Verbier im Sommer hat definitiv was …

Verbier ist irgendwie eine lustige Siedlung. Vom Tal fährt man mit dem Auto (oder auch der Bergbahn) mal länger den Berg hoch. Oben auf einem Plateau erstreckt sich der Ort Verbier. Von dort abgehend ist dann im Winter ein riesiges Skigebiet.

Im Sommer ist in Verbier bis auf ein paar Events nicht wirklich was los. Das ist definitiv ein Wintersportort und da geht es richtig rund. Fährt man in der warmen Jahreszeit, ist Verbier sehr verschlafen. Es sind nur ein paar Restaurants und Supermärkte offen. Die Apartments und Hotels sind auf Sparflamme unterwegs. Am Abend ist da nichtmal wer auf der Straße. Sehr schön ruhig, aber das muss man mögen.

Für einen Flachlandtiroler wie mich, ist aber die Bergwelt wirklich interessant. Verbier lässt auch im Sommer die Bergbahnen fahren. Man kommt bis auf den Gletscher rauf.

Weil ich ja nicht wirklich sehr bergerfahren bin, habe ich immer ein wenig Angst in den Nachrichten zu landen mit einer Headline wie “Österreicher mit Tennisschuhen im Hochgebirge geborgen”. Ich möchte es eher gesittet und relativ rasch wieder in der Zivilisation sein. Dafür ist Verbier perfekt geeignet. Man fährt den Berg vom Dorf rauf. Dort oben gibt es sehr einfache Wanderwege. Man bietet sogar eine Ausstellung für moderne Kunst. Dann geht man spazieren, fährt hinunter und das wars.

Wer es heftig haben möchte, haut sich den Berg mit dem Mountain Bike runter. Das ist im Sommer ein ganz großes Thema. Ich bin nicht der große Bergspezialist, aber man wird auch wirklich wandern können. Wer nur ein bisserl auf die Berge möchte, der sollte Verbier machen ;) Und im Sommer ist man dabei relativ alleine. Sehr entspannend.

 

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!