sFlyahiki und AirBerlin bieten keine innereuropäische Business an. Man hat aber doch eine Art Business Produkt geschaffen …

NikiWienParis1

Wien (VIE) – Paris (CDG)
A320 – Preferred Seat
Günstigstes Ticket
Champagner: Keiner

Dieser Flug war absolut ereignislos, ein klassischer innereuropäischer Flug von Wien nach Paris. AirBerlin und FlyNiki bieten keine innereuropäische Business an, die Einzelteile einer Business finden wir aber für Statuskunden und in bestimmten Flugtickets versteckt.

Ich bin ja jetzt neuerdings im Besitz des AirBerlin Topbonus Gold Status (Wie man den bekommt: Na dann eben ein Status Match zu Air Berlin Gold (= Oneworld Sapphire)). Beim Check-in musste ich mich nicht anstellen und durfte den Priority Schalter benutzen. Dann ging es in die Jet Lounge (Review) und von dort auf einen kurzen Stopp in den Exklusiven Wartebereich (Review). Bei der Sicherheit konnte ich die Priority Lane nutzen. Mit Topbonus Gold hatte ich Priority Boarding und war der erste Gast in der Maschine auf dem Platz 1A. 1B ist frei geblieben, da AirBerlin einen Sitzplatz neben den Statuskunden bei Möglichkeit offen lässt.

Als kleines Frühstück hatte ich einen Muffin, Kaffee und ein Mineralwasser. Absolut ereignislos war ich dann in Paris Charles de Gaulle angekommen.

Ich bin kein Fan der klassischen europäischen Business Produkte der traditionellen Airlines. Mein letzter Lufthansa Business Flug innerhalb Europas war absolut nüchtern, fast schon spartanisch: Lufthansa A320 Business Wien (VIE) – Frankfurt (FRA)

Mit einem Economy Flex Ticket von AirBerlin bekomme ich Lounge Zugang, Zutritt zum Exklusiven Wartebereich, Fast-Track, Priority Boarding und einen Preferred Sitz (in den vorderen Reihen). Mit dem Gold oder Platinum Status erhält man noch dazu, wenn die Buchungslage es zulässt, einen freien Nebensitz – alles auch mit dem günstigsten Ticket.

AirBerlin nennt seine Preferred Sitze nicht Business. Es ist auch keine Business Class. Vielleicht sollten aber die alteingesessenen Airlines über die Beschreibung ihrer Produkte als Business Class auch einmal nachdenken. Oder man könnte sich vielleicht andere Business Produkte in anderen Regionen der Welt ansehen.

Dieser Flug war ein absolut ehrliches Produkt. Alles bequem und sehr nahe an der echten europäischen Business.

NikiWienParis2