Review der JAL Sakura Business Lounge in Bangkok …

JAL unterhält in Bangkok eine relativ große Lounge. Der erste Eindruck war mal massiv. Gleich beim Eingang waren schon Hinweisschilder aufgestellt, welche Lounge man bei Überfüllung der JAL Lounge als Alternative verwenden könnte. Die doch sehr große Lounge wird also manchmal sehr voll sein.

Vom Design ist es japanisch nüchtern. Kürzlich hat man sie neu renoviert. Die ganze Lounge bietet Ausblick auf den Airport. Also insgesamt hat es mir gefallen.

Das Catering hat super lecker ausgesehen. Das Buffet war breit und doch sehr essbar. Japanisches Curry und die eingelegten Fische haben es mir angetan.

Zunächst war die Lounge echt sehr leer. Sie hat sich dann aber rasch gefüllt. Schließlich ist es irgendwie seltsam geworden. Alle Gäste haben groß zu Abend gegessen. Wie wenn es am Flug nichts Essbares geben würde. Spoiler Alert: Das war dann wirklich so.

Ich bin dann auch nochmals zum Buffet. Da war dann schon echt viel Betrieb. Schnapps und Alkohol wurde in rauen Mengen verzehrt. Wie wenn die Passagiere was wissen würden, hat man sich in der Lounge verköstigt. War dann auch eine gute Entscheidung. JAL verzichtet bei diesen Nachtflügen auf Essen. Es gibt dann erst wieder ein Frühstück.

Die Lounge hat mir wirklich gut gefallen. Das Catering fand ich sehr ansprechend, war aber natürlich auf den japanischen Gaumen zugeschnitten. Obwohl es doch sehr voll wurde, war die Lounge eigentlich angenehm.