Die Story ist steil. Air Transat steht mit zwei Flugzeugen für Stunden am Rollfeld. Passagiere rufen 911 …

Zwei Air Transat Flüge auf dem Weg nach Montreal mussten am Montag aufgrund von Schlechtwetter in Ottawa landen. Prinzipiell keine schlimme Geschichte. Für Stunden sind die zwei Flugzeuge aber am Airport gestanden und die Passagiere durften nicht aussteigen.

Ohne Wasser, Catering und teilweise ohne Aircondition gab es dann Notrufe. Dieser kanadische Artikel mit vielen Videos fasst die Story super zusammen: Passengers stuck on ‘nightmare’ Air Transat plane for hours without air conditioning, food

Ottawa Airport und Air Transat geben sich nun gegenseitig Schuld. Ottawa Airport auf Twitter mit einer Pressemeldung, man hätte die Maschine abfertigen können:

Air Transat ist nicht so ganz der Meinung von Airport Ottawa:

Den Notruf ruft man normalerweise nicht so schnell. Seltsame Geschichte … Das war eine komplett überschaubare Situation. Schlechtwetter und Gewitter sind kein unvorhersehbares Ereignis.