Review einer Suite im brandneuen Intercontinental Ljubljana. Ein wirklich schönes neues Intercontinental …

IHG errichtet gerade ein paar neue Intercontinental Hotels in Osteuropa. Neben Ljubljana soll ein neues IC auch in Sofia entstehen. Ljubljana ist jetzt nicht so extrem mit den high-end Hotels gesegnet, umso mehr hat mich deswegen ein Intercontinental dort interessiert. Von den Fotos und vom Preis hat man sich auf einem sehr hohen Level positioniert. In Ljubljana so ein Hotelprojekt zu verwirklichen finde ich spannend.

Gebucht hatte ich echt sehr früh mit einem Ambassador Weekend-Gutschein eine Club Kategorie unter den Suiten. Als Spire Elite Ambassador sollte ich mit einem einfachen Upgrade in einer Suite landen. So läuft das normalerweise beim Intercontinental Ambassador Programm.

Der erste Eindruck war super. Ein hypermodernes Intercontinental mit tollem Design. Beim Check-in hat sich der gute Eindruck aber schnell verabschiedet. Zunächst eimal musste ich ewig warten. Die Lady an der Rezeption war komplett unfreundlich und vollkommen überfordert. Als Upgrade hätte es ein Club Zimmer gegeben. Das Club Zimmer hatte ich aber gebucht gehabt, also hätte es gar kein Upgrade gegeben. Noch dazu hat man mir noch mitgeteilt, dass der Club auch noch gar nicht geöffnet ist. Nein, sowas kann man nicht bringen. Mit der Lady war ein normales Gespräch nicht möglich. Sie war nur angepisst. Ich musste dann um den Manager bitten, der hat mir dann eine Executive Suite angeboten und statt des Clubs hätte es einen Gutschein für das Restaurant gegeben. Zwischenzeitlich hat mich die Lady vom Check-in noch angeschrien, ich sollte sie nicht anschreien, was ich aber nicht getan habe. Sie hatte scheinbar wirklich einen schlechten Tag. Ich habe dann nur mehr mit einer anderen Mitarbeiterin geredet. Soweit bin ich schon erwachsen, dass ich so einem Konflikt aus dem Weg gehe. Bei einem Check-in eines durchwegs sehr hochpreisigen Hotels passt die ganze Experience nicht wirklich. Dieser Eindruck ist geblieben.

Ich bin dann in die Executive Suite. Die war sicher nett, aber in einer sehr niedrigen Etage und laut. Die Straßenbahn ist eigentlich durch das Zimmer gefahren. Ich habe dann um ein ruhigeres Zimmer gebeten. Es wurde dann eine Junior Suite in einer hohen Etage. Darauf musste ich noch eineinhalb Stunden warten. Geplant waren nur 20 Minuten. Kurz zusammengefasst, hat der Check-in und das Upgrade nicht gut funktioniert.

Die Junior Suite hat mir super gefallen. Tolle Einrichtung, genialer Ausblick, absolut sauber, gute Details. Definitiv ist die Suite gut gelungen. Sie war jetzt nicht riesig, aber mit den Panoramafenstern hat sie viel größer gewirkt. Wirklich gut fand ich die geschmackvolle Gestaltung. Note: Ausgezeichnet!

Die geschlossene Club Lounge war den ganzen Aufenthalt ein Problem. Eigentlich hätte man in der Bar im Erdgeschoss kostenlose Getränke anbieten sollen. Davon wusste aber niemand was. Es hätte einen Voucher für das Hotelrestaurant geben sollen. Auch davon hatte niemand eine Ahnung. Dann hat sich das geklärt, aber das Hotelrestaurant ist so hochpreisig, dass sich mit dem Gutschein genau ein Wasser und eine Vorspeise ausgegangen wäre. Ein geschlossener Club und dann noch eine so chaotische Kompensation fand ich überhaupt nicht in Ordnung. Den ersten Abend war ich auswärts essen, dann am nächsten Tag wollte ich die Club Frage schon geklärt wissen. Das Intercontinental hat mich schlußendlich auf ein Abendessen eingeladen. Das Abendessen war aber leider nicht wirklich gut.

Die Location des Intercontinental ist super. Mit einem kleinen Spaziergang ist man in der Stadt. Gleichzeitig bietet man einen wirklich tollen Ausblick über Ljubljana.

Die Hardware ist ausgezeichnet. Es gibt ein riesiges Fitnesscenter und einen Pool in der höchsten Etage. Darüber ist nur mehr das Restaurant und die Rooftop Bar.

Design, Hardware, Einrichtung, Housekeeping sind absolut top. Beim Restaurant und der Rezeption gibt es starke Schwächen. Es wird dem Gast nichts mitgeteilt, die Mitarbeiter kennen sich nicht aus und sind gereizt. Das Abendessen im Hotel (als Kompensation für drei Tage fehlenden Club) hat mich nicht wirklich umgeworfen.

Sieht man von den Anfangsproblemen ab, ist das ein wirklich tolles neues Intercontinental.

Derzeit bekommt man einen unglaublich hohen Bonus für eine Kreditkarte. Mit Abschluss der DE American Express Platinum erhält man 60 000 Meilen. Hier bei Boardingarea kann ich euch das anbieten:

You have Successfully Subscribed!