Warum der Beitrag zu No-show beim Business / First Sale offline ist …

Derzeit läuft ein sehr großer First und Business Lufthansa and Friends Partnersale ab Italien. Die Preise sind extrem gut.

Der tolle Business Sale: ACT FAST: Ein HAMMER Lufthansa / Swiss Business Partnersale ab Italien

Der tolle First Sale: Ein TOLLER Lufthansa / Swiss First SALE ab Italien

In einem Beitrag dazu habe ich auf die Diskussion zu No-show in Italien hingewiesen.

Das habe ich früher schon mal gemacht und war eigentlich nur eine Wiederholung: ITALIENISCHE Tickets haben keine NO-SHOW REGEL!!!

Bei Tickets ausgestellt in Italien gibt es – sehr sehr vereinfacht einfach gesagt – eine gewisse Möglichkeit für No-show. Das wird von den verschiedenen Airlines unterschiedlich ausgelegt. Also jede Airline hat unterschiedliche Regeln. Manche Airlines erlauben No-show und Verfallenlassen nicht und akzeptieren die Strafen dafür. Manche Airlines akzeptieren No-show für Italien Tickets teilweise.

Bucht man über Lufthansa.it, erhält man einen Disclaimer angezeigt:

“Exception for tickets bought in Italy Passengers holding a Lufthansa ticket issued in Italy (via LH.com/IT, LH ticket counter, LH call center or at a travel agency) may use the original booked return flight, out of sequence without recalculation and extra payment, even if the outbound section has not been used. In this case, please call the Lufthansa Customer Relations team latest 24 hours after the planned first ticketed flight segment. Phone number: 0899 198 000**Local calls rates apply, with no further charges. Between 22.00 and 08.30 customer support is provided only in English or German.”

Dieser Disclaimer ist kein Geheimnis und lässt einen Interpretationsspielraum zu. Andere Airlines haben anders formulierte Hinweise. Der Zustand ist irgendwie nicht exakt umrissen. Das ist einfach so. Es ist einfach nicht ganz klar.

Dieser Beitrag war keine Rechtsberatung. (Darauf habe ich mehrfach hingewiesen)

Es war keine Anleitung. (Darauf habe ich mehrfach hingewiesen)

Es gibt dafür weitgehend keine Berichte oder Erfahrungswerte. (Darauf habe ich mehrfach hingewiesen)

Dieser Umstand ist aber auch kein Geheimnis. (Darauf habe ich mehrfach hingewiesen)

Meine Page hat längere Zeit schon eine erhebliche Reichweite und der Beitrag hat doch viel Diskussion (gar nicht hier auf meiner Seite) ausgelöst. Natürlich bewegen wir uns hier mit Backtracking, Tricks, Interpretation der Ticketregeln und Auffinden sehr guter Promos am Limit. Das ist keine Sache, die ich meiner Oma buchen würde. Man kann es probieren. Wenn es nicht klappt, müsste man halt nach Italien. Letztlich muss man aber immer das Risiko selbst tragen und selbst abschätzen. Die Sache selbst ist kein Geheimnis. Sie lässt aber einen weiten Interpretationsspielraum zu.

American Express Platinum DE mit 30 000 Punkten
+ Metallkarte
+ 200 Euro Reiseguthaben und Sixt Guthaben
+ Lounge Zugang mit 2 Priority Pass Karten (+ Gäste)
+ 24 000 Meilen
+ Status bei Hotel- und Mietwagenprogrammen
+ Umfangreiches Versicherungspaket
+ Star Alliance Gold Challenge über Singapore Airlines
+ Lufthansa Lounge Zugang (FRA und MUC)

American Express Platinum Deutschland

BoardingArea