Es ist wieder American Airlines Meilenkauf Time. Mit diesen Meilen lassen sich ganz witzige Dinge anstellen …

EtihadFirstAbuDhabiLondon5

American Airlines wirft wieder Meilen in einem Sale unter die Menschen. Beim Kauf von 100 000 Meilen gibt es 42 500 Meilen.

100 000 Meilen + 42 500 Meilen Bonus = 142 500 Meilen: 2 468 Euro

Zur Sale Page: Earn up to 42 500 bonus miles

Das Limit beim Meilenkauf liegt bei 150 000 Meilen pro Jahr. Theoretisch kann man bei dieser Promotion auch die 150 000 gleich voll kaufen. Der Bonus mit 42 500 Meilen bleibt aber gleich. 100 000 Meilen ist dann da die bessere Wahl.

Wichtig ist, eine gute Einlösemöglichkeit im Auge zu haben. Nur viele Meilen zu kaufen bringt überhaupt nix. Die Sweet Spots bei der Redemption sind zu beachten.

Eine absolut geniale Verwendung für diese Meilen wäre meiner Meinung das Etihad A380 First Apartment.

Meine Reviews davon:
Etihad First Apartment A380 Abu Dhabi (AUH) – London (LHR)
Etihad First Apartment A380 Mumbai (BOM) – Abu Dhabi (AUH)
Etihad Diamond First Apartment A380 Abu Dhabi (AUH) – London Heathrow (LHR)

American Airlines ist ein Partner von Etihad und über American Airlines kann man das Etihad Apartment buchen. Man sucht sich bei Etihad die Verfügbarkeit eines Guest First Sitzes bei der Suche nach einem Meilenticket. Sollte es bei Etihad buchbar sein, dann kann theoretisch auch American Airlines darauf zugreifen.

Die Buchung ist ein wenig schwierig. Mitunter zeigt Etihad einen Guest First Sitz (= Etihad Apartment auf dem A380) an, aber in Realität gibt es den Platz gar nicht mehr. Oder der Mitarbeiter im Callcenter kennt sich nicht aus.

Ich würde verschiedene Callcenter kontaktieren. Gerade die Offices außerhalb der USA funktionieren scheinbar besser. Ist der Flug wirklich real verfügbar, dann würde ich die Meilen kaufen und die Reservierung durchführen. Man bekommt dann nicht sofort das Ticket ausgestellt. Zunächst gibt es eine Art Buchungsanfrage und mitunter eine Woche später erst das Ticket.

Die einzelnen Etihad Apartment Teilstrecken:
London – Abu Dhabi: 62 500 Meilen (1 082 Euro) + Steuern und Gebühren
Abu Dhabi – Mumbai: 40 000 Meilen (692 Euro) + Steuern und Gebühren
Abu Dhabi – New York: 115 000 Meilen (1 991 Euro) + Steuern und Gebühren
Abu Dhabi – Sydney: 100 000 Meilen (1 731 Euro) + Steuern und Gebühren
Abu Dhabi – Melbourne: 100 000 Meilen (1 731 Euro) + Steuern und Gebühren

Die Steuern und Gebühren sind nicht extrem. Gerade von Abu Dhabi aus sind sie eigentlich vernachlässigbar.

Eigentlich dürfte – soweit ich das verfolgt habe – ein Transit durch Abu Dhabi gar nicht wirklich durch American Airlines erlaubt sein. Es scheinen solche Tickets aber gerade ausgestellt zu werden. Ein Transit ist natürlich sehr interessant, da man für die langen Strecken viel weniger Meilen als für die Einzelstrecken möchte.

Mehr zu dieser Thematik auf Flyertalk: Booking AA Award travel on Etihad / EY – 2016 (Consolidated)

EtihadFirstAbuDhabiLondon11