Dinersclub Lounge Zutritt Basics

Disclaimer: Ich verkaufe keine Kreditkarten. Ich habe keine Werbung in den Links. Und ja, die Kreditkartenwerbung auf anderen Pages finde ich auch müßig.

Aber dennoch, es gibt eine wirklich coole Kreditkarte im deutschsprachigen Raum. Gerade für Vielreisende ist sie sehr interessant. Ein kurze Story, warum das so ist. Ich bin also von Langkawi nach Kuala Lumpur geflogen. Malaysia Airlines hat keine Lounge auf diesem Flughafen. Oneworld auch nicht. Star Alliance auch nicht. Aber mit meiner Dinersclub Karte gab es Zutritt zur Plaza Premium Lounge. Die Lounge war jetzt nicht wirklich spektakulär. Ein düsterer Raum zwischen Kontrolle der Boardingpässe und der Sicherheit. Aber es gab dort Internet, Strom für den Laptop, Getränke, Snacks und saubere Toiletten. Im Vergleich zum restlichen Flughafen auf Langkawi also ein himmlischer Bereich. Langkawi erlebt gerade einen Luxus-Tourismus Boom, aber es gibt nur eine Airport Lounge, in die man jedoch nur mit der Dinersclub Karte oder Priority Pass kommt. Alle 10 Minuten wurde eine Vielfliegerkarte beim Schalter dieser Lounge vorgezeigt, aber nein, nur mit Kreditkarte hat man Zutritt bekommen.

Die Dinersclub Lounges haben unterschiedliche Qualität und sind oft nicht mit den Flagship Lounges der großen Airlines zu vergleichen. Mitunter sind die Dinersclub Lounges aber besser als die Lounges großer Airlines. Es kommt also immer auf die Lounge an.

Dinersclub hat eine eigene Suchseite: Dinersclublounges.com

Es gibt auch Apps zur Suche auf der internationalen Seite: Dinersclub.com

Vor einiger Zeit hat man die Anzahl der Lounge Besuche limitiert. Derzeit gilt die Regel: 12 kostenlose Lounge Besuche bei einem Jahresumsatz von 3 600 Euro (Zusatzkarten werden auf die Hauptkarte zusammengerechnet).

Für Österreich und Deutschland gibt es verschiedene Produkte. Die deutsche Dinersclub Karten werden auch über die österreichische Niederlassung betreut. Alle Dinersclub Karten Gold, Classic, Golf, Co-Brand usw. haben jedoch das Lounge Paket, sie unterscheiden sich nur durch die Zusatzleistungen.

Österreich

Classic Card: 70 Euro Jahresgebühr

Gold Card: 80 Euro Jahresgebühr (mit Zusatzleistungen)

Golf Card: 80 Euro Jahresgebühr (mit Zusatzleistungen)

Ganz viele Co-Brand Karten

Genaue Infos unter Dinersclub.at

Deutschland

Classic Card: 70 Euro Jahresgebühr

Golf Card: 90 Euro Jahresgebühr (mit Zusatzleistungen)

Genaue Infos unter Dinersclub.de

Kostenlose Dinersclub Karte

In Österreich ist diese Kreditkarte bereits ein Klassiker, aber in Deutschland teilweise unbekannt. Die Co-Brand Karte von Wein&Co wird kostenlos ausgegeben. Man muss sie nur benutzen und bei einem Jahresumsatz von 3 600 Euro bekommt man 12 kostenlose Lounge Besuche.

Infos zur Wein&Co Karte: Dinersclub Vinokarte

Mehr Infos auf dem Antragsformular: Antrag zur Vinokarte (PDF)

PlatinumLoungeBudapest3

Österreichische Dinersclub Karte kostenlos

Bei Wein und Co wird bei der Kundenkarte eine Dinersclub-Funktion kostenlos angeboten. Es ist eine vollwertige Dinersclub Karte mit Lounge Zutritten und Versicherungen. Die Diners wird zwar nicht überall genommen, aber gratis Versicherungen und Lounge Zutritt ist ganz nett. Der einzige Nachteil der Karte ist, dass man die Dinersclub Rewards Punkte nur in Wein und Co Gutscheinen einlösen kann.

Hier der Link zur gratis Dinersclub Karte:
Gratis Dinersclub Karte Anmeldung