Für die Deutschland Einreise gibt es eine neue Liste der Hochrisikogebiete, Virusvarianten-Gebiete und Risikogebiete …

Das Robert Koch Institut hat gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt erneut eine neue Risikobewertung durchgeführt. Genau zwei Tage nach dem letzten Update gibt es jetzt wieder eine Überarbeitung!

Die Infos:

“Die neu ausgewiesenen „Virusvarianten-Gebiete“, „Hochinzidenzgebiete“, „Risikogebiete“ sowie Gebiete, die derzeit nicht mehr als Risikogebiete gelten (s. unten stehend „neu seit der letzten Änderung“) sind wirksam ab Dienstag 2. März 2021, um 0:00 Uhr.
Neu seit der letzten Änderung:
1. Neue Virusvarianten-Gebiete – Gebiete mit besonders hohem Infektionsrisiko durch verbreitetes Auftreten bestimmter SARS-CoV-2 Virusvarianten:
Frankreich – das Département Moselle
2. Neue Hochinzidenzgebiete – Gebiete mit besonders hohem Infektionsrisiko durch besonders hohe Inzidenzen für die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2:
Keine neuen Hochinzidenzgebiete seit der letzten Änderung (s. aktuelle Liste unten)
3. Neue Risikogebiete – Gebiete mit erhöhtem SARS-CoV-2 Infektionsrisiko:
Keine neuen Risikogebiete seit der letzten Änderung (s. aktuelle Liste unten).
4. Gebiete, die derzeit nicht mehr als Risikogebiete gelten:
– keine -“

Zur Info Page: Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete durch das Auswärtige Amt, BMG und BMI

Bei Hochrisikogebieten und Virusvarianten-Gebieten ist bereits bei Einreise in negativer Covid-19 Test vorzuweisen.

Dazu kommt noch die 10-tägige Quarantäne von der man sich nach fünf Tagen mit einem negativen Test befreien kann. (für Risikogebiete)


Schau doch mal in der größten deutschsprachigen Gruppe für Vielreisende vorbei: Vielflieger Lounge – Tipps & Tricks für Vielflieger

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!