Jeder hat es mitbekommen: Marriott hat SPG geschluckt. Die Stimmung ist echt seltsam. Auf den Blogs und in den Tweets merkt man eine sehr große Skepsis gegenüber SPG. Man vermutet eine massive Verschlechterung des SPG Programmes. Hyatt hat sich da positioniert und bietet seit einigen Tagen wieder einen Status Match an (UUUHHH Hyatt Diamond Status Match).

Status Match: Man hat einen hohen Status bei einer anderen Hotelmarke und bekommt den entsprechenden Status zum Ausprobieren einmal für eine gewisse Zeit geschenkt.

Keine Sorge, das wird jetzt kein Geraunze über die sehr lockere Vergabe von Hyatt Diamond. Zwischenzeitlich gab’s nämlich Hyatt Diamond auch für Hilton Gold Kunden. Auch ich bin vor sehr langer Zeit durch einen Status Match zu einem Hyatt Diamond geworden und habe Hyatt lieb gewonnen. Ich gönne es wirklich jedem, aber ich möchte in Erinnerung rufen, warum man eigentlich den Status Match durch eine Status Challenge ersetzt hat.

Status Challenge: Man bekommt eine gewisse Aufgabe bestimmte Nächte oder Aufenthalte in einer bestimmten Zeit durchzuführen und bekommt dann den Hotelstatus.

Hyatt hat also zunächst einen Diamond Status Match gemacht. Sofort hat man die Vorzüge und die Suite Upgrade Voucher bekommen. Dann hat man den Status nur für die Zeit der Challenge hergegeben, zusammen mit den Upgrade Gutscheinen und zu guter Letzt gab es den Status wirklich erst nach der Challenge. Und ich kann auch genau erklären, warum man nicht mehr so großzügig war.

Viele haben einfach einen Status Match oder die Challenge gemacht, die Suite Upgrades verbraucht und keine einzige Nacht mehr in einem Hyatt verbracht. Aber das war noch nicht die schlimme Sache.

Es sind findige Leute auf die Idee gekommen, Hyatt und auch andere Marken zu betrügen. Zeitweise konnte man einen solchen Status auch bei Ebay erwerben. Ich habe mich eine Zeit gefragt, wie kann man Hyatt Diamond oder einen anderen Hotelstatus verkaufen. Die Lösung ist ein relativ simpler Betrug.

Die Ketten möchte immer einen Screenshot des jeweiligen anderen Programmes sehen. Mit wirklich einfachsten HTML Kenntnissen, lädt man die Page runter, verändert sie, gibt sich einen besseren Status und fügt fiktive Aufenthalte ein. Dann ein Screenshot und man schickt das ein. Das ist ein echter klassischer Betrug, aber ist eigentlich sehr lange gelaufen.

Das ist weit weg vom üblichen Tricksen und dem Buchen von Error Fares. Da nimmt man bewusst die Täuschung einer Firma in Kauf. Man erwirbt da nicht ein öffentlich angebotenes Ticket, sondern schafft einen glatten Betrug. Aber ich traue mich wetten, dass genau das schon wieder läuft.

ParkHyattSeoul8