Intercontinental Berchtesgaden 2

Die Priority Club Punkte müssen weg und zur Vernichtung der Punkte habe ich mir wieder das Intercontinental Berchtesgaden ausgesucht. Es gab wie schon bei den letzten Aufenthalten ein Upgrade auf ein Executive Studio Zimmer, dieses Mal aber mit Aussicht und auf der obersten Etage.

An diesem Hotel liebe ich, dass es die RA Vorzüge auch bei Punkteaufenthalten gibt. Die Minibar ist sowieso frei, aber ich konnte auch einen Film ansehen und hatte freies Internet. Die Tage habe ich im SPA verbracht. Der SPA war ein wenig überfüllt und so kam bei mir nicht wirklich Urlaubsstimmung auf.

Ganz witzig fand ich, dass ich vom Winter überrascht wurde. Am Morgen lag eine schöne Schneeschicht. Die Straße war aber frei und so war es kein Problem wieder wegzukommen.

Fazit: Gerne wieder.

IntercontinentalBerchtesgaden1 (more…)

Intercontinental Berchtesgaden 2 – Upgrade Politik

Ich habe noch einige Bogos (freie Wochenendgutscheine von Intercontinental Royal Ambassador) herumliegen und wollte die im Intercontinental Berchtesgaden verwenden. Der letzte Stay dort war ganz ok und so ein Wellness-Wochenende kann ja nie schaden. Da ja wie in meinem vorigen Review schon gesagt wurde, die Kommentare zu diesem Hotel recht durchwachsen sind, wollte ich auf Nummer sicher gehen und habe dem Hotel eine Email geschrieben, wie eigentlich bei einem Aufenthalt mit Wochenendgutschein die Upgrade-Politik aussieht. Folgende Antwort habe ich bekommen:

“Sehr geehrter Herr XXX,
vielen Dank für Ihre E-mail. Das Amabassador – Wochenend Zertifikat ist online im Standard Deluxe Zimmer und im Executive Studio buchbar. Wir würden Ihnen ein Upgrade zur nächst höheren Zimmerkatergorie geben. Also wenn Sie ein Standard Deluxe Zimmer buchen bekommen Sie eine kostenfreies Upgrade zum Executive Studio oder wenn Sie das Executive Studio buchen erhalten Sie ein Upgrade zum Executive Panorama Studio. Falls Sie eine Suite haben möchten, wäre das nur durch einen Aufpreis möglich.
Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen aus Berchtesgaden”

 
Diesem Brief entsprechend gibt dieses Hotel nicht einmal ein doppeltes Upgrade bei Verwendung eines Wochenendgutscheines. Ich konnte es nicht glauben und habe nochmals nachgefragt, ob das die Upgrade Politik bei Royal Ambassadors ist. So etwas habe ich noch nie erlebt und dachte, dass ich die standardisierte Antwort für Ambassadors bekommen habe, aber weit gefehlt. Folgende Antwort habe ich bekommen:

“Sehr geehrter Herr XXX,
bei normalen Buchung würden Sie als Royal Ambassador ein doppeltes bzw. ein Suitenupgrade erhalten. Leider gibt es bei der Vouchereinlösung nur ein einfaches Upgrade.
Mit freundlichen Grüßen aus Berchtesgaden”

 
Also es ist fix: Nur ein einfaches Upgrade für Royal Ambassadors im Intercontinental Berchtesgaden bei Verwendung des Wochenendgutscheines. Schön langsam wird mir Royal Ambassador ein wenig suspekt, denn das Royal bei Royal Ambassador wird immer geringer.

Intercontinental Berchtesgaden

Schon seit Jahren hatte ich vor, dieses doch eher außergewöhnliche Interconti zu besuchen. Außergewöhnlich ist es, da es eines der wenigen Interconti Resorts in Europa ist und das einzige Kettenhotel mitten in den Alpen. Jetzt Anfang März war es soweit, ich buchte Freinächte, die ich bei der Sweet Dilemma Promotion gesammelt hatte. Ich kam um 18 Uhr in einem sehr leer wirkenden Hotel an. Der Check-in gestaltete sich als flott. Ich wußte bereits, dass ich auch bei diesem Reward Night Stay ein upgrade auf ein Studio Zimmer bekommen hatte, was eigentlich ganz ok ist. Schließlich steht einem ja laut den Geschäftsbedingungen bei Reward Nights kein upgrade zu. Der Rezeptionist teilte mir mit, dass alle anderen Royal Ambassador Benefits gelten würden (Minibar, freier Film, später Checkout …). Ich fragte noch nach einem Zimmer mit Kamin (davon hatte ich auf der Homepage gelesen), aber der Rezeptionist meinte, dass das Hotel ausgebucht sei. An diesem Freitag konnte ich das noch nicht erkennen, aber wirklich Samstag füllte sich das Haus.

Das Studio Zimmer war wirklich toll. Ich würde es mit seiner Größe von über 40 Quadratmetern und hoher Deckenhöhe eher als Junior Suite bezeichnen. Das Zimmer war neu renoviert, toll eingerichtet und sehr sehr bequem. Auf mich warteten die Royal Ambassador Geschenke: Kuchen, Kekse, Schokolade, freie Minibar und eine Flasche Wein. Ich ging nach einer anstrengenden Woche dann gleich schlafen. Am nächsten Tag weckte mich die Sonne mit der tollen Aussicht über die Berge. Mit den hohen Panoramafenstern hat das wirklich sehr gut ausgesehen. In den nächsten zwei Tagen habe ich mich der Spa-Wellness ergeben. Im Spa war es wirklich recht voll, aber am Abend und am Morgen war man eigentlich im Pool- und dem Sauna-Bereich alleine.

Die Reviews über dieses Hotel sind ja durchsetzt und es gibt auch immer wieder negative Berichte. Ich war deswegen ein wenig vorbereitet, doch auch etwas nicht so Positives zu erleben. Aber nein der ganze Stay war durchwegs positiv. Beim Checkout stellte sich jedoch heraus, dass dieses Hotel auch negative Seiten hat. Ich hatte mehrere Punkte auf meiner Rechnung, die ich sicher nicht konsumiert hatte und dazu hat man noch meine Reward Nights in Rechnung gestellt. Erst nach einiger Diskussion hatte man sich dann großzügig gezeigt und sie von der Rechnung genommen. Eines stößt mir heute noch bitter auf, man hat mir die Kursteuer für die Reward Nights berechnet und das wollte man partout nicht von der Rechnung nehmen und meinte, dass man das schon immer so mache. Ich hatte sogar die Passage bei den Terms and Agreements gezeigt, aber man meinte, dass eine Kurtaxe keine Taxe sei. Das widerspricht aber klar den Terms and Agreements von Priority Club. Jetzt schreibe ich gerade Mails mit Priority Club und bin auf den Ausgang der Geschichte schon recht neugierig.

Intercontinental Berchtesgaden 1 (more…)

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!