Intercontinental Berchtesgaden

Schon seit Jahren hatte ich vor, dieses doch eher außergewöhnliche Interconti zu besuchen. Außergewöhnlich ist es, da es eines der wenigen Interconti Resorts in Europa ist und das einzige Kettenhotel mitten in den Alpen. Jetzt Anfang März war es soweit, ich buchte Freinächte, die ich bei der Sweet Dilemma Promotion gesammelt hatte. Ich kam um 18 Uhr in einem sehr leer wirkenden Hotel an. Der Check-in gestaltete sich als flott. Ich wußte bereits, dass ich auch bei diesem Reward Night Stay ein upgrade auf ein Studio Zimmer bekommen hatte, was eigentlich ganz ok ist. Schließlich steht einem ja laut den Geschäftsbedingungen bei Reward Nights kein upgrade zu. Der Rezeptionist teilte mir mit, dass alle anderen Royal Ambassador Benefits gelten würden (Minibar, freier Film, später Checkout …). Ich fragte noch nach einem Zimmer mit Kamin (davon hatte ich auf der Homepage gelesen), aber der Rezeptionist meinte, dass das Hotel ausgebucht sei. An diesem Freitag konnte ich das noch nicht erkennen, aber wirklich Samstag füllte sich das Haus.

Das Studio Zimmer war wirklich toll. Ich würde es mit seiner Größe von über 40 Quadratmetern und hoher Deckenhöhe eher als Junior Suite bezeichnen. Das Zimmer war neu renoviert, toll eingerichtet und sehr sehr bequem. Auf mich warteten die Royal Ambassador Geschenke: Kuchen, Kekse, Schokolade, freie Minibar und eine Flasche Wein. Ich ging nach einer anstrengenden Woche dann gleich schlafen. Am nächsten Tag weckte mich die Sonne mit der tollen Aussicht über die Berge. Mit den hohen Panoramafenstern hat das wirklich sehr gut ausgesehen. In den nächsten zwei Tagen habe ich mich der Spa-Wellness ergeben. Im Spa war es wirklich recht voll, aber am Abend und am Morgen war man eigentlich im Pool- und dem Sauna-Bereich alleine.

Die Reviews über dieses Hotel sind ja durchsetzt und es gibt auch immer wieder negative Berichte. Ich war deswegen ein wenig vorbereitet, doch auch etwas nicht so Positives zu erleben. Aber nein der ganze Stay war durchwegs positiv. Beim Checkout stellte sich jedoch heraus, dass dieses Hotel auch negative Seiten hat. Ich hatte mehrere Punkte auf meiner Rechnung, die ich sicher nicht konsumiert hatte und dazu hat man noch meine Reward Nights in Rechnung gestellt. Erst nach einiger Diskussion hatte man sich dann großzügig gezeigt und sie von der Rechnung genommen. Eines stößt mir heute noch bitter auf, man hat mir die Kursteuer für die Reward Nights berechnet und das wollte man partout nicht von der Rechnung nehmen und meinte, dass man das schon immer so mache. Ich hatte sogar die Passage bei den Terms and Agreements gezeigt, aber man meinte, dass eine Kurtaxe keine Taxe sei. Das widerspricht aber klar den Terms and Agreements von Priority Club. Jetzt schreibe ich gerade Mails mit Priority Club und bin auf den Ausgang der Geschichte schon recht neugierig.

Intercontinental Berchtesgaden 1 (more…)