Bei Etihad wird das First und Business Catering weniger personalisiert …

Etihad hat in der Premium Offensive des letzten Jahrzehnts (bis auf die paar letzten Jahre) enormes Augenmerk auf das Catering gelegt. Für die Business hatte man eigene Flugbegleiter als Food and Beverage Manager. Richtig spaßig wurde es mit den First Köchen (auch Flugbegleiter). Diese Mitarbeiter hatten alle neben der Ausbildung als Flugbegleiter eine einschlägige Ausbildung in der richtigen Gastronomie.

In der First war das Menü ja eigentlich nur ein Vorschlag. Der Etihad Chef kann aus den geladenen Einzelteilen einfach neue Gerichte zusammenstellen. Wenn man z. B. einen Salat wollte, dann sind sie wirklich kreativ geworden und haben da was zusammengezaubert.

Die derzeitige Situation bringt nun ein Ende dieses Konzepts. Die Etihad Köche und Business Food and Beverage Manager sollen in der nächsten Zeit ihre Kündigung erhalten. (Danke: Viewfromthewing.com / Paddleyourownkanoo.com)

UPDATE:

Paddleyourownkanoo.com liegt nun ein internes Memo vor. Da wird diese Entscheidung den Mitarbeitern kommuniziert:

“As part of this, we have had to make the difficult decision to discontinue. the Inflight Chef and Food & Beverage Manager positions in First and Business.”
“We are incredibly proud of our talented crew and the contribution they have made to our business in these roles and this development is not in any way a reflection of performance. It is simply another devastating consequence of COVID-19 and a change that cannot be avoided based on the current climate that we find ourselves in.”

Die Etihad A380 Residences Butler sind davon nicht betroffen. Sie werden – noch – eingesetzt.


Schau doch in unserer Boardingarea DE Facebook Gruppe vorbei –> Vielfliegerlounge

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!