In Dublin sollen, nur um ins Pub zu gehen, Leute Flugbuchungen gemacht haben …

Solche Geschichten haben wir schon gehört. Es soll ja Passagiere gegeben haben, die mit flexiblen Tickets in Lounges gegangen sind und dann nach Loungebesuch den Flug storniert haben. In Irland hat eine Gruppe einen ähnlichen Aufreger produziert.

Irland ist in Lockdown und alle Pubs sind geschlossen. Es läuft die Story, Leute hätten nur ein Ticket gebucht, um dann in ein offenes Pub am Airport zu gehen. Die Geschichte macht auf Social Media in Irland gerade die Runde.

So ganz klar, ob das wirklich passiert ist, das weiß keiner. The Irish Sun hat ein Statement des Airports eingeholt:

“The provision of food and beverage facilities in the airside area – i.e. after security – to the very small number of people who are travelling at present is part of that service.
“The operator of the outlet in question requires anyone purchasing alcohol to also purchase a substantial meal at a cost of €9.
“If, as is claimed, four individuals went through security with no intention to travel, but rather to avail of that food and beverage service, that would appear to be a breach of airport bye-laws which state that “a person may not engage in any activity which jeopardises or interferes with the … orderly operation of an airport.”

Der volle Artikel: BOOZE OUT Dublin Airport respond after group finds ‘loophole’ in restrictions and go for pints without boarding flight


Schau doch in unserer Boardingarea DE Facebook Gruppe vorbei –> Vielfliegerlounge

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!