Emirates hat jetzt das neue “Tablet und Laptop Handling Service” für Flüge in die USA vorgestellt. Elektronische Geräte wurden ja aus der Kabine verbannt, aber können vor dem Einsteigen abgegeben werden. Hier jetzt die Regeln …

Emirates1

Die USA haben in einem sehr flotten übereiligen Schritt Elektrogeräte für Flüge aus bestimmten Ländern in der Kabine verboten und sie ins aufgegebene Gepäck verbannt. Der ganze Zirkus mit der Sicherheitsargumentation.

Hier mehr dazu: #electronicsban für Ägypten, Jordanien, Kuwait, Marokko, QATAR, Saudi Arabien, TÜRKEI, VAE

Die Vereinigten Arabischen Emirate zählen zu den bösen und gefährlichen Ländern, damit ist auch Emirates von der Story betroffen. Auf Flügen direkt in die USA gibt es nur Handys in der Kabine. Alle anderen elektronischen Geräte müssen in den Frachtraum.

Emirates muss sich dagegen stellen und hat ein neues Service Feature erfunden: Laptop and Tablet Handling Service for US Flights

Die genaue Durchführung wurde heute in einer Pressemitteilung erklärt. Zunächst hat man eigentlich das nur für Business und First angekündigt, scheint aber auch für die Economy zu funktionieren. Man kann die Elektrogeräte direkt beim Flugzeug abgeben. Die werden einzeln verpackt und mitgenommen. Ich stelle mir das so vor wie bei einem Kinderwagen nur eben stattdessen mit einem Laptop.

“Emirates customers travelling to the US via Dubai will be able to utilise their laptops and tablet devices on the first part of their journeys, and also during transit in Dubai. They must then declare and hand over their laptops, tablets, and other banned electronic devices to security staff at the gate just before boarding their US-bound flight. The devices will be carefully packed into boxes, loaded into the aircraft hold, and returned to the customer at their US destination. There will not be any charge for this service.”

Gäste die in Dubai starten sollten die Geräte im Gepäck verstauen, müssen es aber scheinbar nicht:

“Passengers on US-bound flights starting their journeys in Dubai are encouraged to pack their electronic devices into their check-in luggage in the first instance, to avoid delays.”

Für Emirates Flüge abgehend von Europa gilt der Spaß nicht:

“Electronics ban does not apply to Emirates’ US-bound flights via Milan and Athens”

Letztlich nimmt man es auch cool, denn scheinbar nutzen gar nicht so viele Menschen Laptops im Flugzeug!

“Once on board they can still stay connected on their mobile phones. Our historical data shows that on Emirates’ US flights, 90% of passengers using our onboard mobile and Wi-Fi connectivity services do so via their smart phones. Only 6% connect via their laptops, and 4% via their tablets. That is not to say that other passengers are not using their devices offline, but perhaps the silver lining to this is that they can now justifiably give themselves a break from their devices, enjoy our onboard service and catch up on the latest movies, music, and TV box sets that we have on offer.”

Zur Emirates Tablet and Laptop Handling Service Page: Emirates introduces laptop and tablet handling service for US flights

Die Sache an sich ist nicht wirklich nice, aber Emirates macht es richtig. Man muss den Laptop nur während des Fluges abgeben. Bei Gate-checked Bags ist die Wahrscheinlichkeit für einen Diebstahl des Laptops oder den Geräten dann auch eher gering.

Danke einem netten Leser für den Tipp!

Emirates3