Mit einem Virgin Atlantic Meilensale und der lustigen Meilentabelle in die First …

Virgin Atlantic hat einen Meilensale mit Bonus gestartet.

Zunächst brauchen wir mal eine Aktivität bei Virgin Atlantic. Damit schaltet man den Meilensale frei. Ein Transfer von Punkten zu Meilen macht den Account auf und erlaubt dann den Meilenkauf.

Die Kurzbeschreibung:

“1000 – 9000 miles = a 15% bonus
10,000 – 29,000 miles = 20% bonus
30,000 – 69,000 miles = 30% bonus
70,000 – 100,000 miles = 40% bonus
Offer ends 30 November, 2018.”

Die Bedingungen:

“Buy Miles purchases must be made between 8 – 30 November, 2018. Up to 40% bonus is only available on miles purchases up to 100,000. Bonus miles will be credited upon completion of purchase. Offer subject to change. All other Flying Club terms and conditions apply.”

Die Höchstmenge:

100 000 Meilen + 40 000 Meilen = 140 000 Meilen: 1 703 Euro

Buy Points – Virgin Atlantic

Virgin Atlantic hat ganz interessante Partner. Da gibt es für jeden Partner eine eigene Meilentabelle.

Air China First um 100 000 Meilen London – Peking (Oneway):  1 220 Euro + Steuern und Gebühren

Zur Partnerpage: Air China

ANA First um 120 000 Meilen Europa – Japan (Return): 1 500 Euro + Steuern und Gebühren

Zur Partnerpage: All Nippon Airways

Jet Airways First um 81 000 Meilen Europa – Indien (Oneway): 985 Euro + Steuern und Gebühren

Zur Partnerpage: Jet Airways

Ein Problem ist natürlich die Verfügbarkeit. Ich würde einen konservativen Weg vorschlagen. Man sucht sich bei z. B. Expertflyer eine Verfügbarkeit. Dann kontrolliert man diese Verfügbarkeit über die Virgin Atlantic Hotline. Diese speziellen Awards sind nur telefonisch verfügbar und mit einer Kontrolle verhindert man, dass man von Phantom Space geblendet wird. Dann kauft man die Meilen und reserviert telefonisch.