Review: Hyatt Regency Paris Charles de Gaulle

Eigentlich mag ich die internationalen Hyatt Regency Hotels. Genau wie die Grand Hyatt Hotels stehen sie ein wenig im Schatten der Park Hyatt’s, aber müssen sich oft gar nicht verstecken. Das Regency Hyatt am Flughafen Paris wollte ich mir immer schon ansehen. 160 Euro für ein Standardzimmer war ein stolzer Preis, vor allem auf dem Hintergrund, dass das Hotel nicht im Flughafen, sondern wie die anderen Hotels am Flughafen Charles de Gaulle nur mit dem Bus erreichbar ist. Das Sheraton gleich im Flughafen hätte den gleichen Preis gehabt, vielleicht hätte ich das wieder buchen sollen …

Der Check-in war französisch kühl. Es gab ein Upgrade in ein Club Zimmer. Wo denn der Club wäre und die Hyatt Diamond Regeln in diesem Hotel konnte ich nicht herausfinden.

Das Zimmer war nicht überragend. Es war sauber und ok, aber wenig spektakulär. Die Aussicht war auf die Autobahn und die hat man auch deutlich gehört. Das Hyatt Diamond Upgrade habe ich nicht wirklich wahrgenommen. Yeah, wieder einmal ein Diamond Upgrade von einem Zimmer in ein Zimmer.

Das Frühstück am nächsten Morgen war einem internationalen Hyatt unwürdig. Da hatte ich schon öfter ein besseres Frühstück in einem Holiday Inn Express.

Insgesamt war das eine echt schwache Leistung. Wirklich störend fand ich die zusammengewürfelte Einrichtung im ganzen Hotel. Der Preis für diese Show war absolut überzogen. Da suche ich mir ein anderes Hotel am Flughafen Paris.

Beim Check-out war ich dann echt erleichtert. Meine Begeisterung hält sich in Grenzen.

HyattRegencyParisCharlesdeGaulle1 (more…)

Intercontinental Paris Le Grand 4

Das Intercontinental Paris hat eine IHG Best Rate Attacke hinter sich. Naja, es war wieder mit Best Price buchbar und eine Nacht deswegen kostenlos. Habe ich schon erwähnt, dass IHG Best Rate die derzeit beste Promotion ist?

Der Check-in war nicht so toll. Das ganze Hotel beherbergte ein Event und bis auf einen Mitarbeiter an der Rezeption war kein Angestellter zu sehen. Man hat mir mitgeteilt, dass aufgrund der Veranstaltung man kein Royal Ambassador Upgrade geben könnte. Es gibt eigentlich eine inoffizielle Regelung: Bucht ein RA ein besseres Zimmer gibt es dann ein doppeltes Upgrade. Gebucht hatte ich eine Junior Suite mit Club Zugang, bekommen habe ich eine Junior Suite mit Club Zugang. Ich war jetzt nicht wirklich begeistert, aber man hat wenigstens die Lage so gewählt, dass ich von der Disco im Hotel nichts mitbekommen habe. Ein Manager war nicht zu sprechen, man hat mir 35000 Punkte angeboten, das wollte ich dann aber angesichts der kostenlosen Nacht nicht.

Die Junior Suite war sauber und opulent eingerichtet. Man hat von der Veranstaltung wirklich nichts mitbekommen, das war mir wichtig.

Fazit: Normalerweise ein ganz großzügiges Hotel. Ich werde es überleben, einmal nur in einer Junior Suite geschlafen zu haben.

IntercontinentalParis1 (more…)

Intercontinental Paris Le Grand 3

Ich muß wieder zur Selbsthilfegruppe. Das Intercontinental Paris hat in diesem Jahr schon einige Best Price Attacken von mir abbekommen. Ein Best Price Fall mit einer Junior Suite mit Frühstück war möglich, das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen.

Der Check-in war super freundlich. Manchmal kann ich auch nett sein ;) und es gab ein Upgrade in eine riesige Ambassador Suite. In einer vergleichbaren Suite war ich schon einmal und auch diese Suite hat mich nicht enttäuscht. Alles sehr gepflegt, üppig eingerichtet und sehr angenehm.

Klar hat man wieder geschenkt. Mit der Suite gab es Club Zugang, Internet, mehrere kostenlose Minibars und mit Best Rate das Frühstück im Cafe de la Paix.

Fazit: Ein wohlfunktionierendes Grand Hotel! Auch mit Best Price kein schlechter Verlierer!

IntercontinentalParis1 (more…)

Intercontinental Paris Le Grand 2

Über meine Obsession gegenüber der IHG Best Price habe ich schon geschrieben. Es musste wieder sein, ich kann nichts dafür, ich musste es einfach tun. Gebucht hatte ich ein Executive Zimmer mit Frühstück mit der alten IHG Best Price Guarantee, d. h. dieser Aufenthalt war kostenlos. Leider wurde meine Lieblingsbuchungsseite Clever-hotels.com vor einiger Zeit liquidiert, wo soll das alles noch hinführen ;)

Der Check-in war freundlich. Als Royal Ambassador hat man natürlich sofort die Geschenke ausgeteilt: Upgrade in eine Junior Suite, Club Upgrade, freie Minibar und freies Internet. Traditionellerweise kümmert sich das Le Grand hervorragend um die Royal Ambassadors.

Es war schon relativ spät und so gab es keine Begleitung in die Suite. Tja, ich habe den Weg auch selbst gefunden, wobei bei der Größe des Le Grand eine Begleitung nicht schlecht ist. Eines der wenigen Hotels, wo dieser Service wirklich Sinn macht.

Ich bin ein Fan dieses Hotels und auch diese Suite hat mich wieder nicht enttäuscht. Ob man dieses Zimmer wirklich als Junior Suite bezeichnen sollte, darüber kann man streiten, letztlich war es ein riesiges Zimmer. Das Hotel glänzt ja mit einem überbordenden Einrichtungsstil und ich muß ein Bekenntnis abgeben: Mir gefällt das!

Positive Bemerkungen über die Club Lounge im IC Paris findet man in meinem Blog zuhauf. Auch bei diesem Aufenthalt wurde ich nicht enttäuscht. Sehr hochwertiges Angebot!

Fazit: Ein hervorragend funktionierendes Hotel!

IntercontinentalParis1 (more…)

BoardingArea