Marriott Hotels sollten keine Einschränkungen beim Frühstück haben …

Marriott hat den Hotels während der Covid-19 Pandemie Einschränkungen gewährt. Club Lounges durften geschlossen bleiben. Auch beim Frühstück durften Hotels kreativ sein, Restaurants schließen und Lunch Packages oder Alternativen anbieten.

Das kommt nun an ein Ende. Ab 01.07. werden die US Häuser angewiesen, wieder ein Frühstück zu bieten.

Viewfromthewing.boardingarea.com hat Infos:

“the flexibility granted hotels for opening of food and beverage outlets based on occupancy will end July 1.”

Internationale Häuser hat das eigentlich nicht wirklich betroffen. Man hat nur sehr kurzfristig 2020 stärkere Einschränkungen gemacht. Mit der Weisung für Hotels in den USA sollte das auch bei internationalen Häusern nun endgültig Geschichte sein. Rechtliche Einschränkungen bei den Restaurants der internationalen Häuser kann Marriott natürlich nicht beiseite schieben.


In unseren Facebook Gruppen und Seiten mit über 80.000 Mitgliedern findet ein ständiger Austausch statt! – Vielflieger Lounge (8.500 Mitglieder) – Hilton Honors Community (15.000 Mitglieder) – Marriott Bonvoy Community (17.500 Mitglieder) – USA Reisen (11.000 Mitglieder) – IHG Rewards Lounge (1.300 Mitglieder) – World of Hyatt Lounge (800 Mitglieder) – Oneworld Frequent Flyer (1.250 Mitglieder) – American Express Platinum Karteninhaber (3.100 Mitglieder) – Miles and More Tipps&Tricks für Meilensammler (1.500 Mitglieder) – TheYHBU auf Facebook (19.000 Abonnenten)

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!