Wie sich meine Reiseplanung gerade verändert …

Manche Blogs müssen scheinbar Sales liefern und verniedlichen die derzeitige Situation. Ich werde mich hier nicht als Hobby-Arzt aufspielen. Ich werde keine Empfehlung für Reisen machen oder auch nicht. Das bleibt immer eure Entscheidung und Abwägung.

Letztlich ist für mich die Situation um den Coronavirus äußerst unklar und unscharf. Einer möglichen Risikosituation möchte ich mich nicht unbedingt – wenn es nicht notwendig ist – aussetzen. In vielen Gebieten der Welt gibt es derzeit keine gröberen Probleme, aber wir haben gesehen, dass sich die Lage sehr schnell ändern kann. Ich für mich persönlich habe deswegen ein paar Konsequenzen gezogen.

+ Für meine große Reise um Ostern werde ich die Situation kurzfristig bewerten. Da mache ich dann einfach das Reiseziel von der konkreten Lage abhängig. Von einer Reise nach Dharamsala zur Residenz des Dalai Lama in Indien sehe ich gerade eher ab.
+ Den Sommer verbringe ich in der Regel in Asien. 2020 sollte es eigentlich für zwei Monate nach Japan gehen. Da werde ich auf Meilentickets setzen. Die kann man kurzfristig stornieren und man erhält die Meilen wieder zurück. Reserviert habe ich bei den Hotels bis jetzt nur stornierbare Rates. Man muss da ein wenig früher dran sein. 2020 ist eigentlich auch Olympia in Japan geplant.
+ Berge und exotischere Ziele werden jetzt vielleicht interessanter. Die mag ich aber sowieso sehr gern.

Für meine Hotelstatusprogramme sieht der Plan folgendermaßen aus. Wenn die Lage angespannter wird, werde ich wahrscheinlich World of Hyatt Globalist, Hilton Diamond und Marriott Bonvoy Titanium gemeinsam nicht halten können. Das wären insgesamt optimiert 165 Nächte (meistens sind es aber mehr). Da muss man sich schon ohne irgendwelche weltweiten Probleme als Einzelperson sehr bemühen. Wenn dann noch Reisen eher schwierig möglich sind, dann werde ich 165 Nächte nicht schaffen.
World of Hyatt Globalist mit 60 Nächte sollte machbar sein. Da bin ich 2020 schon bei drei Wochen. Marriott Titanium werde ich fallen lassen. Mein Lifetime Platinum Status macht ähnliche Upgrades (wobei die Hotels schon meistens ein Ranking anstellen). Ob ich Hilton Diamond mit 30 Stays schaffe, das steht in den Sternen.

Die großen Hotelmarken (Marriott Bonvoy, Hilton Honors, World of Hyatt) bieten für Asien bzw. für China einen Statusaufschub. D. h. die Requali von 2020 haben sie einfach auf 2021 verschoben. Vielleicht wird man den Aufschub weltweit erweitern müssen. Letztlich kann das aber redlich keiner sagen. Die Hotelmarken warten verständlicherweise auch noch zu.

Auf meinen Reisen sind mir schon ein paar mal sehr heftige Situationen passiert. Noch als Kind ist ein Flugzeug nach dem Flug in einen Fluß abgestürzt. Einen Tag nach meiner Abreise vom Grand Hyatt Bangkok war der verheerende Anschlag auf das Hotel. Zufällig ist bei einem Umstieg in Cairo die Revolution ausgebrochen und man hat gerade Leute auf der Straße gelyncht. Ich bin deswegen bei meinen Touren jetzt schon immer ein wenig vorsichtiger.

American Express Platinum
mit 75 000 Punkten (= 60 000 Meilen)
+ 200 Euro Reise- und Sixt Guthaben
+ Lounge Zugang mit Priority Pass (+ Gäste)
+ Status bei Hotel- und Mietwagenprogrammen
+ Umfangreiches Versicherungspaket
+ Star Alliance Gold Challenge
+ Lufthansa Lounge Zugang

American Express Platinum

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!