Rom (FCO) – Abu Dhabi (AUH)
A 330 – Magnifica Business Class
Error Fare Rom – Abu Dhabi – Mahe
Champagner: Keiner (Prosecco: Franciacorta “Cuvee Magnifica” Docg Brut)

Etihad hat vor einiger Zeit eine nette Error Fare von Mahe nach Dublin aufgelegt und natürlich konnte ich mir diese nicht entgehen lassen. Jetzt musste ich aber irgendwie auf die Seychellen kommen, um diese Error Fare antreten zu können. Ich finde es schon eine Leistung ;) eine zweite Error Fare von Rom nach Mahe anzubieten und auch eine Leistung von mir, diese gefunden zu haben.

Fiumicino ist ein chaotischer Flughafen und auch das Boarding dieser Maschine war ein wenig verrückt. Irgendwie war kein Platz und scheinbar alle Fluggäste sind in einem Haufen vor dem Gate gestanden. Durch lautes Rufen von “Business Class” wurde das Boarding eröffnet. China erprobt war ich einer der ersten Passagiere an Bord. Die Flugbegleiterin hat mir meinen Sitz gezeigt, meine Jacke abgenommen und ist damit irgendwohin verschwunden.

Die Business Kabine war in Ordnung, schon ein wenig benutzt, aber es war noch ok. Diese verkeilte Anordnung der Sitze finde ich persönlich nicht so angenehm, aber das ist eine reine Geschmacksache. Klar ein großes Plus für das Fully Flat Bed.

Ich habe es mir bequem gemacht und normalerweise passiert dann in der Business Class irgendetwas vor dem Start. Die Flugbegleiter waren aber damit beschäftigt sich mit einem Gast zu unterhalten. Es sind sogar Flugbegleiter von der Economy hinzugekommen, um mit diesem Gast einen Plausch zu halten. Irgendwann habe ich mir eine Flugbegleiterin geschnappt und gefragt, ob ich denn etwas zu trinken haben könnte. Leider nicht und die Dame hat sich wieder zu der Plauderei hingesellt.

Zehn Minuten später dürfte alles besprochen gewesen sein und dann ging es sehr schnell. Ich habe von der Flugbegleiterin mit der Titulierung “Champagne” ein Glas Prosecco bekommen. Ich konnte es mir nicht verkneifen und habe noch gefragt, was das denn für ein Champagner sei. Daraufhin wurde ich aufgeklärt, dass es doch nur ein “Sparkling wine” sei. Das wusste ich ja, aber es ist immer wieder ein Spaß. Italien hat hervorragende Weine, man muß da keinen Etikettenschwindel machen. Dann gleich weiter mit der Abfertigung gab es italienische Zeitungen, die Speisekarte und den Amenity Kit.

Dieser Flug war ein Nachtflug und damit war es mir ganz recht, dass relativ rasch mit dem Abendessen begonnen wurde. Ich finde es eine schöne Reminiszenz, dass Alitalia in der Business Class von einem Wagen aus anrichtet. Das Essen war hervorragend, gerade die Nudelgerichte waren wirklich exzellent. Nudeln in einem Flugzeug so gut hinzubekommen ist eine echte Leistung und bekommt man selten. Richtig freundlich und aufmerksam war der Service nicht, da ist auch in einer Business Class durchaus Luft nach oben.

Nach einigen Stunden Schlaf wurde noch schnell ein kleines italienisches Frühstück und die Fast Track Card ausgeteilt. Landung, Jacke retourniert, wieder haben die Flugbegleiter mit dem einen Gast gequatscht und endlich mussten sie keine Gäste mehr bedienen.

Fazit: Gutes Essen, guter Sitz, aber ein wenig seltsamer Service.

AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi1 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi2 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi3 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi4 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi5 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi6 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi7 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi8 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi9 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi10 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi11 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi12 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi13 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi14 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi15 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi16 AlitaliaBusinessRomeAbuDhabi17