Am Comer See gibt es ein dauerndes Verkehrschaos. Um den See führt eine extrem stark befahrene Straße und ganz viele Hotels liegen eben dicht an dieser Straße. Das Sheraton auch, aber hat davor einen kleinen Park und die Autos fahren deswegen nicht gleich durchs Zimmer.

Auch gut gefallen hat der wirklich schöne Garten und der moderne Pool. Den meisten Hotels am Comer See fehlen aufgrund mangelnden Platzes Pools, das Sheraton hat sich einen Pool in den großen Garten gestellt. An diesem Pool zu relaxen macht wirklich Spaß.

Die Lage des Hotels muss man sich schon vorher ansehen. Ohne Auto ist man eigentlich verloren. Man kann schon nach Como zu Fuß gehen, dieser Spaziergang am See in die Innenstadt ist auch wunderschön, aber es ist schon eine weite Strecke.

Die Club Lounge ist wie das ganze Hotel neu renoviert. Die Lounge ist auch schön, aber leider bietet man kulinarisch nicht sehr viel. Evening Spread und Frühstück fand ich eher unterdurchschnittlich. Eine Instant-Kaffeemaschine in Italien hat mich wirklich geärgert. Vor allem auch auf dem Hintergrund des doch eher stolzen Preises des Hotels. In der Umgebung gibt es 50 Pizzerien in denen ich um 7 Euro eine gutes Essen bekomme. Und es gibt auch 50 Bars in denen ich um ein paar Euro einen echten Espresso bestellen kann. Warum das Hotel da nicht mit kann verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Echt schlecht war das Frühstück im Restaurant. Mir ist schon klar: Italiener und Frühstück, das sind nicht die besten Freunde. Ein dunkler Frühstücksraum, ein abgerupftes Buffet, schlechter Kaffee und nicht-abgeräumte Tische. Das muss auch in Italien nicht sein, das darf in dieser Preisklasse aber überhaupt nicht passieren.

Für das Hotel spricht die Hardware. Man kann von der Tiefgarage ins Zimmer fahren. Man hat ein Fitnesscenter. Das Internet war flott und problemlos. Für das Hotel spricht sicher auch das freundliche und motivierte Personal.

Fazit: Letztlich hat es mir gut gefallen. Das Haus wurde wirklich schön renoviert. Die Suite war toll. An Frühstück und der Club Lounge muss das Hotel noch arbeiten. Ich würde das Sheraton aber sofort wieder buchen.

SheratonComo1 (more…)