Review einer Suite im Grand Hyatt Mumbai …

GrandHyattMumbai1

Vor Indien habe ich zugegebenerweise viel Respekt und fürchte mich auch ein wenig. Dieses Land bleibt in vielen Bereichen für mich ein ganz großes Rätsel. Die Wahl des Hotels stellt da keine Ausnahme dar. Ich bin mir eigentlich immer unsicher, welches Hotel es sein soll. Normalerweise konsultiere ich schon immer wieder TripAdvisor. Leider ist diese Page bei indischen Hotels wenig hilfreich. Die Reviews sind alle irgendwie verzerrt und alle Hotels kommen super schlecht rüber. Das hat es nicht einfacher gemacht. Weil ich eben nicht wirklich rausfinden konnte, was ein gutes Hotel in Mumbai ist, fiel meine Wahl auf eine mir bekannte Marke. Hyatt ist mit zwei Hotels vertreten und dann wurde es das Grand Hyatt.

Vom Flughafen zum Hotel war es eher schwierig, aber das ist eine andere Geschichte. Uber in Indien ist eine Story für sich. Das Grand Hyatt liegt in einer sehr grünen parkähnlichen Zone in der Nähe des Flughafens. Nach den klassischen Sicherheitskontrollen indischer Hotels war ich eigentlich positiv überrascht. Das Grand Hyatt hat einen guten ersten Eindruck gemacht. Sicher und sauber. Der Check-in war super freundlich. Der Unterschied zwischen Zimmer und Suiten ist preislich nicht sehr aufregend und ich habe um ein bezahltes Upgrade in eine Suite gebeten. Es war weit nach Mitternacht, vielleicht gab es deswegen dann dieses Upgrade für einen Hyatt Diamond umsonst.

Die Suite hat mich sehr positiv überrascht. Sehr reduziertes Hyatt Design, sehr sauber und gepflegt. Es hat mich irgendwie an das ehemalige Hyatt Regency Warschau erinnert. Alles sogar nicht wie man es manchmal in Indien kennt. Die Klimaanlage hat das Zimmer sehr angenehm in eine Kühltruhe verwandelt und ich habe herrlich geschlafen.

Das Frühstück in der Lounge am nächsten Morgen war eher schwach. Mag die Lounge selbst ganz ordentlich und schön sein, so war es für eine Club Lounge in einem internationalen Hyatt nicht so überzeugend.

Das Grand Hyatt ist riesig und hat eine dementsprechende Hardware. Es gibt einen wunderschönen Pool. Das Fitnesscenter ist riesig. Gerade im Bereich des Spa und Fitnesscenter findet man aber leider einige “indische” Ecken. Auch die Trennung zum Außenbereich funktioniert dort nicht perfekt und es schaffen Gelsen den Weg ins Fitnesscenter. Weil ich ja eine panische Angst vor Tropenkrankheiten habe, war das für mich ein wenig unangenehm.

Viele Luxushotels haben sich in Mumbai um den Flughafen angesiedelt. Das Grand Hyatt stellt da keine Ausnahme dar. In die Innenstadt kann es mit dem Taxi dann aber auch dauern. Eine Fahrzeit von zwei Stunden bis zum Taj Hotel und dem Gateway of India kann schon vorkommen.

Das Grand Hyatt ist ein durchwegs passables Hotel und in Ordnung. Im Vergleich zu den negativen Reviews war ich sehr positiv überrascht.

GrandHyattMumbai2 GrandHyattMumbai3 GrandHyattMumbai4 GrandHyattMumbai5 GrandHyattMumbai6 GrandHyattMumbai7 GrandHyattMumbai8 GrandHyattMumbai9 GrandHyattMumbai10 GrandHyattMumbai11 GrandHyattMumbai12 GrandHyattMumbai13 GrandHyattMumbai14 GrandHyattMumbai15 GrandHyattMumbai16 GrandHyattMumbai17 GrandHyattMumbai18 GrandHyattMumbai19 GrandHyattMumbai20 GrandHyattMumbai21 GrandHyattMumbai22

Derzeit bekommt man einen unglaublich hohen Bonus für eine Kreditkarte. Mit Abschluss der DE American Express Platinum erhält man 60 000 Meilen. Hier bei Boardingarea kann ich euch das anbieten:

You have Successfully Subscribed!