Review: Grand Hotel KEMPINSKI HIGH TATRAS

Vor Jahren standen am wunderschönen Strebske Pleso (ein Bergsee an den Hängen der Tatra) nur Ruinen. Das alte Grand Hotel hat man renoviert und ein Kempinski daraus gemacht. Dieses Hotel wollte ich mir schon sehr lange ansehen und jetzt hat es einmal geklappt. Natürlich habe ich mein Zimmer nicht normal gebucht, sondern mit einer Kempinski Best Rate. Ich kann einfach keine normale Zimmer mehr buchen …

Der Check-in war bereits großes Kino. In der wunderbaren Lobby gab es Klaviermusik und eine sehr nette Dame hat mich eingecheckt. Normalerweise mag ich keine Begleitung ins Zimmer, aber die Dame hat darauf bestanden und sie hatte Recht. Dieses Zimmer hätte ich nicht gefunden. Es ging also durch das ganze Hotel, ein Lift hinunter, ein anderer Lift hinauf und ganz am Ende des Hotels befand sich meine Herberge für eine Nacht.

Das Zimmer war ein Upgrade (aufgrund der Best Rate) in einen Tatra View Deluxe Room. Und dieses Zimmer war grandios. Ein Turmzimmer mit einer enormen Raumhöhe. Extrem sauber, perfekt ausgearbeitete Details (Fußbodenheizung im Bad, Magazine, Obst, riesige Minibar usw.), neu renoviert, enormes Panorama und sehr toll.

Und von einem Feature bin ich noch immer begeistert: Das Hotel liegt am Ende der Welt im Gebirge. Es gibt keinen Autoverkehr und die Temperaturen im Sommer sind frisch. D. h. man braucht keine Klimaanlage, man macht einfach das Fenster auf.

Wirklich begeistert hat mich auch der Spa und Pool Bereich. Am Pool konnte man mit der wunderbaren Aussicht auf das Tatra Gebirge schwimmen. Klar waren auch Kinder am Pool, aber es gibt einen eigenen Ruhebereich für Erwachsene und am Abend (bis 23:00!!!) ist der Pool nur für Erwachsene reserviert.

Das Hotel ist sehr kinderfreundlich. Es gibt eine Spielecke und Kinderbetreuung, aber aufgrund der Weitläufigkeit bekommt man von diesen Dingen eigentlich als Gast nichts mit. Und das ist wirklich eine Leistung: Auf der einen Seite familienfreundlich zu sein, aber es nicht ins Extrem zu treiben.

Das Frühstück am nächsten Morgen war gut. Eine kleine Kritik habe ich: Man könnte es in die verschiedenen Restaurants und Räume des Hotels aufteilen, dann ist es im Hauptrestaurant nicht so laut und hektisch. Aber das ist schon Jammern auf sehr hohem Niveau.

Und auch das hat man nicht überall: Immer trifft man auf nettes, freundliches und motiviertes Personal. Eigentlich heute schon eine Seltenheit.

Fazit: Das Hotel würde eindeutig als high-end Park Hyatt durchgehen. Ich sollte das Hotel gar nicht so loben, da es mein neues Lieblingshotel geworden ist und ein Geheimtipp bleiben sollte.

KempinskiHighTatras1 (more…)