Abu Dhabi (AUH) – Doha (DOH)
A320 – Neue First Class
Günstiges Ticket Istanbul (SAW) – Doha (DOH) – Abu Dhabi (AUH) – Doha (DOH) – Istanbul (IST)
Champagner: Billecart Salmon

Die Preisgestaltung von Flügen durch Airlines lässt mich immer wieder ein wenig schmunzeln. Der gleiche Flug von einem anderen Airport kostet dann nur mehr ein Viertel des Preises als von einem anderen Abflugort. Und das sind sicher nicht nur die höheren oder geringeren Steuern und Gebühren, die diesen Preisunterschied ausmachen. Mit ein wenig Suche fliegt man zu Economy Preisen in der Business durch die Weltgeschichte.

Qatar Airways vermarktet im näheren Einzugsbereich Dohas die Business Flüge als First Flüge, vergleichbar mit China Domestic First, US Domestic First usw. Also eigentlich war es ein Business Flug.

Bei Flügen am Morgen komme ich normalerweise immer relativ pünktlich zum Airport. Die Flughäfen sind verschlafen und es gibt um diese Uhrzeiten keine langen Schlangen. Bei diesem Flug war ich 90 Minuten vor Abflug am Airport, was mit einem First (Business) Ticket eigentlich kein Problem sein sollte. Für einen Business Check-in veranschlage ich ca. 5 bis maximal 10 Minuten. Abu Dhabi hat eine Fast Lane bei Sicherheit und Passkontrolle, also sollte das alles eigentlich kein Problem sein. Dachte ich, die Realität sah anders aus. Beim Check-in von Qatar Airways war schon etwas los, die Economy Schlange sehr lange. Vor mir war ein Gast in der Premium Fast Lane zum Check-in. Jetzt gab es aber ein gröberes Problem. Die Mitarbeiterin war komplett fertig. Es hat eine halbe Stunde gedauert, bis der Gast vor mir seinen Boarding Pass hatte. Dazwischen hat sie noch Economy Gäste mit Übergepäck vorgenommen und den Aufpreis kassiert. Als ich dann nach 35 Minuten einchecken durfte, meinte sie lapidar, der Check-in für diesen Flug sei bereits geschlossen. Ich wollte eigentlich kein Gepäck einchecken, sondern nur den Boarding Pass ausgedruckt bekommen. Muss ich jetzt wirklich solche Verzögerungen durch die Airline mitbedenken, ich denke nicht. Der Supervisor hat schon die ganze Zeit bei der Dame eingegriffen und hat ihr einfach die Anweisung gegeben, den Flug wieder zu öffnen und mich einzuchecken. 10 Minuten später hatte ich meinen Boarding Pass.

Durch die Fast Lane bei der Passkontrolle und Sicherheit ging es ohne Umweg zum Flugzeug. Aufgrund der Verzögerung beim Check-in bin ich dann wirklich zum Last Call zum Flugzeug gekommen. Aber auch Abu Dhabi Airport wechselt Go to Gate, Boarding und Last Call im Minutentakt. Das sollte aber nicht irritieren, da trotz Last Call Flugzeuge oft noch eine halbe Stunde am Gate stehen. Auch bei diesem Flug hat es eine halbe Stunde von Last Call bis zum Verlassen des Gates gedauert.

Die Maschine war wie bei meinem Flug von Doha nach Abu Dhabi weitgehend leer (Trip Report). Es waren ca. 10 Passagiere an Bord. Diese Flüge sind mir ein Rätsel, sie können kein Geschäft sein, aber es wird schon irgendwelche Gründe geben, weswegen man mit leeren Flugzeugen durch die Welt fliegt.

Die Flugbegleiter haben sich vorgestellt und mir den Sitzplatz gezeigt. Die Wartezeit am Gate hat man mit Champagner, Nüssen, Magazinen, Zeitschriften, Datteln und arabischen Kaffee verkürzt. Auch die Menüwünsche wurden aufgenommen. Nach dem Start gab es sehr flott das Frühstück, begleitet mit Kaffee aus einer echten Nespresso Maschine und Champagner. Es ist faszinierend, was man eigentlich alles auf einer so kurzen Strecke dem Gast versucht anzubieten. Einfach unglaublich …

Was die anderen Airlines wirklich schön langsam zum Nachdenken bringen sollte, sind die neuen Sitze im A320. Man hat in diese normalerweise sehr einfach eingerichteten Flugzeuge, die ja wie Linienbusse verwendet werden, einen vollwertigen fully-flat Business Sitz  eingebaut. Viele Airlines haben auf der Langstrecke in der Business nicht einmal eine solche Bestuhlung. Wenn die wirklich alle A320 so ausstatten und damit nach Europa fliegen, müssen sich die europäischen Airlines sehr fürchten.

Nach 40 Minuten Flug war der Spuk bereits vorbei. Ein eigener Bus für die First Passagiere hat mich zum Flughafengebäude gebracht und es ging in die Qatar Al Mourjan Business Lounge (Review).

Fazit: Ein unglaubliches Produkt, wäre ich ein Manager einer europäischen Airline, würde ich beginnen, mich sehr zu fürchten.

QatarFirstAbuDhabiDoha1 QatarFirstAbuDhabiDoha2 QatarFirstAbuDhabiDoha3 QatarFirstAbuDhabiDoha4 QatarFirstAbuDhabiDoha5 QatarFirstAbuDhabiDoha6 QatarFirstAbuDhabiDoha7 QatarFirstAbuDhabiDoha8 QatarFirstAbuDhabiDoha9 QatarFirstAbuDhabiDoha10 QatarFirstAbuDhabiDoha11

Derzeit bekommt man einen unglaublich hohen Bonus für eine Kreditkarte. Mit Abschluss der DE American Express Platinum erhält man 60 000 Meilen. Hier bei Boardingarea kann ich euch das anbieten:

You have Successfully Subscribed!