United wirft Star Alliance Gold Kunden aus Partnerlounges

Die Star Alliance Gold Mitglieder dürfen auf einem United Ticket nicht mehr in die Partnerlounges …

United hat mit 2020 einen echt interessanten Zug gemacht. Normalerweise kann man mit Star Alliance Gold auf einem Star Alliance Flug (Eco) auch in die unterschiedlichen Partnerlounges. D. h. z. B. Lufthansa Eco mit Star Alliance Gold darf man in Mumbai in die GVK Lounge.

Das ist eigentlich der Normalfall. Star Alliance hat aber keine wirklich genauen Regeln dazu:

“Contract Lounges
At airports where neither a Star Alliance branded lounge nor a Star Alliance member carrier offers a lounge, third party lounges are contracted by some of our member airlines. As a Star Alliance Gold customer travelling on a Star Alliance member airlines operated flight from such airports, you may have access to these third party contract lounges, if the member airline you are travelling on has a contract with this lounge. Please refer to the Lounge Finder to identify which lounges you may have access to, according to the policy of each airline*.”

Das “you may have access” ist halt einfach nicht sehr exakt. Trotzdem erlauben die meisten Airlines den Star Alliance Gold Mitgliedern auch den Besuch der Partnerlounges.

United hat einen sehr eigenwilligen Schritt gesetzt. Man hat die Star Alliance Gold Kunden auf einem United Ticket aus weitgehend allen Partnerlounges rausgeworfen. (Danke: Travel-dealz.de)

Dieser Disclaimer findet sich neuerdings bei United:

“Ab dem 1. Januar 2020 können Sie die meisten unserer Partnerlounges nur besuchen, wenn Sie in der United Polaris® Business Class reisen. Über das nachfolgende Tool können Sie sehen, wo sich diese Lounges befinden und ob Sie sie bei einem anstehenden Besuch nutzen können.”

D. h. bei unserem Mumbai Beispiel würde man auf einem United Eco Ticket mit Star Alliance Gold nicht in die GVK Lounge dürfen.

Für eine Airline ganz stark im Star Alliance Verbund und mit wahrscheinlich keinen finanziellen Sorgen eine sehr ungewöhnliche Geschichte.


Schau doch in unseren Boardingarea DE Facebook Gruppen oder meiner Fanpage mit insgesamt über 60 000 Mitgliedern vorbei!

Vielfliegerlounge / Hilton Honors Gruppe / Marriott Bonvoy Elite Member Gruppe / IHG Rewards Gruppe / World of Hyatt Gruppe / American Express Platinum Gruppe / Miles and More Gruppe / Oneworld Gruppe / USA Reisen / YHBU Facebook Page

Kommentare 6
  1. Ich bin traurigerweise seit einem Jahr statuslos – nicht staatenlos wie einige vielleicht lesen wollen:)) aber, ich finde den Schritt nicht so schlecht. Wenn ich fliege, dann auch bezahlte Business, dann soll’s auch eine gute lounge sein. Das ist ja bislang nicht so, daher hoffe ich, das biz paxe die besseren Lounges kriegen als Goldkarteninhaber auf Economy. Qatar macht es vor…

  2. Na ja “wirft raus” ist wohl die Marktschreier-Variante von “lässt nicht mehr rein”;)

    Und die Partnerlounges sind idR eher drittklassige Lounges.
    TAP machts übrigens zB in DUB genauso.
    Nichts wirklich Neues also ;)

  3. Wenn LH schon Star Alliance Gold Inhaber aus den SEN Lounges wirft, will United halt auch jemanden irgendwo rauswerfen :) Es ist aber schon so, dass man doch in jedem Flughafen “irgendwie” in eine Lounge kommt, diese dafür oft gut gefüllt sind. Evtl. soll bei diesem Punkt ein wenig Gegensteuer gegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Prev
Ein guter Qatar Business Sale ab Budapest

Ein guter Qatar Business Sale ab Budapest

Mit der Qatar Airways Business von Budapest nach Asien

Next
LÄUFT: Singapore Business nach Down Under (Return): 2000 Euro

LÄUFT: Singapore Business nach Down Under (Return): 2000 Euro

Mit der Singapore Business von Stockholm nach Australien oder Neuseeland

You May Also Like