Mozambique hat sich in Nacala um 200 Mio USD einen Airport gebaut. Nur braucht den keiner …

Wer glaubt Pyongyang Sunan International Airport sei der einsamste internationale Airport der Welt, der hat weit gefehlt.

Bei Flightradar ist in Nordkorea zwar wirklich wenig los: Flightradar Sunan International Airport

Vier Flüge pro Tag schafft man aber in Pyongyang. Nacala Airport in Mozambique schießt eigentlich den Vogel ab. Um 200 Millionen USD hat man dort einen Airport hingestellt. Der operiert gerade mit zwei Flügen pro Woche! Am Freitag und Montag fliegt eine Maschine der LAM von Maputo nach Nacala.

Die BBC war jetzt dort. Ein komplett vereinsamter Airport, ohne Passagiere, ohne Personal und ohne Flüge. Einen sehenswerten Kurzfilm gibt es jetzt auf der BBC Page: The luxurious ghost airport in one of the world’s poorest countries