Emirates verwendet die 777 Game Changer First für Flüge in die USA …

Emirates hat still und heimlich begonnen, die neue 777 Game Changer First auf den Strecken von Dubai in die USA einzusetzen. (Danke: Onemileatatime.boardingarea.com und Thepointsguy.com)

Man findet sie auf folgenden Strecken:

Dallas
Houston
Seattle

Emirates hat das selbst nicht beworben. Oft fliegt die alte 777 First diese Strecken, aber manchmal auch die neue Game Changer First. Wer kurzfristig bucht und die Flüge mit Expertflyer kontrolliert kann sich da die neue 777 First sichern. Sicherheit gibt es keine. Aircraft Changes sind immer möglich.

Mit Meilen funktioniert das gut mit JAL Mileage Bank. Da sind die Steuern und Gebühren hoch. Interessanter ist wahrscheinlich Alaska Mileage Plan. Hier sind die Steuern und Gebühren geringer und Alaska Meilen werden gern gesammelt und bei Sales gekauft.

Wie immer gibt es bei Alaska Mileage Plan nur bestimmte Strecken mit Emirates zu buchen:

Middle East – USA First (Oneway): 150 000 Meilen + geringe Steuern und Gebühren
Europa – USA First (Oneway): 180 000 Meilen + geringe Steuern und Gebühren
Australien – USA First (Oneway): 225 000 Meilen + geringe Steuern und Gebühren

Schau doch mal in der Boardingarea DE Facebook Gruppe vorbei: Vielflieger Lounge – Tipps & Tricks für Vielflieger

Diners Vintage Karte das erste Jahr kostenlos!
+ kostenloser Zugang zu 850 Lounges
(bei Umsatz innerhalb von 60 Tagen)
+ riesiges Versicherungspaket
+ auch für Deutschland
+ erstes Jahr kostenlos!
KOSTENLOS NUR MIT PROMO CODE: "BOARDING" (im Antrag)

Promo Page (Deutschland)
Promo Page (Österreich)

BoardingArea