Review eines Deluxe Rooms im Small Luxury Hotel HVF Villa Franca Positano …

Ich habe eine Begabung, mitunter ohne mich davor informiert zu haben, in extrem spektakuläre Hotels reinzustolpern. Es hätte mich ein gehobener Zimmerpreis jenseits der 1k schon darauf hinweisen können. Wenn ich einmal das Hotel in Instagram angesehen hätte, wäre mir der extreme Hype um das Haus aufgefallen. Habe ich nicht und ich war dann sehr überrascht.

Der erste Eindruck war schon mal richtig großes Kino. Die Villa Franca thront an einer Art Klippe über Positano. Eigentlich schaut das ganze Hotel wie in so einem Bird’s-eye View auf Positano und die atemberaubende Amalfi Küste. Das Haus wurde kürzlich extrem aufwendig und künstlerisch renoviert. Da hat sich ein Innenarchitekt so richtig ausgetobt und ich finde es echt gelungen. Mit unter 30 Zimmern ist es ein wirkliches Boutique Hotel.

Die Location ist eben extrem exponiert. Man kann aber über die Hauptstraße des Ortes zufahren. Das Auto habe ich ganz kurz geparkt. Ein Mitarbeiter in einer Phantasie-Uniform (richtig steil) hat das Auto übernommen und es parken lassen. Der Check-in war dann gleich erledigt. Gebucht habe ich mit World of Hyatt Punkte. Als Globalist Upgrade gab es ein mindestens zweifaches Upgrade in ein Zimmer mit Terrasse. Es kann auch ein vierfaches Upgrade gewesen sein. Das Hotel hat sehr viele unterschiedliche Kategorien und Zimmertypen.

Das Zimmer war jetzt nicht wirklich groß. Die Terrasse war natürlich ein super cooles Feature. Aussicht auf Positano und das Meer gab es auch vom Zimmer. Alles war absolut sauber, extrem hochwertig, in einem hervorragenden Zustand und auf die Details hat man perfekt geachtet. Zimmer und Panorama fand ich bezaubernd. Beim ganzen Hotel darf man nicht mit riesigen Zimmern rechnen. Die Lage in diesen historischen Villen an dieser exponierten Stelle gibt das einfach nicht her.

Das Hotel bietet ein sehr kleines Fitnesscenter. Absolutes Highlight ist die Rooftop Terrasse mit Bar und Pool. Da oben hat man einen 360 Grad View auf Positano und das Meer. Da kann man schon sehr schön und stilsicher Sonne tanken. Die Restaurants und Bars des Hotels sind sehr beliebt und ein Treffpunkt der Stadt.

Das Frühstück wurde im Hauptrestaurant auf einer halboffenen Terrasse serviert. Da muss ich leider schon ein wenig Kritik anbringen. Es gab zwar eine Karte, aber die war unnötig. Man konnte irgendwie nicht bestellen, sondern so ein vorgegebenes Set-Menü wurde gebracht. Ich bin immer sehr früh beim Frühstück und es hat dann schon 45 Minuten gedauert bis der erste Bestandteil des Frühstücks gekommen ist. Bis man alles hatte, waren es ca. eineinhalb Stunden. Alle 5-10 Minuten ist irgendwas aus der Küche auf den Tisch gestellt worden. Auf Wünsche (so ich hätte gern eher salzige Items wie Käse, Wurst oder Fisch) wurde überhaupt nicht eingegangen. Für Instagram ist das Frühstück – wenn man nach eineinhalb Stunden alles am Tisch hat – super. Vielleicht soll es die entspannte Stimmung rüberbringen. Irgendwie habe ich die Philosophie aber nicht verstanden. Im Vergleich dazu war Service in Restaurants und überhaupt im Hotel absolut geschliffen, super höflich, freundlich und perfekt. Insgesamt war das schon ein sehr hohes und angenehmes Servicelevel.

Covid-19 Maßnahmen: Das Hotel hat den Impfnachweis kontrolliert. Im Hotel bestand für Mitarbeiter und Gäste eine Maskenpflicht. Desinfektionsmittel war vorhanden. Das Hotel kann man sicher nicht als weitläufig beschreiben. Aus dem Weg gehen war da teilweise doch ein wenig schwierig. Auf der anderen Seite hat das Hotel nur 25 Zimmer und damit eine sehr überschaubare Anzahl an überhaupt möglichen Hotelgästen. Die Restaurants sind alle entweder offen oder halb-offene Terrassen.

Positano ist schon ein echtes Highlight. Das Hotel Villa Franca macht da auch mit. Besser kann man in Positano derzeit nicht wohnen. Das Hotel hat eine einzigartige Location und die beschränkt die Zimmergrößen. Der View ist atemberaubend. Das Konzept ist so überdreht, dass man nur beeindruckt sein kann. Das ist ein außergewöhnliches Haus, wo man regelmäßig ins Staunen versetzt wird. Man bietet eine echte Experience.

American Express Gold
+ 40.000 Punkte = 32.000 Meilen
+ 1,5 Punkte pro Euro mit Membership Rewards Turbo
+ Umfangreiches Versicherungspaket

AntragInfos

BoardingArea

Alle Deals täglich in deinem Postfach

Den Email Newsletter bestellen und keinen Deal mehr verpassen! Gesammelt alle Artikel easy als Email erhalten!

Perfekt! Alles klar. Du hat den Newsletter abonniert!