Jetzt wird es ein wenig crazy. Wir treten dem Pensionistenverein AARP (American Association of Retired Persons)  in den USA bei …

StRegisHouston21

Man muss kein Pensionist sein, um eine AARP (American Association of Retired Persons) Mitgliedschaft zu lösen. Das kann jeder tun. Auch ich bin keine 60, aber bin bei der AARP. Ich wohne nicht in den USA, bin aber bei der AARP.

Die AARP hat in den USA eine Kooperation mit einigen Hotelmarken. Man hat sicher bei SPG oder Hilton gleich unter dem AAA Feld das von der AARP schon gesehen. Das wählt man aus und viele Hotels bieten dann einen Rabatt (ca. 10%) von der nicht-stornierbaren Rate und die Cancellation Policy der stornierbaren Buchungen. Wenn man flexibel sein möchte, kann man da eigentlich schön sparen. Es ist eine Daily Rate oftmals mit nochmaligem Rabatt zur nicht-stornierbaren Rate. Es ist eine normale Buchung, damit gibt es Punkte und Stays bei den Hotelprogrammen.

Die Geschäftsbedingungen der Preise erklären es eigentlich immer ganz schön: Entweder über 60 ODER eine AARP Mitgliedschaft.

Das funktioniert bei:
+ Hilton
+ SPG
+ Best Western
+ Wyndham
+ Choice Hotels

Die günstigste AARP Mitgliedschaft kommt auf 12 USD pro Jahr. Über diesen Link kann man an diese Promotion nützen: HAPPY BIRTHDAY FROM AARP!

Ein weiteres nettes Feature sind Rabatte bei British Airways. 400 USD spart man derzeit bei einem First oder Business Ticket. Leider nur abgehend von den USA.

Alternativ mit einer Mitgliedschaft beim ADAC oder ÖAMTC funktioniert auch das: AAA Rates in den USA mit ADAC / ÖAMTC / TCS

StRegisHouston15