Review: Salon Azur Lounge Nizza Cote d’Azur Airport

Nizza Cote d’Azur Airport ist heftig und nicht viel besser als die zwei Flughäfen in der Hauptstadt. Und wer die beiden Pariser Flughäfen kennt, weiß um das geringe Level dieser Flughäfen. Es ist eigentlich faszinierend, wie in einem Land mit so vielen Touristen Flughäfen so schlecht sein können. Was den Nizza Airport ein wenig netter macht ist das gute Wetter, aber dafür können sie eigentlich nichts.

In einem Chaos Flughafen eine Lounge zu haben ist gut. Salon Azur ist jetzt nicht die große Leistung, aber immer noch besser als im eigentlichen Flughafen zu warten. Es ist eine ruhige Lounge, aber ohne Ausblick und ohne geschmackvolle Einrichtung. Es gibt Internet. Die Snacks sind interessanterweise essbar und die Auswahl ist groß, man muss sich aber mit Papp-Geschirr zufrieden geben.

SalonAzurNice1 (more…)

Review: Hyatt Regency Nizza Palais de la Méditerranée

Es gibt einen extrem billigen Bus von Cannes nach Nizza. Um 1,5 Euro kommt von einer Stadt in die andere und der Bus bleibt gleich vor dem Hyatt Regency in Nizza stehen. Das ist eine standesgemäße Anreise ;)

Der Check-in war freundlich. Man hat mir mitgeteilt, dass ich ein Upgrade in ein Deluxe Zimmer bekommen hätte. Der diensthabende Manager hat sich vorgestellt. Über die Hyatt Diamond Benefits war man sich nicht so ganz klar und man hat sich entschuldigt, da man erst so kurz ein Hyatt Regency ist. Ja, letztlich kein Problem, ich bin schon länger Hyatt Diamond und kenne das Spiel.

Das Deluxe Zimmer war ok, aber gleich über dem Pool auf der selben Höhe wie die Terrasse des Restaurants. D. h. jeder Gast im Restaurant konnte direkt in mein Zimmer schauen und man hat den Lärm des Restaurants auch im Zimmer gehört. Irgendwie habe ich gemerkt, dass der Check-in ein wenig unbeholfen war und man sich komisch verhalten hat. Eine kleine Abfrage der Hyatt Seite hat eine Verfügbarkeit von Executive Zimmern gezeigt. Naja, und Hyatt Diamond bedeutet eben das beste verfügbare Zimmer und ein Executive Zimmer ist noch immer ein Zimmer. Ein kurzer Anruf bei der Rezeption hat mir dann auch dieses Zimmer gebracht. Ich liebe Hotels, die man zu einem richtigen Upgrade zwingen muss. Wenn sie keine Upgrades hergeben wollen, dann dürfen sie sich nicht als Hyatt verkaufen.

Das Executive Zimmer war besser als das Deluxe Zimmer. Es hatte eine schönere Aussicht, da es direkt an der Straße war. Und es hatte eine Lärmverglasung, sodaß man eine vollkommene Ruhe hatte. Ich würde dieses Zimmer nicht als perfekt beschreiben, dazu war die Einrichtung ein wenig zu geschmacklos und die Details zuwenig genau ausgearbeitet. Suite war es definitiv keine, obwohl das Hotelpersonal dieses Executive Zimmer immer als Suite bezeichnet hat.

Was mich an dem Hotel wirklich gestört hat, war dass die Fotos auf der Homepage stark überarbeitet sind. Das Hotel hat eigentlich eine historische Fassade, ist aber ein unschöner Neubau hinter der Fassade. D. h. auch die Zimmer mit Meerblick schauen einfach auf die Hinterseite der historischen Fassade. Auf den Fotos auf der Homepage tut man aber so, als wären sie Zimmer mit direktem Meerblick.

Als Hyatt Diamond hat man ganz großzügig beim Check-in einen Gutschein für ein Getränk an der Bar geschenkt. Diesen Voucher habe ich auch eingelöst. Als Gast mit Gutschein durfte ich aber nicht auf der Terrasse sitzen und Nüsse und Bedienung gab’s auch nur für Gäste die bezahlt haben. Hallo, liebes Hyatt, was soll das. Ihr verschenkt etwas und dann spielt ihr beleidigt, weil ein Gast das auch einlöst.

Das Frühstück am nächsten Morgen war dann ein Schlag ins Gesicht. Keine Bedienung und extrem schlechte Qualität. In Frankreich sich wirklich trauen, billige Selbst-Aufback-Baguettes herzugeben ist eigentlich dreist. Billigen Käse in eine Vitrine zu werfen, macht noch kein Frühstück. Nein, das war keine gute Erfahrung. Und als ich dieses Desaster fotografiert habe ist man zurecht ganz hysterisch geworden.

Und es ging leider so weiter. Eigentlich hat man mir einen Late-Check-out beim Check-in versprochen. Das Hotel hat aber während des Tages beschlossen, meinen Late-Check-out doch nicht mehr zu garantieren. Ab 11:00 hat man mich dann mit Anrufen auf mein Handy genervt. Ich habe dann mit der Rezeption gesprochen, dass eigentlich ein Late-Check-out als Hyatt Diamond garantiert ist. Auch ein Manager konnte mir nicht erklären, warum ich diesen Late-Check-out jetzt nicht mehr bekommen würde. Ich habe es dann selbst Tage später herausgefunden. Das Hyatt Regency Nizza hat sich auf die Liste der Resort Hotels gesetzt und damit müssen sie eigentlich keinen Late-Check-out für Hyatt Diamonds hergeben. Hyatt versteckt die Hyatt Resort Hotels Liste regelrecht. Man findet sie auf hyattresorts.com in einen drop-down Menü. Ich hätte eigentlich bei diesem Stadthotel nicht wirklich darauf getippt in einem Resort zu sein. Wenn man das klar von Anfang an kommuniziert und auf die Homepage schreibt, dann ist es für alle leichter. Wenn es aber nicht einmal die Rezeption begründen kann, warum man denn eigentlich keinen Late-Check-out bekommen würde, macht es das schwer verständlich.

Der Preis des Hyatt Nizza ist immer sehr gehoben. Man positioniert sich als Luxus-Hotel. Ob der Stil und das Design des Hotels wirklich dem entsprechen wage ich ein wenig zu bezweifeln.

Fazit: Für diesen Preis ist das Hotel ein wenig mühsam Hotel. Kein Like meinerseits!

HyattRegencyNice1 (more…)