Die AGB’s einer Hotelmarke reflektieren immer auch ein wenig die aktuellen Schwierigkeiten. In China muss man bei der Buchung einer Reward Night für eine dritte Person jetzt IHG kontaktieren …

IHG hat sich in China sehr stark engagiert. Die Chinesen dürften aber gleichzeitig IHG irgendwie zur Weißglut bringen. Nirgends auf der Welt haben es IHG Kunden so vehement geschafft IHG zu übervorteilen, dass IHG sich genötigt gesehen hat viele Accounts zu sperren.

In China hat es eigene Druckerein für die Weekend Voucher und Royal Ambassador Einladungs-Voucher gegeben. IHG arbeitet mit den Gutscheinen relativ offline. Die Royal Ambassador Einladungsgutscheine für Freund und Familie – die gab es mal früher – haben sie irgendwie nicht ordentlich zurückverfolgen können. Mir hat IHG auch mal zwei Einladungs-Voucher für Royal Ambassador geschickt. Die zwei Gutscheine habe ich natürlich weitergeschenkt und die wurden auch beide Royal Ambassador. War überhaupt kein Problem. In China hat man sich einfach die Royal Ambassador Gutscheine gedruckt und damit wurden ganze Landstriche Top-Tier Intercontinental Royal Ambassador. Oder auch die Weekend Voucher mit Stay one get one, hat man Paketweise bestellen können. Vielleicht gibt es die ja sogar noch.

Jetzt hat IHG scheinbar wieder ein neues Problem in China. Die Terms and Conditions wurden geändert. Macht man eine Buchung mit Punkten für eine dritte Partei (also Freunde oder Familie) muss man sich bei IHG melden und die Kontaktdetails angeben. Sonst wird die Nacht storniert:

“If a third party beneficiary (instead of the member himself/herself who made the relevant booking)intends to check in at any Greater China properties with a Reward Night, the member must call the IHG® Rewards Club Service Centre no less than 7 days before the Reward Night stay date. Member must provide specific personal details of such third party beneficiary as requested by IHG for its registration and validation purposes. To change any provided information, the member must follow the same procedure mentioned above. If the member fails to provide and/or change the requested information on time or the information provided is not correct for any reasons, the third party beneficiary will not be able to check in at the front desk and the relevant booking will be cancelled.The above requirement for third party beneficiary check-in applies to all Reward Night and Free Night earned through stays, points, promotions or other ways.”

Zu IHG: IHG® REWARDS CLUB GLOBAL MEMBERSHIP TERMS AND CONDITIONS

Ich schätze mal man hat Accounts geklaut und Stays mit den Punkten gemacht. Oder aber man hat für Freunde gebucht und dann die Nächte reklamiert, man wäre nie dort gewesen.

Keine Firma dieser Welt macht so einen Aufwand, wenn es nicht ein gröberes Problem geben würde. Jeder mit einer Punktenacht für Freunde oder Familie muss eine Woche vorher IHG kontaktieren. Das ist administrativ eine riesige Sache. Da muss schon was schief gelaufen sein …

Derzeit bekommt man einen unglaublich hohen Bonus für eine Kreditkarte. Mit Abschluss der DE American Express Platinum erhält man 60 000 Meilen. Hier bei Boardingarea kann ich euch das anbieten:

You have Successfully Subscribed!