Seoul (ICN) – London (LHR)
777-200 – First Class
British Airways Meilenticket
Champagner: Laurent-Perrier Grand Siecle, Henriot Vintage Brut 2007, Taittinger Prestige Rose NV

BA18 hatte einige Stunden Verspätung, aber man hat mich informiert. Per SMS und Email hat man die neue Check-in Zeit bekannt gegeben. Damit musste ich nicht ewig am Flughafen warten, sondern bin einfach später angereist. Das war mir gar nicht so unrecht. Solche Verspätungen können schon passieren. Andere Airlines holen alle Passagiere zum Check-in und lassen sie dann am Flughafen warten. So war es mir ehrlich gesagt lieber.

Der Check-in war sehr freundlich. Die Dame hat mich dann geschnappt und durch die Security bis zur Passkontrolle gebracht. Von dort musste ich mir alleine den Weg suchen. Es ist ja überhaupt schon nett, wenn man bei British Airways First irgendwohin begleitet wird. Achja, einen Verpflegungsgutschein für die Verspätung habe ich auch bekommen. Einlösbar war der bei Starbucks, einer Bäckerei usw, aber auf der Liste war auch ein Geschäft mit Süßigkeiten. Man kann nie genug Kaugummis haben. Jetzt habe ich alle Kaugummis in diesem Store gekauft und hatte noch immer Geld vom Gutschein übrig. Dann wurden einfach irgendwelche Süßigkeiten erstanden, aber Geschenke kann man ja immer mitbringen. Gutscheine aufzubrauchen ist irgendwie ein netter Zeitvertreib ;)

Nach einem kurzen Abstecher in die First Lounge der Asiana, die vollkommen überfüllt war, ging es gleich zum Gate. Das Boarding hat auch dann recht zügig begonnen. Interessanterweise waren mehr Passagiere beim Priority Boarding als beim normalen Boarding, aber es ging rasch und ich war einer der ersten Passagiere an Bord. Natürlich hat man mich zum meinem Sitzplatz begleitet. Meine letzten BA First 777 Flüge sind schon einige Zeit her, in letzter Zeit hatte ich immer das Glück BA First 747 1A oder 1K zu fliegen, und ich habe schon wieder vergessen, wie gedrängt eigentlich die Kabine ist. Prinzipiell gefällt mir die British Airways First ganz gut. Die Kabine hat ein tolles Design und auch die Sitze finde ich bequem. Wenn diese First wirklich voll gewesen wäre, dann hätte es unangenehm werden können. Sie war nicht voll und so hatte ich einen Sitz für mein Gepäck, einen zum Essen und einen zum Schlafen.

Nacheinander haben sich die ganzen Flugbegleiter vorstellt, auch die Manager, es gab gleich den Welcome Drink und natürlich die ganzen First Utensilien. Kabine, Amenity Kit, Pyjama, das passt alles hervorragend zusammen. Nach einigen Gläsern Champagner ging es ab nach London.

Gleich nach dem Start habe ich mich in den super angenehmen BA First Pyjama geworfen. Die Flugbegleiter haben mit mir die Wünsche für den Lunch abgeklärt und mir auch mitgeteilt, dass man immer alles von der Karte bestellen könnte. Das Mittagessen hatte dann gröbere Fehler. Amuse Gueule und Suppe waren ok. Aber was soll ich mit einem Salat mit ganzen Zwiebelscheiben, Bibimbap ohne Sesamöl und einer Schokoladentorte ohne Zucker. Dazu gab es warmen Champagner. Ich habe alle drei Sorten durchgekostet, keine der Flaschen hat man geschafft richtig zu temperieren, also alles hatte Zimmertemperatur. Dann wollte ich noch einen Weißwein probieren, der war auch warm. Interessanterweise hat man mir dann Eiswürfeln gebracht. Also wirklich, da öffnet man eine Flasche Wein die nicht wirklich billig ist und dann wirft man Eiswürfel hinein. Das ist eigentlich unglaublich. Was soll das. Den ganzen Flug gab es kein gekühltes Getränk, alles hatte Zimmertemperatur.

Beim Abendessen hat man sich dann noch ins Negative hineingesteigert. Es hat ewig gedauert. Die Getränke waren noch immer warm. Drei Stück Fisch auf einen Teller zu werfen, machen keine Vorspeise. Und ich finde es sehr dreist, sich zu trauen, so eine Käseplatte vorzusetzen, das war schon sehr aus der Ecke Sonderangebot. Es mag zwar alles auf den Bildern nett aussehen, aber es war einfach nicht gut.

Wirklich aufmerksam war nur eine Flugbegleiterin, die hat mich auch mit meinem Namen angesprochen. Normalerweise haben die Flugbegleiter in der First auch Spaß und sind gut gelaunt, aber nicht bei diesem Flug. Von der ganzen Vorstellung war ich ein wenig irritiert. Ich bin schon viel BA First geflogen, aber so ein Flug war ein Novum für mich.

Fazit: BA First, quo vadis?

BritishAirwaysFirstSeoulLondon1 BritishAirwaysFirstSeoulLondon2 BritishAirwaysFirstSeoulLondon3 BritishAirwaysFirstSeoulLondon4 BritishAirwaysFirstSeoulLondon5 BritishAirwaysFirstSeoulLondon6 BritishAirwaysFirstSeoulLondon7 BritishAirwaysFirstSeoulLondon8 BritishAirwaysFirstSeoulLondon9 BritishAirwaysFirstSeoulLondon10 BritishAirwaysFirstSeoulLondon11 BritishAirwaysFirstSeoulLondon12 BritishAirwaysFirstSeoulLondon13 BritishAirwaysFirstSeoulLondon14 BritishAirwaysFirstSeoulLondon15 BritishAirwaysFirstSeoulLondon16 BritishAirwaysFirstSeoulLondon17 BritishAirwaysFirstSeoulLondon18 BritishAirwaysFirstSeoulLondon19 BritishAirwaysFirstSeoulLondon20 BritishAirwaysFirstSeoulLondon21 BritishAirwaysFirstSeoulLondon22 BritishAirwaysFirstSeoulLondon23 BritishAirwaysFirstSeoulLondon24 BritishAirwaysFirstSeoulLondon25 BritishAirwaysFirstSeoulLondon26 BritishAirwaysFirstSeoulLondon27 BritishAirwaysFirstSeoulLondon28 BritishAirwaysFirstSeoulLondon29

Derzeit bekommt man einen unglaublich hohen Bonus für eine Kreditkarte. Mit Abschluss der DE American Express Platinum erhält man 60 000 Meilen. Hier bei Boardingarea kann ich euch das anbieten:

You have Successfully Subscribed!