Hier meine Meinung zum St. Regis Singapur …

Am Flughafen wollte ich nicht schlafen. In Airport Hotels komme ich mir immer so eingesperrt vor. Für den kurzen Stopover sollte es das St. Regis werden. Der nordkoreanische Staatsführer Kim Jong Un hat bei seinem Singapur Besuch dieses Hotel gewählt. Seinen Geschmack wollte ich mal testen.

Hotels in Singapur sind teuer. Das St. Regis ist da nochmals in der hochpreisigen Ecke angesiedelt. Die Lage des Hotels spielt da einfach mit. Die Location direkt an der Orchard Road ist einfach genial. Man wohnt in Downtown Singapur. Einmal aus dem Hotel rausfallen und man ist direkt in der Stadt.

Der Check-in war relativ mühsam. Es war spät. Eine Mitarbeiterin hatte an der Rezeption Dienst. Die wurde aber von einer Dame belegt, die ihr die Lebensgeschichte erzählt hat. Es hat sicher 10 Minute gedauert, bis von irgendwoher ein Mitarbeiter gekommen ist. Die Vorstellung war dann ein elendig langer Check-in. Keine Sachen vorbereitet und es hat gewirkt, wie wenn man eigentlich gar nicht mehr mit mir gerechnet hat. Als Upgrade habe ich mir mit einem SNA (Suite Night Award) eine Junior Suite reserviert. Dieser ganze Prozess geht definitiv besser und vor allem schneller.

Die Junior Suite hatte leider Abweichungen vom internationalen Sauberkeitsstandard. Der Teppich war ganz schlimm. Der hätte eigentlich eine Farbe haben sollen, aber da sind schon so viele Weinflaschen und andere Dinge darauf gelandet, dass der bunt war. Die Oberflächen im Badezimmer waren überhaupt nicht in Ordnung. Irgendwer hat mal schnell mit dem Putzlappen drübergewischt, aber sauber wäre anders.

Ich habe für mich beschlossen, ich werde in diesem Zimmer nicht schlafen. Dann ging es zurück in die Rezeption. Dort war man sehr unwillig und hat das Problem nicht verstanden. Man wollte um Mitternacht nochmals das Zimmer reinigen lassen. Da ging es ja aber eigentlich um ein Deepcleaning. Schließlich habe ich gebeten, man solle mich aus der Reservierung lassen. Wenn sie das Problem nicht lösen können, dann müsste ich mir ein anderes Hotel suchen. Auf einmal gab es doch eine andere Suite. Es war eine Executive Suite.

Die Executive Suite war dann in Ordnung. Sie war nicht riesig, aber sauber. Vom Stil war sie ein wenig kitschig und übertrieben. Ich mag diesen luxuriösen Stil von Hotels, aber hier war es ein wenig zu stark. Die Einrichtung hat auch einen irgendwie – im negativen Sinn – älteren Eindruck gemacht. Auf die Details hat man geachtet. Toll war natürlich die Aussicht über Singapur. Die Fotos hier sind von der Executive Suite.

Das Hotel ist älter und man achtet teilweise nicht auf die Dinge. In der Executive Suite war z. B. auch die Versperrung der Zimmertüre ausgerissen. Mich nicht vollständig einsperren zu können, habe ich unangenehm empfunden.

Das Frühstück war extrem überlaufen. Es hat eine Warteschlange gegeben. Die Location ist ein wenig wild gewesen. Man hat in die Lobby Bar bzw. das Restaurant Tische gestellt und dort das Buffet hergerichtet. Ein improvisierter Eindruck ist geblieben. Die Auswahl war groß, aber die Vorstellung ein Zirkus. Null Service und null Ruhe, dafür viel Chaos.

Pool und Fitnesscenter sind in Ordnung. Elegant sind aber beide nicht. Großartige Service Sprünge darf man auch dort nicht erwarten. Die Mitarbeiterin hatte eine für das Hotel bezeichnende Einstellung. Während ich eine Stunde geschwommen bin, hat sie eine Stunde mit dem Handy gespielt. Natürlich hat sie den Pool Bereich nicht aufgeräumt, das Handy war wichtiger.

Für das Hotel spricht definitiv die Location an der Orchard Road. Sonst war das Preis-Leistungsverhältnis ganz schlecht. Der Preis ist sehr gehobenes Luxushotel, aber das erhält man einfach nicht. Sauberkeit und Zustand waren für mich ein wenig fragwürdig. Vielleicht sollte sich auch Kim Jong Un beim nächsten Besuch ein anderes Hotel ausprobieren.

American Express Platinum DE mit 30 000 Punkten
+ Metallkarte
+ 200 Euro Reiseguthaben und Sixt Guthaben
+ Lounge Zugang mit 2 Priority Pass Karten (+ Gäste)
+ 24 000 Meilen
+ Status bei Hotel- und Mietwagenprogrammen
+ Umfangreiches Versicherungspaket
+ Star Alliance Gold Challenge über Singapore Airlines
+ Lufthansa Lounge Zugang (FRA und MUC)

American Express Platinum Deutschland

BoardingArea