Review einer Junior Suite im Small Luxury Hotel Villa Soligo im Veneto …

Im Norden des Veneto am Fuß der Dolomiten findet man eines der berühmteren Weinbaugebiete Italiens. Hier hat der Premium Prosecco seine Herkunft. In der Mitte dieser wunderschönen Landschaft befindet sich Soligo mit dem Small Luxury Hotel Villa Soligo.

Die Villa Soligo ist über World of Hyatt günstig um 12.000 Punkte pro Nacht machbar. So habe ich für einige Zeit mein Quartier in diesem Hotel aufgeschlagen.

Der erste Eindruck war super. Man hat eine historische Villa sehr stilsicher und überaus schön gestaltet renoviert und in die Moderne gebracht. Der Check-in war freundlich. Man hat das Hotel erklärt. Es gab über meine World of Hyatt Punktereservierung ein Upgrade in eine Junior Suite mit View.

Die Junior Suite befand sich in der obersten Etage und war so eine Art Tower Corner Room. Alles war absolut sauber und in einem perfekten Zustand. Auf die Details hat man sehr geachtet. Die überaus moderne Einrichtung hat gefallen. Riesig sind Zimmer in diesen umgebauten Villen nie, auch hier war die Junior Suite nicht extrem groß. Die hohe Raumhöhe und die Aussicht haben die Junior Suite natürlich gestreckt. Badezimmer ist hypermodern rübergekommen, war aber auch nicht exzessiv riesig. Der View auf die Soligo umgebenden Hügel und die Dolomiten war wirklich cool.

Das Prosecco Anbaugebiet um Soligo ist noch ein touristischer Geheimtipp. Da gibt es so eine Weinstraße. Die Gegend ist sehr spannend und da kann man viele Dinge entdecken. Ausflüge zu Italien Highlights wie nach Asolo oder Bassano del Grappa sind easy machbar. Das Hotel ist eigentlich nur mit Auto sinnvoll. Ohne Fahrzeug wäre man dort verloren.

Die Hardware ist für so ein kleines Hotel vollkommen in Ordnung. Man bietet einen Outdoor Pool. Im Keller gibt es ein kleines Fitnesscenter und Spa.

Frühstück war in Ordnung. Die italienische Tendenz hin zu einem süßen Breakfast war sehr merkbar. Das Buffet passt aber vollkommen.

Covid-19 Maßnahmen: Beim Check-in wurde der Impfausweis kontrolliert. Das Hotel ist wirklich weitläufig und hat viele Außenbereiche. Aufgrund der geringen Anzahl an Gästen kann man sich immer aus dem Weg gehen. In Innenräumen gilt in Italien Maskenpflicht. Fast alle Mitarbeiter haben die Maske richtig getragen. Fürs Frühstück musste man eine Zeitreservierung machen.

Mein Aufenthalt in der Villa Soligo hat mir wirklich gefallen. Gerade diese unentdeckte Gegend Italiens war ansprechend. Würde ich sofort wieder machen und um 12.000 Punkte mit Upgrade eine ganz ordentliche Sache.

American Express Gold
+ 40.000 Punkte = 32.000 Meilen
+ 1,5 Punkte pro Euro mit Membership Rewards Turbo
+ Umfangreiches Versicherungspaket

AntragInfos

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!