Review: Etihad Premium Lounge Abu Dhabi

Der Titel dieser Lounge schafft Erwartungen. Premium Lounge ist schon ein gewisser Anspruch. Betrachtet man die Lounge an sich, ist sie in Ordnung. Schönes edles Design, Leder und dunkles Holz erinnern an die First Lounges der Lufthansa. Naja, aber von einer guten Lounge ist man leider weit entfernt.

Ich wollte einen Kaffee trinken und mich hinsetzen. Das war aber schon schwierig. Die Lounge war vollkommen, wirklich extrem, überfüllt. Von Premium leider keine Spur.

Das kulinarische Angebot war überbordend. Champagner, italienischer Kaffee, Sushi oder arabische Spezialitäten. Riesige Kübel voller Lebensmittel rauben jedoch jeglichen Reiz.

Die Lounge hat auf den zweiten Blick ein eindeutiges Hardware Problem und das hat sich deutlich gezeigt. Es gibt zu wenige Toiletten. Bei meinen letzten Aufenthalten haben sich lange Schlangen gebildet. So etwas kennt man nur von Großveranstaltungen, hat aber in einer Business Lounge keinen Platz.

Die zwei Stunden Wartezeit habe ich dort rübergebracht, aber ich habe mich schon gewundert. Diese Lounge ist derzeit die Etihad First Lounge. Als Kunde einer First wäre ich verärgert. Diese Lounge ist auch die Lounge für die First Residences. Ein abgetrennter aber einsichtiger Bereich dieser Lounge ist für die First Residences reserviert. Für dieses Produkt passt aber die Lounge keineswegs und ist eigentlich eine Beleidigung für das A380 Residences Produkt.

Ich hoffe mit der Eröffnung der neuen First Lounge wird sich die prekäre Situation verbessern. Jetzt gleicht diese Lounge eher einem Zoo. Diese Auszeichnung bekommt eine Lounge sehr selten, aber man hat es sich ehrlich verdient. Faszinierend wie Werbung und Realität auseinander liegen können. Hoffentlich ändert sich die Lage mit der Eröffnung der First Lounge. Na dann sind wir alle gespannt …

Wer mehr Fotos sehen möchte, sei auf diesen Review verwiesen. Bei diesem Aufenthalt konnte ich keine Fotos machen, oder ich hätte hunderte wildfremde Menschen auf meinen Bildern: Etihad Premium Lounge Abu Dhabi

EtihadPremiumLounge

Review: Etihad Premium Lounge Abu Dhabi

Die Airlines dieser Gegend wachsen relativ unkontrolliert. Manchmal passt dann einfach nichts mehr zueinander. Bei Etihad und dieser Lounge trifft das vollkommen zu. Etihad plant zwar die Eröffnung neuer Lounges in Abu Dhabi. Dieses Projekt verzögert sich. Die Etihad Premium Lounge ist derzeit die große Flagship Lounge für First und Business Kunden.

Eigentlich hat die Lounge ein sehr schönes Design. Es gibt viel Personal, die Snacks sind gut, man schenkt Champagner aus, es gibt italienischen Kaffee und Sushi. Gäste der First bekommen eine Massage, einen Haarschnitt oder eine Maniküre. In der Theorie alles ganz nett und wenn man nicht zu den Stoßzeiten dort ist, auch alles richtig. Wenn aber einige A380 vor der Tür zum Abflug warten kollabiert die Lounge regelmäßig. Man bekommt keinen Sitzplatz, auf der Toilette bilden sich lange Schlangen und es herrscht Chaos.

Auch die Lounge für die A380 Residence Kunden ist dort. Ein abgetrennter Bereich wäre für diese Kunden vorgesehen. Sie müssten sich auch bei der Toilette anstellen. Das lässt mich den Kopf schütteln. Irgendwie erinnert mich das an China, wo man aus dem Hochgeschwindigkeitszug mitunter auf einer Wiese aussteigen muss, weil der Zug nicht in den Bahnhof passt.

Also eigentlich eine sehr tolle Lounge, aber mitunter vollkommen überlastet.

Aufgrund der starken Auslastung der Lounge konnte ich wenig Fotos machen. Hier mehr Bilder: Abu Dhabi Etihad Premium Lounge T3

EtihadPremiumLounge1 (more…)

Review: Hyatt CAPITAL GATE Abu Dhabi

Ich besitze ein spezielles Hobby. Es ist mein dunkles Geheimnis. Es darf aber niemand wissen. Best Rate Garantien sind meine heimliche Leidenschaft.

Hyatt hat eine lustige Best Rate. Man findet ein billigeres Zimmer bei einem anderen Anbieter und bekommt von dem günstigeren Preis weitere 20% Discount. In der Theorie hört sich das ganz nett an. Und wahrlich, man findet eigentlich zu fast jedem Hyatt Hotel eine Best Rate. Hyatt fährt aber eine recht spezielle Taktik bezüglich der Best Rate. Man möchte sie nicht durchgehen lassen und aus verschiedensten Gründen werden die eigentlich gültigen Best Rate Anträge abgelehnt. Man muss diese Fälle elektronisch einreichen und einen Screenshot als PDF bzw. JPG mitsenden. Aus technischen Gründen, welche die auch immer sein mögen, gehen aber irgendwie immer die Best Rate Anträge verloren. Dann werden sie sehr oft einfach falsch bearbeitet: man kann die Seite nicht übersetzen, der Preis wird falsch abgelesen, falsch umgerechnet, die Seite ist nicht verfügbar, die Preis hätte sich verändert, die Geschäftsbedingungen falsch interpretiert. Die Fälle werden lapidar ohne Email Kontakt abgelehnt. Man kann den Mitarbeiter gar nicht auf den Fehler hinweisen, da es keine Möglichkeit der Kontaktaufnahme per Email gibt. Man kann sich noch an das Hyatt Kundencenter telefonisch wenden. Ob der Fall wieder aufgenommen wird hängt dann aber vom jeweiligen Mitarbeiter ab. Also kurz gesagt: die Werbung verspricht viel, die Umsetzung erzeugt viel Frustration.

Einige Best Rate Anträge später gab es auch den billigeren Preis für das Hyatt Capital Gate. Das Executive Zimmer bei meinem letzten Aufenthalt war mir ein wenig zu klein (Review) und so habe ich ein Diamond Suite Upgrade auf diese Reservierung gelegt.

Die Anreise war wie im Bilderbuch. Von der Limousine hat man mich zu Lift begleitet und den Weg zur Rezeption erklärt (die Rezeption ist in der Mitte des Hotels). Auch der Check-in war flott und sehr freundlich. Es gab mein Upgrade in eine Suite, man hat die Diamond Geschenke erklärt. Einfach perfekt.

Eigentlich habe ich mit einem klassischen Upgrade gerechnet, aber es gab eine sehr ungewöhnliche Suite. Es war eine vollkommen in die Länge gezogenen Suite mit einer enormen Fensterfront. Ein sehr ungewöhnliches Layout, aber sehr sehr interessant. Sonst alles sehr sauber, ein guter Zustand und gut ausgearbeitete Details (VOSS Mineralwasser, Schokolade und Wein).

Das Frühstück am nächsten Morgen war wie bei meinem Aufenthalt vor einem Jahr ein Highlight. Man hat ein wenig reduziert, aber noch immer ein ausgezeichnetes Hotelfrühstück.

Für und gegen das Hotel spricht die Lage. Es ist zwar nahe am Flughafen, damit hat es aber eine Distanz ins Stadtzentrum. Es liegt gleich neben der Autobahn und ist gut erreichbar, es gibt aber keine wirkliche Infrastruktur die zu Fuß erreichbar wäre. Man braucht immer ein Taxi, aber in Abu Dhabi braucht man immer ein Taxi.

Fazit: Ein sehr gutes Stadthotel in Abu Dhabi!

HyattAbuDhabi1 (more…)

Review: St. Regis Abu Dhabi – Al Manhal SIGNATURE Suite

Das St. Regis Abu Dhabi gefällt mir sehr gut  (Review, Review). Die Cash&Points Verfügbarkeit war hervorragend und um die Sache noch lustiger zu machen habe ich ein Suite Upgrade (SPG Platinum 50nights) auf diese Reservierung drauf gelegt.

Das Hotel kenne ich. Ich wusste genau, was mich erwartet, eigentlich habe ich mit keiner Überraschung gerechnet. Beim Check-in kam es aber anders …

Die Dame an der Rezeption meinte, dieses Mal würde es ein Upgrade in eine Signature Suite, nämlich die Al Manhal Suite geben. Ok, das war ein gutes SPG Platinum Upgrade. Klar gab es die ganzen SPG Platinum Geschenke, aber angesichts dieses Upgrades waren diese Dinge nicht so wichtig. Ein Butler hat mich geschnappt und ab ging es in die Suite. Auf dem Weg hat sich ein neuer Butler vorgestellt und mich in die Suite gebracht. Der Ablauf war so reibungslos, daß ich gar nicht auf die Idee gekommen bin, eine Begleitung abzulehnen.

In Executive Suiten und auch in Typen darüber bin ich öfters, die sind super, aber noch nicht so spektakulär. Interessant sind die Suiten weit über dieser Kategorie:

Imperial Suite Park Hyatt Mailand / Details

Chairman Suite Park Hyatt Shanghai / Details

Präsidententsuite Grand Hyatt Berlin

Präsidentensuite Intercontinental Budapest

Es war also nicht die teuerste Suite, in der ich bis jetzt war. Das war sicher die Imperial Suite im Park Hyatt Mailand. Auch das Design war in der Chairman Suite im Park Hyatt Shanghai besser. Es war aber sicher die größte Suite meiner Laufbahn. 300 Quadratmeter muss man einmal bewohnen.

Es war klar, Wohnzimmer und Esszimmer habe ich nicht benutzt. Schon allein Badezimmer und Schlafzimmer hatten die Größer einer normalen Suite und ich wollte nicht auf die Suche nach Gegenständen gehen und nichts verlieren.

Die Suite war toll, die Einrichtung sehr sehr opulent, aber trotzdem wohnlich. Wirklich außergewöhnlich war die Aussicht. Man hat mit dieser Suite eine eigene Aussichtsplattform über Abu Dhabi gehabt. Mit den vielen Fotos kann sich aber sicher jeder einen eigenen Eindruck machen.

Ok, jetzt sollte ich noch einige Bemerkungen über das Hotel verlieren. Angesichts dieser Suite ist das schwierig. Die Hardware ist gut. Es gibt ein ordentliches Fitnesscenter, mehrere Pools und einen eigenen Beach Club. Auch für das Hotel spricht die Lage. Man ist direkt in Abu Dhabi und damit am Geschehen dran. Natürlich braucht man auch im St. Regis Taxis, aber die benötigt man überall in Abu Dhabi. Es ist nur die Frage, wie lange man mit dem Taxi fahren muss. Im St. Regis nicht so lange.

Fazit: Gerne wieder. Ein echt extremes Upgrade!

StRegisAbuDhabi1 (more…)

Review: St. REGIS Abu Dhabi

In den VAE gibt es enorm viele Hotels, ein wahres Eldorado für Fans von Hotelketten. Hyatt Capital Gate (Review) und Park Hyatt Abu Dhabi (Review) fand ich bei meinem letzten Aufenthalt ganz gut, aber das St. Regis (Review) hat es mir angetan. Das St. Regis liegt in der Stadt, hat aber mehrere Pools und einen Strandabschnitt. Es verbindet irgendwie urbanes Leben mit Entspannung.

Ich bin echt spät gekommen. Man hat eigentlich nicht mehr mit mir gerechnet. Die Dame war ein wenig müde und verschlafen, aber das ist bei einer Nachtschicht und dieser Uhrzeit vollkommen verständlich. Auf diese Reservierung hatte ich ein SPG 50nights Upgrade draufgelegt, es war also alles klar und eine Suite reserviert. Der Check-in war komplett problemlos. Sie hat auch akzeptiert, dass ich mich im Hotel auskenne. Trotzdem wollte sie mir aber unbedingt einen Butler zur Seite stellen, aber den habe ich früh Morgens abgelehnt. Ich bin auch zu dieser Uhrzeit noch räumlich und zeitlich orientiert. Spaß beiseite, alles ganz chillig, alles ganz freundlich.

Das Hotel ist SPG Platinums gegenüber sehr grozßzügig und es gibt immer eher die schöneren Suiten. Auch in diesem Fall war es ein Upgrade in eine St. Regis Suite. Da war ich ganz dankbar, weil man hat doch mehr Platz als in einer Junior Suite.

Die Suite war sehr in Ordnung, groß, schön wohnlich eingerichtet. Alles in diesen hellen Farben zu halten ist natürlich eine Aufgabe für die Instandhaltung, aber die Suite war in einem guten Zustand.

Ein großer Pluspunkt ist die Lage. Das Hotel liegt direkt an der Corniche, in der Mitte der Stadt. Klar, Abu Dhabi ist eine Stadt der Taxis. Ein öffentlicher Verkehr ist nicht existierend. Aber es ist eben ein Unterschied ob man 40 Minuten im Taxi verbringt, oder nur 10 Minuten.

Für das Hotel spricht auch die Infrastrukur. Es gibt einen Beach Club, mehrere beheizte Pools und ein gutes Fitnesscenter. Die Pools haben aber manchmal schon einen Belagerungszustand von sehr vielen Gästen. Vielleicht noch einen Pool eröffnen, Platz hätte man ja.

Ein massives Problem des Hotels ist die teilweise schlechte Verarbeitung des Gebäudes. Das Hotel ist jung, muss aber derzeit renoviert werden. Und man merkt das wirklich, vieles ist nicht ordentlich gemacht. Die Schrauben an Türen sind locker, die Klimaanlagen haben Wasserflecken gemacht, manche Türen sind defekt, es gibt bereits abgewohnte Stellen. Im deutschsprachigen Raum hätte eine Baufirma das Hotel so nicht übergeben können, man hätte wahrscheinlich die Firmenzentrale angezündet und den Baumeister geteert und gefedert. Aber so ist es eben. Gut ist, dass man das Hotel gerade renoviert und ausbessert.

Fazit: Ich bleibe dabei, ein durchwegs empfehlenswertes Hotel in Abu Dhabi mit einem guten Preis- Leistungsverhältnis.

StRegisAbuDhabi1 (more…)

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!