Antisemitismus Vorwurf gegen Westin Leipzig

Das Westin Leipzig sieht sich mit einem Antisemitismus Vorwurf konfrontiert …

Der Musiker Gil Ofarim erhebt einen schweren Antisemitismus Vorwurf gegen einen bzw. zwei Mitarbeiter an der Rezeption des Westin Leipzig. Man erwartet eigentlich nicht, dass es in Deutschland so etwas überhaupt noch gibt.

Er berichtet aufgrund des von ihm getragenen Davidsterns nicht bedient worden zu sein. Erst wenn er ihn abnehmen würde, dürfte er einchecken und im Hotel nächtigen.

Juristisch wird das noch interessant und der Vorfall zu klären sein. Die Unschuldsvermutung gilt natürlich.

Der offizielle Marriott Bonvoy Account hat den Vorfall übernommen! 

Das Westin Leipzig distanziert sich von Diskriminierung und muss den Vorfall natürlich klären. 

https://www.instagram.com/p/CUpcPwHopQY/


Für Tipps an youhavebeenupgraded@gmail.com bin ich immer dankbar!

In unseren Facebook Gruppen und Seiten mit über 80.000 Mitgliedern findet ein ständiger Austausch statt! – Vielflieger Lounge (8.800 Mitglieder) – Hilton Honors Community (18.000 Mitglieder) – Marriott Bonvoy Community (22.000 Mitglieder) – USA Reisen (11.000 Mitglieder) – IHG Rewards Lounge (1.300 Mitglieder) – World of Hyatt Lounge (1.300 Mitglieder) – Oneworld Frequent Flyer (1.300 Mitglieder) – American Express Platinum Karteninhaber (3.500 Mitglieder) – Miles and More Tipps&Tricks für Meilensammler (1.800 Mitglieder) – TheYHBU auf Facebook (19.000 Abonnenten)

Kommentare 20
    1. Muss man in Deutschland diesen Stern überhaupt jetzt noch tragen als Erkennungszeichen?
      Ich glaube, dass ist doch schon Jahrzehnte nicht mehr nötig?

      Ist aber eher neugierig gedacht, weil ich keine Ahnung davon habe und es nur aus alten Filmen kenne. Würde aber wohl auch erschrecken als Rezeptionist….

      5
      3
  1. Hier wird einseitig falsche Anschuldigungen vorgenommen. Wir alle waren nicht dabei und kennen die wahren Sachverhalte nicht! Das ist einfach eine Aussage von einem Kunden, wo wir nicht wissen, ob diese so stimmt!

    19
    9
    1. Der Sänger bzw. Schauspieler behauptet gar nicht, dass er nicht einchecken durfte. Er sagt nur, dass er (wie die anderen) wg. des Computerfehlers warten musste..

      Ich könnte mir auch vorstellen, dass Nasenring und Lederjacke nicht so häufig in der Schlange an der Rezeption eines 5 Sterne Hotels stehen.

      3
      5
  2. Sachsen ist viel zu blau, und das ist eine Tarnfarbe für braune Gesinnung.
    Ich schäme mich für meine alte Heimat.
    Und wenn so eine Nachricht an die Öffentlichkeit gelangt, dann nicht ohne Grund.
    Unfassbar.

    7
    13
  3. Auf jeden Fall ein maximaler Image-GAU für das Hotel Westin. Dass der Hotel-Angestellte jetzt den Gast auch noch angezeigt hat, macht es mMn noch schlimmer. Grundsätzlich ist es traurig, wenn Personen aufgrund äußerlicher Merkmale diskriminiert werden. In einem Hotel (und dazu einem, das sich selbst auf die Fahnen schreibt, vorbildlich geführt zu sein), darf das auf keinen Fall passieren. Ich bin wirklich gespannt auf die Reaktion des Hotels und von Marriott. Und wie der Fall juristisch ausgeht, dürfte ebenfalls interessant sein.

    1
    2
    1. Ich kann die Strafanzeige des Angestellten nachvollziehen.

      So wie man es liest, wurder der entsprechende Angestellte einzig und allein aufgrund des Videos beurlaubt. Darauf sollte er reagieren, wenn die Behauptung unwahr ist.

      Da Ofarim den von ihm geschilderten Vorfall nicht vor Ort klären wollte, sondern es vorzog, den “Tatort” zu verlassen, kann/konnte sich der von ihm Beschuldigte nicht anders wehren.

      4
      1
  4. Es besteht die Möglichkeit, dass Ofarim die Bevorzugung der anderen Gäste fehlinterpretiert hat.

    Möglicherweise hat er keinen Status, die anderen (Stamm-) Gäste hingegen schon und wurden beim Check-In dementsprechend priorisiert…

    5
    1
    1. Aha. Und die Aussage des Hotelmitarbeiters (“nehmen Sie den Stern ab!”) hat er dann erfunden?

      4
      2
    2. @Christian

      Das möchte ich damit nicht sagen. Nur wir kennen nur die eine Aussage.

      Laut Medienberichten hat das zunächst ein Gast gesagt und der Hotelmitarbeiter erwidert.

      Der Rezeptionist war mit Sicherheit nicht alleine. Dann hätte ein Kollege eingreifen müssen, sonst ist es umso schlimmer.

      Also ich wollte damit nur betonen, dass niemand bei dem Vorfall dabei war und wir nicht alle Tatsachen kennen.

      Das sich jemand so eine Story ausdenkt, möchte ich auch nicht glauben, aber alles schon vorgekommen.

    3. Woher weiß man an der Rezeption den Status vor dem Check-in. Nur weil man in der Marriott Bonvoy Schlange ansteht? Gefühlt steht jeder zweite Hotelgast ohne Status in der Marriott Bonvoy Schlange an.
      Ich denke nicht, dass es eine Do you know who I am Situation war.

      2
      2
    1. @YHBU

      Das verdient wirklich ein Update!

      So wie der woke Lynch-Mob ohne Faktenkenntnis ueber das Hotel hergefallen ist, sollte man jetzt entsprechend reagieren und sich auf die richtige Seite wechseln.

      2
      1
    2. Ich habe diverse Berichte darüber durchgelesen. Mir schwirrt der Kopf. Ich weiß nicht, was ich von der gesamten Story halten soll.

  5. @Max: Was ist denn “die richtige Seite”?
    Hast du die komplette Faktenkenntnis, um den Fall beurteilen zu können?

    Ich denke man kann in diesem Fall nur eines tun: Die Ermittlungsbehörden ihre Arbeit machen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Prev
25% BONUS beim Transfer von Shell ClubSmart zu Lufthansa Miles and More

25% BONUS beim Transfer von Shell ClubSmart zu Lufthansa Miles and More

Beim Transfer von Shell ClubSmart zu Miles and More gibt es einen Bonus

Next
Lufthansa A350 mit Übergangs-Business kommt Anfang 2022

Lufthansa A350 mit Übergangs-Business kommt Anfang 2022

Die neue A350 Philippine Airlines Business wird von Lufthansa weiterverwendet

You May Also Like