In Europa undenkbar, aber in Asien absolut der Normalfall. Cathay Pacific verbindet – wie auch andere Airlines – die großen Metropolen mit einer echten First …

CathayPacificHongKongSeoul12

In Europa wird man auf solchen Strecken in eine europäische Business gesperrt, ausgehend von Hong Kong kann man mit Cathay Pacific Ausflüge mit Stil machen.

Sehr einfach und echt problemlos ist Cathay Pacific mit dem Partner British Airways buchbar.

Die meisten Airlines teilen die Welt in Meilenzonen ein, BA hat jedoch eine streckenbasierte Meilentabelle. D. h. ein langer Flug kostet mehr Meilen als ein kurzer Flug. Gerade die kurzen First Flüge sind deswegen sehr interessant. Eigentlich sehr teuer, sind sie mit einer streckenbasierten Meilenberechnung ein Sweet Spot.

Mit SPG könnten wir günstig Punkte kaufen und dann in Meilen umwandeln. Das Zusammenlegen von Punkten in einem Haushalt wird derzeit erschwert (SPG beschränkt den Transfer zwischen Accounts). British Airways bietet als Alternative jederzeit einen Meilenkauf an. 35 000 Meilen bekommt man um 661 Euro. Selten, aber immer wieder gibt es einen Sale, dann wird es natürlich günstiger (Cathay Pacific FIRST Hong Kong – London: 1613 Euro).

Cathay Pacific First Hong Kong – Taipei: 18 000 Avios (= 348 Euro) + 13 Euro = 361 Euro
z. B. 18.08. Cathay Pacific 777 First 08:10 Hong Kong – 10:00 Taipei

Cathay Pacific First Hong Kong – Singapur: 40 000 Avios (= 661 Euro + 109 Euro) + 13 Euro = 783 Euro
z. B. 18.08. Cathay Pacific 777 First 08:00 Hong Kong – 11:45 Singapur

Cathay Pacific First Hong Kong – Tokyo: 40 000 Avios (= 661 Euro + 109 Euro) + 13 Euro = 783 Euro
z. B. 18.08. Cathay Pacific 747 First 16.35 Hong Kong – 21:35 Tokyo Haneda

Cathay Pacific First Hong Kong – Bangkok: 30 000 Avios (= 569 Euro) + 14 Euro = 583 Euro
z. B. 18.08. Cathay Pacific 777 First 15:55 Hong Kong – 17:45 Bangkok

Dragonair First Hong Kong – Peking: 40 000 Avios (= 661 Euro + 109 Euro) + 13 Euro = 783 Euro
z. B. 18.08. Dragonair A330 First 08:00 Hong Kong – 11:15 Peking

Eigentlich beschränkt British Airways den Kauf von Avios auf 35 000 Meilen. Da können wir uns mit einem Haushaltsaccount ein wenig helfen. 6 Personen mit der gleichen Adresse können einen Haushalt bilden. Jeder kann dann natürlich 35 000 Meilen kaufen, die wiederum im Haushaltsaccount zusammenkommen. Damit umgehen wir das Meilenlimit.

Das Haushaltskonto hat einige Restriktionen. Man kann 6 Personen zu einem Haushalt hinzufügen. Die Wohnadresse muss gleich sein. Dann ist eine Änderung für 6 Monate gesperrt. Möchte man für andere Personen einen Meilenflug aus diesem Haushaltsaccount durchführen kann man für weitere 5 Personen eine Familie und Freunde Liste erstellen. Ist die einmal erstellt verbleibt man 6 Monate darauf.

Prinzipiell funktioniert das alles hervorragend. Ein Haushaltsaccount ist schnell erstellt. BA ist es relativ egal, wer da auf der gleichen Adresse gemeldet ist. Ich hatte sogar mal meine Mutter zweimal mit zwei Accounts im Haushalt. Dann kauft man einfach Meilen und kann sie gleich einsetzen.

Natürlich funktioniert das auch mit anderen Cathay Pacific Partnern. American Airlines will für einen Flug in der Region Asien 2 (Hong Kong, China, Taiwan, Thailand, Singapur usw. ) in der First 32 500 Meilen. Nach Japan von Hong Kong – also von Region Asien 1 nach Asien 2 – 40 000 Meilen. Meilen kann man bei American Airlines jederzeit kaufen, würde ich ohne Meilensale jedoch nicht empfehlen. Die Buchung muss man außerdem telefonisch durchführen, was im Vergleich zur Buchung bei BA ein wenig anstrengend werden kann.

Ein Review zum weiterlesen: Cathay Pacific First Class 777-300 Hong Kong (HKG) – Seoul (ICN)

CathayPacificHongKongSeoul3