Review der Singapore Airlines The Private Room First Lounge in Singapur …

Singapore Airlines stellt für ihre First Passagiere eine höchst private Lounge bereit. Nur als Singapore First Kunde kommt man in die The Private Room Lounge hinter der First Lounge.

Der First Class Check-in hat super Spaß gemacht. Beeilt man sich ein wenig, dann sollte man innerhalb von 5 Minuten vom Auto vor der KrisFlyer Lounge sein: TEMPO: Singapore First Check-in Singapur

Singapore Airlines hat für die First Passagiere nur einen Escort innerhalb des First Check-ins und in der KrisFlyer Lounge. Mich hat mal also beim Eingang abgefangen und durch die Business und First Lounge zum The Private Room gebracht. (die Lounge befindet sich hinter der First Lounge)

Die Lounge ist eigentlich sehr groß. Es gibt einen Raum mit viel Sitzmöglichkeiten. Man bietet eine tolle Aussicht auf den Airport. Am Ende sind Working Stations. Im hinteren Bereich befindet sich das Restaurant. Vom Design her folgt es dem Stil Lobby eines gesetzteren Luxushotels. Also sehr gediegen und nicht modern. Ich würde es als sehr konservativ elegant beschreiben.

Das Feature dieser Lounge ist definitiv die geringe Anzahl der Gäste. Ich war eine Zeit alleine in der Lounge. Es sind ein paar Gäste dann gekommen. Es ist aber so groß, dass man sich wirklich in einem sehr beruhigten Umfeld befindet. Das hat mir wirklich extrem gut gefallen. Hier sitzt man wirklich in einer First Lounge.

Es lief ständig ein Kellner herum. Das Getränkeangebot ist hervorragend. Hier sei nur auf die Champagner Marke Dom Perignon verwiesen. Damit ist eigentlich alles zu Auswahl und Qualität gesagt.

Ich habe mich dann ein wenig im Restaurant durch die Karte gekostet. Der Waldorfsalat war nicht das große Highlight. Mini-Burger und Stay Spieße waren ganz gut. Dim Sum war sicher die beste Wahl. Richtig in Verzückung bin ich da nicht geraten. Es ist definitiv auf dem Level eines Restaurants, aber kulinarisch ginge da sicher noch mehr.

Es war dann Zeit zum Boarding. Die Mitarbeiter haben die Informationen zum Boarding, suchen sich in der Lounge die Passagiere und laden zum Boarding ein. Escort zum Flugzeug gibt es nicht, aber man wird sehr dezent darauf hingewiesen, dass man nun zum Flugzeug gehen sollte.

Die große Lounge mit den wenigen Gästen ist ein tolles Feature. Drinks und Service sind auf einem sehr hohen Level. Man erhält in dieser Lounge Ruhe und sehr viel Privatsphäre. Mag sie ein wenig old-fashioned rüberkommen, so ist sie einfach überaus bequem.

American Express Platinum DE mit 30 000 Punkten
+ Metallkarte
+ 200 Euro Reiseguthaben und Sixt Guthaben
+ Lounge Zugang mit 2 Priority Pass Karten (+ Gäste)
+ 24 000 Meilen
+ Status bei Hotel- und Mietwagenprogrammen
+ Umfangreiches Versicherungspaket
+ Star Alliance Gold Challenge über Singapore Airlines
+ Lufthansa Lounge Zugang (FRA und MUC)

American Express Platinum Deutschland

BoardingArea