Eine kuriose Meldung von Thai Airways. Piloten und Passagiere wollen die gleichen First Sitze …

Bangkok Post hat eine ganz witzige Meldung zu bieten:

“The aircraft’s departure was reportedly delayed for about two hours, with the on-duty pilots refusing to take off until first-class seats were made available for their off-duty colleagues. … The incident reportedly involved THAI flight TG971 from Zurich to Bangkok on Oct 11.  It was scheduled to depart at 1.30pm but the duty pilots refused to take off unless some first-class passengers agreed to give up their seats to two THAI pilots deadheading to Bangkok.”

Zum Artikel: THAI ‘sorry’ passengers forced to vacate seats for crew

Man muss ein wenig erklären. Die Thai Piloten fliegen die Europa Strecken und fliegen dann mit späteren Maschinen wieder nach Bangkok zurück. Gibt es eine First, dann sitzen die Piloten normalerweise in der First. War man mit Thai in der F schon mal unterwegs, dann hat man das sicher schon gesehen.

So ganz stimmt die Story der Bangkok Post aber nicht. Eigentlich waren das keine First Passagiere. Thai verkauft auf der Strecke Zürich – Bangkok keine First. Die First wird – wenn sie mit einer 747 mit First fliegen – mit Operational Upgrades als Business verkauft. Die Piloten wollten scheinbar auf diese Sitze. Die Business Passagiere natürlich auch ;) Erst zwei Stunden später haben zwei Passagiere aufgegeben.

Irgendwie lustige Story. Man kann wahrscheinlich beide Seiten verstehen. Ich denke, dass es eigentlich nicht soweit kommen hätte dürfen.