Bei manchen Konzepten kann ich nur meinen Kopf schütteln. Accor versucht sich mit der Marke Jo&Joe als Betreiber von Jugendherbergen und ist da recht teuer unterwegs …

Jo&Joe ist ein neuer Zugang einer Hotelmarke zu Jugendherbergen. Accor will mit Jo&Joe in diesen Markt einsteigen (Accor eröffnet jetzt Jugendherbergen? – JO&JOE). Das möchte man noch dazu sehr hipp machen. Die Homepage schaut toll aus. Ein YouTube Video wurde produziert.

Accor hat ein großes Konzept in Auftrag gegeben. Die Einrichtung wurde sehr modern, bunt und stylish, letztlich blieb die Idee dahinter eine Jugendherberge mit Schlafsälen.

Die Idee scheint eine Art moderner Hostel für Millennials zu sein. 50 Häuser sind mittlerweile geplant. Das erste Jo&Joe hat in Hossegor eröffnet. Keine Scham, ich musste Hossegor auch mit Google Maps suchen. Die Stadt ist an der Atlantikküste Frankreichs ein wenig vor Spanien.

Zum Jo&Joe Hossegor: JO&JOE is coming to the legendary town of Hossegor

Schauen wir uns mal die Preise an und lassen uns überraschen. Im Sommer hat man folgende Rates geladen:

Schlafsaal für 10 Personen: 563 Euro
Doppelzimmer: 98 Euro
Bett: 49 Euro
Doppelbett: 107 Euro
Bett im schöneren Schlafsaal: 67 Euro

Ok, Hossegor ist eine Surf Destination. Es liegt am Atlantik in Frankreich. Die Preise sind für den Sommer und die Hochsaison. Aber nochmals, man möchte 49 Euro für ein Bett in einem Schlafsaal.

Da ärgere ich mich ein wenig. Meine Leser beschäftigen sich mit dem Hobby. Mit Hilton oder IHG können wir Nächte um 28 Euro in echten 5 Stern Hotel produzieren. 49 Euro für ein Zimmer in einem Schlafsaal regt mich da auf. Das hört sich irgendwie falsch an. Um 49 Euro war ich schon in echt guten Hotels und meistens auch mit Upgrade in einer Suite …