Review eines echt verpatzten Aufenthaltes im Waldorf Astoria Rom. Ein Hotel mit gröberen Problemen, gefangen in einer längst vergangenen Zeit …

waldorfastoriarome1

Manchmal lasse ich mich von Hotel Homepages einfach überrumpeln. Es wird euch auch so gehen. Die Fotos auf der Page schauen super aus, das Promotion Video macht Spass und dann buche ich es einfach. Auch beim Waldorf Astoria Rom habe ich nicht weiter recherchiert. Noch dazu ist das Cavalieri Hotel eigentlich ein bekanntes Luxushotel in Rom. Als Hilton Diamond sollte mir da auch nicht viel passieren. So waren meine naiven Gedanken …

Gleich die Anfahrt war seltsam. Beim Eingang steht ein Mann und verlangt 5 Euro für den Parkplatz. Einfach so, keine Bewachung, sondern nur das Parken auf dem Hotelgrund kostet mal 5 Euro. Kommt man in der Nacht oder am Morgen, zahlt man nix, weil dann ist der Mann weg. Dann wird nicht kassiert. Entweder verlangt man 30 Euro und sichert die Autos, oder das Parken ist für Hotelgäste kostenlos. 5 Euro einfach nur so kassieren, macht einfach keine gute Stimmung.

Der erste Eindruck der Lobby war leider nicht gut. Man hat die echt coole Hotellobby aus 1963 mit irgendwelchen teuren und teilweise auch sehr billigen Gegenständen vollgestellt. Es ist das ein riesengroßer Lagerraum für Kunstgegenstände, Werbeaufsteller und irgendwelche Blumentöpfe. Ich habe mit opulenter Gestaltung kein Problem. Als häufiger Gast in Intercontinental Hotels bin ich das gewohnt und mag das auch, aber hier fand ich es einfach nicht stimmig und unangenehm.

An der Rezeption hat man mich zu einem eigenen Check-in für Hilton HHonors Diamond Kunden gebeten, um mir dann mitzuteilen, dass ich kein Upgrade bekommen würde. Der Herr war zwar sehr freundlich, aber ein Upgrade von einem Zimmer in ein Zimmer war doch ein wenig seltsam. Es gibt ja über Hilton Diamond kein höheres Level. Ich muss natürlich schon zugeben, dass ich mit Hilton HHonors Diamond wenig Erfahrung habe. Aber ein komplett nicht-existentes Upgrade fand ich schon seltsam. Er ist dann verschwunden und aufgrund einer vorzeitigen Abreise soeben, gab es dann doch ein Upgrade in ein Zimmer mit Ausblick.

Das Hotel lebt einfach von der Aussicht. Das Waldorf Astoria Rom ist auf einem Hügel hinter dem Vatikan. Ohne View würde es einfach ein Vorort von Rom sein. Da könnte man auch irgendwo beim Autobahnkreuz wohnen. Richtige Aussicht gibt es aber bei diesem Hotel erst ab der 3. Etage. Sonst verstellen die Bäume der Nachbarvilla den Blick auf Rom.

Das Zimmer in der 3. Etage hatte also Aussicht. Die war wirklich schön, wenngleich auch hier das Blickfeld eingeschränkt war. Sonst war das Zimmer nicht wirklich 100% sauber. Gerade die Oberflächen im Badezimmer haben sich bei genauerem Hinsehen als teilweise schmutzig erwiesen. Auch bei der Ausstattung hat man nur Hotelmöbel für Luxushotels irgendwie  hineingestellt. Ein Zimmer ohne Connecting Door wäre auch super gewesen.

So richtig zufrieden war ich nicht. Das habe ich auch dem Manager mitgeteilt. Daraufhin kam die Antwort, das Cavalieri Hotel sei das beste Hotel der Welt. Mein Upgrade wäre eigentlich sehr nett und ich sollte aufgrund von soviel Großzügigkeit dankbar sein. Er hat mir auch gleich vorgerechnet, wieviel das Upgrade gekostet hätte.

Das Fitnesscenter ist eigentlich gut ausgestattet. Als Hilton Diamond hätte ich sogar kostenlos in den Pool gedurft. Sonst hätte man dafür 18 Euro verlangt. Auch das irgendwie seltsam.

Die Lage des Hotels ist wirklich nicht gut. Man hat zwar von manchen Zimmern eine Aussicht, aber nach Rom kommt man nur mit dem Taxi oder dem Hotelbus. Sonst ist dort oben nicht viel. Hinter dem Hotel ist eine Wohngegend und ein Sendemast. Man ist eigentlich in dem Hotel eingesperrt.

Ich hatte zwei Zimmer gebucht. Dieses Zimmer habe ich meinen Eltern gegeben. Ich bin ins Standardzimmer. Da war die Sauberkeit so schlecht, dass ich umziehen musste. Das Hotelpersonal hat sich da vollkommen unpassend und daneben verhalten. Für ein neues Zimmer musste ich Hilton einschalten, widerwillig hat mir der Manager dann ein anderes Zimmer gegeben. Ich bin dann an einen anderen Rezeptionisten geraten. Der hat sich absolut im Ton vergriffen und ich bin noch immer von soviel Arroganz sprachlos. Über diese Story werde ich aber noch einen eigenen Review schreiben. Viele Blogger tun immer so, als würde bei ihnen immer alles super und perfekt laufen. Und weil sei so tolle Typen sind, hätten sie immer das beste Zimmer. Ich werde euch dann zeigen, mit was ich mich – genauso wie ihr – herumschlagen muss.

Fazit: Die Aussicht ist schön, wenn man eine Aussicht hat. Teilweise ist das Personal untragbar und absurd unterwegs. Die Sauberkeit ist echt ein Problem, die Diamond Recognition schlecht und die Einrichtung zusammengewürfelt. Rom ist weit weg und man ist dort auf dem Hügel verloren. Gleichzeitig glaubt man aber, man sei das beste Hotel der Welt. Da kann man nur den Kopf schütteln, sich wundern und nicht mehr hinfahren.

waldorfastoriarome2 waldorfastoriarome3 waldorfastoriarome4 waldorfastoriarome5 waldorfastoriarome6 waldorfastoriarome7 waldorfastoriarome8 waldorfastoriarome9 waldorfastoriarome10 waldorfastoriarome11 waldorfastoriarome12 waldorfastoriarome13 waldorfastoriarome14 waldorfastoriarome15 waldorfastoriarome16 waldorfastoriarome17 waldorfastoriarome18