Mit dem 5th Freedom KLM Flug in der Business von Bali nach Singapur. Eigentlich ein Klassiker …

klmbusinesssingapurbali1

Bali (DPS) – Singapur (SIN)
777 – Neue Business
5th Freedom Route Ticket
Champagner: Nicolas Feuillatte Brut Reserve

Die 5th Freedom Strecke von KLM ist eigentlich ein Klassiker. KLM fliegt von Amsterdam nach Singapur, dort tankt man auf und es geht weiter nach Bali. Der letzte Streckenteil ist eine klassische 5th Freedom Strecke. Man bekommt die Tickets irgendwie nicht gut weg, ein annehmbarer Preis in der Business ist das Resultat.

Der Flug von Singapur nach Bali in der KLM war ein Horror Trip. Eine alte verdreckte Business und komplett verirrte mit sich selbst-beschäftigte Flugbegleiterinnen. Über diesen Flug möchte ich nicht einmal einen Review schreiben. Nur daran zu denken, regt mich bereits auf. Da hätte ich auch gleich mit einer Billigfluglinie – die ja auf dieser Strecke im 10 Minutentakt unterwegs sind – fliegen können. Auf den Rückflug von Bali nach Singapur war ich doch einigermaßen gespannt.

Bali Denpasar Airport ist ganz nett. Das Urlaubsfeeling der ganzen Insel kommt auch hier gut rüber. Die KLM hat pünktlich die Business Passagiere zum Boarding geladen. Alles sehr ordentlich und geordnet!

Die neue 777 Business in der KLM hat mir eigentlich gut gefallen. Im Vergleich zur alten desolaten Business ein wirklich schönes Produkt. In Relation zu den derzeitigen Business Produkten ist es in Ordnung. Der Sitz ist fully-flat und hat ein schönes Design. Natürlich sind die Reverse Herringbone Business Produkte, gefolgt von den Apex Suiten, die besten Business Varianten derzeit.

Die Crew war ganz freundlich. Die Wartezeit bis zum Start habe ich mir mit einigen Gläsern Champagner vertrieben und es ging dann mit einer halb vollen Business nach Singapur.

Für die drei Stunden nach Singapur ist dieses Business Produkt super, eine Ausstattung für eine Langstrecke auf einer Mittelstrecke einfach sehr entspannend. Nicht wirklich aufregend war das Catering. Es war leider in der Kategorie nicht-eßbar. Irgendein low-budget Hühnerfleisch mit Reis. In einer Business würde ich mir da schon mehr erwarten. Nett ist das Gastgeschenk der KLM. Jeder Gast bekommt so eine kleine Schnapsflasche in der Form eines Amsterdamer Bürgerhauses.

Prinzipiell ist das eine gute Variante von Singapur nach Bali zu kommen. Warum man so ein niedriges Level beim Catering hat, frage ich mich aber schon. Unbedingt sollte man auf die neue KLM Business fixiert sein. Die alte Business ist nicht mehr ganz zeitgemäß und ein wenig gruselig.

klmbusinesssingapurbali2 klmbusinesssingapurbali3 klmbusinesssingapurbali4 klmbusinesssingapurbali5 klmbusinesssingapurbali6 klmbusinesssingapurbali7