Dieses Hyatt hat mich schon seit Jahren interessiert. Vom St. Regis war es nicht weit und ich habe mit 6000 Punkten ein Upgrade in eine Suite gebucht. Der Preis war für die gebotene Leistung eigentlich sehr stolz.

Der Check-in war sehr holprig. Ich habe mir selbst den Weg in die oberste Etage gesucht, dort angekommen war man irgendwie sehr unvorbereitet und hat mir einfach irgendeine Suite gegeben. Ich hätte das noch verstanden, wenn es morgens gewesen wäre, es war aber abends. Die erste Suite war auf einer niedrigen Etage, mit einem Brief des Managers an einen anderen Gast, also es war definitiv nicht die für mich geplante Suite. Kurz nachdem ich in der Suite angekommen bin, ging es dann schnell, eine Managerin hat sich vorgestellt und mich in eine Executive Suite gebracht. Man hat den schlechten Check-in wieder repariert und das war ganz ok.

Diese Suite war riesig, auf einer hohen Etage. Sie hatte den Ausblick auf die Berge und Reisfelder von Hong Kong. Die Details waren gut durchdacht, sie war perfekt sauber und sehr angenehm.

Evening Spread und Frühstück hatten in der riesigen Club Lounge einen Wow-Faktor. Es gab ein volles Abendessen und ein ganz passables Frühstück.

Leider hatte ich am nächsten Morgen zwei Begegnungen mit Kakerlaken. Eine Blatta orientalis lag tot in der Spa Dusche. Eine Blattella germanica ist über meine Hand in der Club Lounge gelaufen. Sorry, aber es ist schon sehr unangenehm, wenn Kakerlaken auf mir herumklettern und das Ganze im teuersten Hotel der Stadt passiert.

Fazit: Ich würde das St. Regis vorziehen.

GrandHyattShenzhen1 GrandHyattShenzhen2 GrandHyattShenzhen3 GrandHyattShenzhen4 GrandHyattShenzhen5 GrandHyattShenzhen6 GrandHyattShenzhen7 GrandHyattShenzhen8 GrandHyattShenzhen9 GrandHyattShenzhen10 GrandHyattShenzhen11 GrandHyattShenzhen12 GrandHyattShenzhen13 GrandHyattShenzhen14 GrandHyattShenzhen15

BoardingArea