Review: Grand Hotel KEMPINSKI HIGH TATRAS

Vor Jahren standen am wunderschönen Strebske Pleso (ein Bergsee an den Hängen der Tatra) nur Ruinen. Das alte Grand Hotel hat man renoviert und ein Kempinski daraus gemacht. Dieses Hotel wollte ich mir schon sehr lange ansehen und jetzt hat es einmal geklappt. Natürlich habe ich mein Zimmer nicht normal gebucht, sondern mit einer Kempinski Best Rate. Ich kann einfach keine normale Zimmer mehr buchen …

Der Check-in war bereits großes Kino. In der wunderbaren Lobby gab es Klaviermusik und eine sehr nette Dame hat mich eingecheckt. Normalerweise mag ich keine Begleitung ins Zimmer, aber die Dame hat darauf bestanden und sie hatte Recht. Dieses Zimmer hätte ich nicht gefunden. Es ging also durch das ganze Hotel, ein Lift hinunter, ein anderer Lift hinauf und ganz am Ende des Hotels befand sich meine Herberge für eine Nacht.

Das Zimmer war ein Upgrade (aufgrund der Best Rate) in einen Tatra View Deluxe Room. Und dieses Zimmer war grandios. Ein Turmzimmer mit einer enormen Raumhöhe. Extrem sauber, perfekt ausgearbeitete Details (Fußbodenheizung im Bad, Magazine, Obst, riesige Minibar usw.), neu renoviert, enormes Panorama und sehr toll.

Und von einem Feature bin ich noch immer begeistert: Das Hotel liegt am Ende der Welt im Gebirge. Es gibt keinen Autoverkehr und die Temperaturen im Sommer sind frisch. D. h. man braucht keine Klimaanlage, man macht einfach das Fenster auf.

Wirklich begeistert hat mich auch der Spa und Pool Bereich. Am Pool konnte man mit der wunderbaren Aussicht auf das Tatra Gebirge schwimmen. Klar waren auch Kinder am Pool, aber es gibt einen eigenen Ruhebereich für Erwachsene und am Abend (bis 23:00!!!) ist der Pool nur für Erwachsene reserviert.

Das Hotel ist sehr kinderfreundlich. Es gibt eine Spielecke und Kinderbetreuung, aber aufgrund der Weitläufigkeit bekommt man von diesen Dingen eigentlich als Gast nichts mit. Und das ist wirklich eine Leistung: Auf der einen Seite Familienfreundlich zu sein, aber es nicht ins Extrem zu treiben.

Das Frühstück am nächsten Morgen war gut. Eine kleine Kritik habe ich: Man könnte es in die verschiedenen Restaurants und Räume des Hotels aufteilen, dann ist es im Hauptrestaurant nicht so laut und hektisch. Aber das ist schon Jammern auf sehr hohem Niveau.

Und auch das hat man nicht überall: Immer trifft man auf nettes, freundliches und motiviertes Personal. Eigentlich heute schon eine Seltenheit.

Fazit: Das Hotel würde eindeutig als high-end Park Hyatt durchgehen. Ich sollte das Hotel gar nicht so loben, da es mein neues Lieblingshotel geworden ist und ein Geheimtipp bleiben sollte.

KempinskiHighTatras1 (more…)

Kempinski BEST PREIS Garantie

Die werten Leser meines Blogs kennen meine Affinität für die Best Preis Garantien jeglicher Provenienz. Das habe ich aber schön gesagt oder?

Kempinski hat in Deutschland viele Fans und man sollte auch ein wenig über ihre Best Preis Garantie schreiben. Sie ist jetzt nicht wirklich mit IHG zu vergleichen. IHG verschenkt, wenn man einen günstigeren Zimmerpreis findet, die Nächte. Aber auch Kempinski lässt sich nicht lumpen.

Klar muss so ein Best Rate Antrag bestimmte Dinge erfüllen: Man muss auf Kempinski buchen und innerhalb von 24 Stunden einen Antrag abschicken. Die Bedingungen und der Zimmertyp müssen gleich sein. Die Buchungsseite muss öffentlich zugänglich sein.

Vorteile
+ Man akzeptiert den günstigeren Preis
+ Gibt nochmals 25% Rabatt
+ Es gibt ein Upgrade
+ Währungen werden umgerechnet
+ Lockere Handhabung
+ Einfacher Kontakt über Email
+ Hotel wickelt den Best Preis Fall selbst ab
+ Best Preis Fall kann auch in Deutsch eingereicht werden
+ Internationale Seiten werden akzeptiert

Nachteile
– Man muss vorher buchen
– Es gibt keine genauen Formangaben für den Antrag (ich empfehle einen Screenshot und Link); den Fall eröffnet man indem man eine Email schickt
– Die Antwort dauert manchmal ein wenig länger

Kempinski Best Preis wird von den Hotels selbst abgewickelt. Man schickt zwar eine Email an Kempinski, die Korrespondenz ist dann aber mit dem Hotel. Auch wenn ein Best Preis Fall nicht so ganz den Bedingungen entspricht hat damit das Hotel die Möglichkeit bei einer stornierbaren Buchung auf den günstigeren Preis einzusteigen.

Die genauen Bedingungen: Kempinski Best Preis Garantie

kempinskibestpreis

Review: Kempinski Seychelles Resort

Wenn eine Error Fare im Umlauf ist, dann gilt es einfach schnell zu sein. Erst in einem zweiten Schritt schaue ich mir an, wie denn die Rahmenbedingungen sind. Ich war schnell genug und konnte zwei Tickets von Mahe nach Dublin ergattern. Jetzt ging es um den Aufenthalt auf den Seychellen. Sofort fällt auf, die Seychellen haben ein eigenes Preisgefüge. Ein sehr hohes Preisgefüge.

Ich wollte eigentlich schon einen schönen Strand haben. Das Kempinski hat auf den Fotos ganz gut ausgesehen, liegt an einem sehr schönen Strand der Seychellen und ich bin durch einen Cheat GHA Platinum. Auf einer Seite eines Drittanbieters konnte man den GHA Preis halbieren, er war aber noch immer außergewöhnlich hoch. Über eine Best Rate bei GHA habe ich mich aufgrund mangelnder Erfahrung nicht getraut.

Der Check-in war sehr freundlich. Es gab ein kühles Getränk. Als Upgrade bekam ich ein Zimmer mit Meerblick. Einen Late-Checkout konnte man mir bis zum Tag der Abreise aber nicht garantieren. Ich bin mir auch nicht sicher, ob die GHA Platinum Benefits auch für über Drittanbieter gebuchte Nächte gelten. Dafür habe ich zu wenig Erfahrung mit GHA. Was dafür spricht ist, dass ich für diesen Aufenthalt einen GHA Local Experiences Voucher bekommen habe. (GHA hat kein Punktesystem, aber so eigenartige Gutscheine)

Das Zimmer war groß, extrem sauber und praktisch eingerichtet. Es warteten Geschenke, eine kostenlose Minibar und kostenloses Internet. Also eigentlich alles ganz passabel.

Es war aber insgesamt ein anstrengendes Hotel. Das Zimmer wurde manchmal am Vormittag, dann wieder am späten Nachmittag hergerichtet. Das Anbringen des Schildes “Please make up my room” hatte keinen Effekt. Für Wasser mußte man bei der Hausdame betteln. Turn-down gab es manchmal, manchmal auch nicht. Der Roomservice hat einfach nicht abgehoben. Essen über den Roomservice wurde kalt gebracht. Das Frühstück war eine Massenveranstaltung mit teils mangelnder Qualität. Die Restaurants hatten eine wirklich absurd überzogene Preisgestaltung.

Ja, die Anlage an diesem schönen Strand in diesem Urwald ist paradiesisch. Die Stimmung im Hotel war es nicht. Man hat viele nicht so begeisterte Gäste gesehen.

Fazit: Ich habe noch nie ein so schlechtes Gewissen gehabt, so viel Geld für so wenig Leistung auszugeben. Wenn ich mich traue so einen Preis zu verlangen, dann muß ich auch liefern können.

KempinskiSeychelles1 (more…)