Ab August wird es Sweet Spots in der neuen Marriott / SPG Punktetabelle geben …

Ab August läuft das neue SPG / Marriott Programm an: GUTE Infos zum neuen SPG / Marriott Programm

Schaut man sich die neue Punktetabelle an, dann fällt sofort was auf. Ab August gibt es nur mehr die Top-Kategorie 7 mit 60 000 Punkte (= 20 000 SPG Punkte).

Alle SPG Hotels der Kategorie 6 (20 000 – 25 000) oder 7 (30 000 – 35 000) sind dann ab August maximal in der neuen Kategorie 7 (60 000 Marriott Punkte bzw. 20 000 SPG Punkte). Eine genaue Zuordnung der Hotels zu den Kategorien gibt es noch nicht. Die Obergrenze mit 60 000 Marriott / SPG Punkte (= 20 000 SPG Punkte) ist aber gegeben.

Daneben werden auch die SPG Hotels außerhalb des Programmes in die neue Punktetabelle eingeordnet. Einige SPG Hotels haben nur Suiten und verlangen deswegen jetzt mehr Punkte. Das wird aber beendet.

Onemileatatime.boardingarea.com hat ein sehr interessantes Zitat gefunden:

“Q: Today a select list of SPG properties cost substantially more points than top tier 35K properties. They’re literally off the charts.  How much will they cost in the new program?
A: All properties, including those, will map to the category 1-8 chart (1-7 chart for 2018).  They will no longer be off the chart.”

Quelle: Frequentmiler.boardingarea.com

Die Hotels nur mit Suiten (z. B. St. Regis Malediven oder Bali) können auch maximal in Kategorie 7 landen.

Auch bei Ritz-Carlton gibt es derzeit noch Tier 5 mit 70 000 Punkten. Diese können dann auch maximal in Kategorie 6 beim neuen Programm landen und 60 000 Marriott / SPG Punkte kosten.

5 Nächte zu 4 bei Einlösungen wird es auch geben. Das macht den Deal natürlich noch besser.

Mit 2019 wird sich dann was ändern. Es gibt dann auch Peak Werte. Eine Kategorie 8 mit standardmäßigen 85 000 Marriott / SPG Punkten wird auch eingeführt werden.

Insgesamt wird eine Einlösung gerade in den high-end Hotels gerade im Übergangszeitraum von August bis Ende 2018 sehr interessant sein.