Review: Grand Hyatt Cannes – Hotel Martinez

Nachdem ich vor einigen Monaten schon im Grand Hyatt Cannes gewesen bin (Review) und ich von diesem Aufenthalt entzückt war, musste es in naher Zukunft eine Wiederholung geben. Das Grand Hyatt hat wie das Intercontinental Cannes im Winter sehr moderate Preise und Hyatt Diamond gehört erneuert. Je früher man damit anfängt, desto besser ;)

Der Check-in war super, sehr freundlich, höflich und für französische Hotels eher ungewöhnlich. Das Hotel Martinez lässt sich den Hyatt Diamonds gegenüber nicht lumpen. Es gab ein Upgrade in ein Executive Zimmer mit Meerblick dazu  Internet, Frühstück am Zimmer (!!!) und Open Bar (!!!) (Ich habe sicher irgendwelche Geschenke vergessen …)

Das Zimmer war hervorragend, perfekt sauber und in einem guten Zustand. Ich liebe diesen hellen Stil der Executive Zimmer, wenn dann die Sonne noch scheint, dann ist das wirklich ein perfektes Zimmer.

Das Hotel hat noch keine Club Lounge (bzw. wird vielleicht auch keine bekommen) und deswegen kann man sich von 17:00-19:00 an der Bar kostenlos Drinks holen. Sogar Champagner! Champagner, das Mineralwasser Frankreichs ;) Und das Hotel erlaubt auch das Frühstück über den Roomservice zu bestellen. Beide Features kennt man eigentlich aus dem Park Hyatt Tokyo (Review), ist aber eine echt nachahmenswerte Sache! Großes Like dafür!

Wer ein vollkommen neues Hotel sucht, wird mit dem Grand Hyatt nicht so ganz glücklich sein. Teilweise würde ein wenig Farbe gut tun, aber eine Renovierung soll bald kommen. Die Hardware und Service machen jedoch vieles wett. Es gibt einen wirklich beheizten Pool (eine Seltenheit in Cannes) und ein schönes Fitnesscenter. Und das Personal ist einfach hervorragend, solche Mitarbeiter kennt man sonst eigentlich nur aus den Metropolen Asiens.

Fazit: Ein Hyatt Diamond Himmel! Sehr empfehlenswert!

GrandHyattCannesHotelMartinez1 (more…)

Review: Grand Hyatt Cannes – Hotel Martinez

Die Requalifizierung von Hyatt Diamond ist wirklich eine Challenge für mich. Es gibt so wenige internationale Hyatt’s. Jetzt fehlen mir noch einige Nächte und ein Wochenende an der französischen Riviera fand ich als Idee ganz nett. Das Grand Hyatt Cannes hatte ganz vernünftige Preise, also musste es das auch sein.

Wenn die Herren beim Eingang einen keines Blickes würdigen und nicht einmal Guten Tag sagen können, dann ist das normalerweise schon ein schlechtes Zeichen für einen Aufenthalt. Der erste Eindruck zählt immer noch. Gut, dass es dann besser geworden ist. Der Check-in war freundlich und es gab als Hyatt Diamond Upgrade einen Deluxe Sea View Room. Die Dame von der Rezeption wollte mich auch noch unbedingt begleiten, ok, wenn es Spaß macht.

Dieses Zimmer hat mich umgeworfen. Zwei Kreuzfahrtschiffe waren vor Anker, eine starke Herbstsonne hat das Zimmer in das beste Licht gerückt und man hat das Meeresrauschen gehört. Wow. Es haben Geschenke gewartet, obwohl ich eigentlich immer die 1000 Punkte nehme. Das Zimmer war neu renoviert, wunderschön und wirklich nur toll.

Ich liebe historische Hotels und das Grand Hyatt Martinez ist ein historisches Hotel. Bei alten Hotels muss man eine gewisse Patina akzeptieren, sonst wäre es ja kein Hotel mit Geschichte.

Wirklich cool fand ich den beheizten Pool. Das Intercontinental, der “große” Gegenspieler, hat keinen Pool. Ein Pool muss eigentlich in einem Hotel am Strand schon sein.

Jetzt hat man eben ein klassisches Hotel zu einem Grand Hyatt gemacht. Es fehlt natürlich eine Club Lounge. Für Hyatt Diamonds gibt es aber eine Open Bar von 5 bis 7. Und man beachte mit Champagner! Ja, beim Essen und Trinken lassen sich die Franzosen nicht lumpen. Das war ein wirklich schöner Abend auf der Terrasse des Hotel Martinez Champagner zu trinken.

Und am nächsten Morgen ging es mit der Großzügigkeit weiter. Für Hyatt Diamonds hat man auch das Frühstück über den Room Service inkludiert. Yeah, ein kostenloses Room Service Frühstück. Das machen manche Hotels und ich finde es eine gute Idee.

Fazit: Ich muß so schnell wie möglich wiederkommen. Achtung hohe Suchtgefahr!

GrandHyattCannes1 (more…)

Intercontinental Cannes Carlton 4

Das Intercontinental Cannes ist manchmal mit den Upgrades für Royal Ambassadors nicht wirklich großzügig. Bei meinem letzten Aufenthalt gab es nur wieder diese eigenartige Kategorie eines Executive Zimmers. Ja, man ist da innerhalb des Programms gewesen, aber der Begriff Executive Zimmer wird da ein wenig überstrapaziert. Das ist ja eines der Probleme von Royal Ambassador, letztlich kann jedes Hotel irgendein Zimmer nehmen und es zu einem Executive Zimmer adeln.

Bei meinem letzten Aufenthalt war ich über ein erneutes Upgrade in ein solches Executive Zimmer nicht wirklich begeistert. Der Manager meinte, ich solle einfach bei meinem nächsten Aufenthalt eine Suite buchen. Ok, das habe ich auch getan, natürlich mit Best Price.

Der Check-in war freundlich. Man hat ein Upgrade in eine Signature Suite mit zwei Schlafzimmern hergegeben. Natürlich gab es Geschenke für einen RA: Champagner, ein riesiger Früchtekorb, freie Minibar und freies Internet.

In manchen Hotels ist der Unterschied zwischen einem Zimmer und einer Suite marginal, im Intercontinental Cannes ist er eklatant. Die Suite war wirklich außergewöhnlich und ein Erlebnis.

Eine kleine Randbemerkung zur Buchung mit Best Price Guarantee: Man muß sich IHG Best Price leisten können. Das Hotel hat vor einem halben Jahr das Zimmer verrechnet, ich warte noch immer auf eine Rückzahlung …

Fazit: Coole Suite!

IntercontinentalCannes1 (more…)

Intercontinental Cannes Carlton 3

Eigentlich mag ich dieses Hotel. Ein Hotel mit Geschichte und einem gewissen Glanz vergangener Zeiten. Es war mit Best Price buchbar und das konnte ich mir nicht entgehen lassen.

Wieder habe ich mein Auto beim Valet Parking abgegeben. Eine kleine Anekdote am Rande: Bei meinem ersten Aufenthalt vor Jahren habe ich einen Hotelgast mit einem Herrn vom Eingang verwechselt und habe ihn gebeten mein Auto zu holen. Ich habe mir eingebildet, dass die Hotelangestellten auch Anzüge anhatten, das war aber nicht so. Dieser Gast im Anzug war sehr amüsiert und hat es sportlich genommen. Ich glaube der Fahrer des Rolls-Royce hatte dann zu Hause etwas zu erzählen.

Der Check-in war holprig und ganz anders als zwei Tage zuvor. Eine eisige Dame hat mir mitgeteilt, dass das Hotel ausgebucht ist und man mir aber ein Upgrade in ein Executive Zimmer mit City View gibt. Ich liebe Hotels, die Zimmerkategorien, die man auf IHG gar nicht buchen kann und die es eigentlich in diesem Hotel demnach gar nicht gibt, erfinden, um kein ordentliches RA Upgrade hergeben zu müssen. Vielleicht hat man auch aufgrund der erneuten Buchung mit Best Price Guarantee ein wenig schlechter Verlierer gespielt.

Es ist das das große Problem von Royal Ambassador. Prinzipiell kann jedes Interconti selbst bestimmen, was noch ein Executive Zimmer ist. Letztlich kann ich dann ein Standard Zimmer nehmen und einfach das Schild Executive Zimmer anbringen. Es ist nur eine Sache der Definition.

Diese Zimmerkategorie kannte ich schon und wollte dieses Upgrade mit einem Gespräch mit dem diensthabenden Manager verhindern. Der hat letztlich auf stur geschaltet und da war nichts mehr zu machen. Eine Begleitung von der Rezeption habe ich nach dieser Diskussion abgelehnt und habe mir selbst den Weg in mein Executive Zimmer gesucht.

Das Zimmer selbst war sehr ok. Das Badezimmer war es leider nicht. Auch finde ich es ein wenig seltsam, statt Besteck für das Obst so eigenartige Abwischtücher hinzustellen. Will man damit sagen, dass die Gäste stehlen?

Fazit: Die RA Upgrades könnte man verbessern!

IntercontinentalCannes1 (more…)

Intercontinental Cannes Carlton 2

Das Intercontinental Cannes war wieder mit einer Best Price Guarantee verfügbar und da musste ich einfach zuschlagen. Ich kann einfach nicht anders, ich muss kostenlos übernachten, ich bin Best Price süchtig geworden. Vielleicht gibt es irgendwann mal eine Selbsthilfegruppe zu diesem Thema ;)

Das Valet Parking ist schon mal sehr toll gewesen und hat wirklich perfekt funktioniert. Der Check-in war freundlich, es gab nach Rückfrage ein Upgrade in eine Suite. An der Rezeption hat man mich einer Hostess übergeben, die hat mich dann in die Suite geführt hat.

Die Suite hat großes Kino gespielt. Natürlich hatte diese Suite eine gewisse historische Patina, war aber in einem hervorragendem Zustand. Die Suiten in diesem Hotel rangieren in meinem Ranking ganz weit oben.

Natürlich gab es als RA eine freie Minibar, das Wifi hat leider nicht funktioniert und die Geschenke haben den Weg in meine Suite auch nicht gefunden und warum sollte man ein Turndown Service oder eine Tageszeitung anbieten, das ist ja alles Verschwendung ;)

Ein Grund dieses Hotel zu wählen ist sicher, dass es von Promis regelrecht überlaufen wird und man wirklich viele Künstler und Schauspieler in Realität sieht. Leider erkenne ich die meisten Prominenten gar nicht, ein Rod Stewart muss mir schon in die Hände laufen, dann könnte es sein, dass ich mir denke, ich glaube, den kenne ich von irgendwoher.

Fazit: Best Price + Upgrade in eine Suite + IC Cannes Carlton = No-Brainer!

IntercontinentalCannes1 (more…)

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!